In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 1127 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Anteros  22.09.2020 11:00 Uhr
Die durch Staatshilfen am Leben gehaltene Lufthansa plant eine "radikale Schrumpfkur" - wird die Vorzeige-Airline gestärkt aus der Krise hervorgehen?
1,1 Milliarden wird der Schrumpfkurs - im Wirtschaftsdeutsch neutral "Restrukturierung" genannt die Lufthansa kosten.

Der Plan wird nun dem Vorstand vorgelegt: Das Volumen des Stellenabbaus soll sich um die 30.000 bewegen. Von den ehemals über 750 Flugzeugen am Jahresanfang soll nur knapp die Hälfte übrig bleiben.

Alle A380 und Teile der A340-Flotte werden eingemottet.

Geschuldet ist dies den nicht eingetretenen Zuwächsen im Passagieraufkommen im zweiten Quartal und den düsteren Prognosen für den Rest des Jahres.

Ebenso soll das "Tafelsilber" verkauft werden. So soll der angekündigte Verkauf des Europa-Geschäftes der Gastronomietochter LSG in Kürze abgeschlossen werden.

Quelle:
https://www.welt.de/wirtschaft/article216258412/
Lufthansa-A380-verschwindet-30-000-Jobs-in-Gefahr.html
 Ja - die Lufthansa wird so gestärkt werden0,0%  (0)
 Ja - eher schon0,0%  (0)
 Teils - teils11,1%  (1)
 Nein - eher nicht11,1%  (1)
 Nein - das Unternehmen wird vor die Wand fahren11,1%  (1)
 Nein - aber die Staatshilfen werden auch bei solch massiven Abbauplänen weiter fließen0,0%  (0)
 Diskussion33,3%  (3)
 Bimbes33,3%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Rakousko  22.09.2020 08:32 Uhr
Hast Du persönlich Ängste, dass es nun in Richtung der 30er Jahre geht?
Ich stütze mich nicht auf empirische Daten, sondern lediglich auf die Empfindungen und Gedanken von zwei Personen. Eine davon bin ich.

Meine Wenigkeit meinte gestern in einem Telefonat: "Ich befürchte, dass es sehr wohl in eine Abwärtsspirale laufen kann, die dann Trends der 30er Jahre begünstigt".

Bei einem anderen Telefonat und ohne meine These nochmals aufzugreifen, meinte ein Freund, dass er denkt, dass die politischen Ränder bei steigender Arbeitslosigkeit sich radikalisieren werden, wie am Ende der Weimarer Republik und andersorts in den genannten 30er Jahren.
 Ja0,0%  (0)
 Nein33,3%  (4)
 In Teilen33,3%  (4)
 Ich will diskutieren0,0%  (0)
 Ich will Bimbes33,3%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [11]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Tom Sawyer  13.09.2020 17:57 Uhr
Ab Montag gibt es Socken, T-Shirts, Caps, Leggings und die passende Basecap im blau-rot-gelben Lidl-Style zu kaufen.- Wäre das was für Dich?
Nun bringt Lidl eine neue Modelinie auf den Markt – mit seinem eigenen Logo. Ab Montag gibt es Socken, T-Shirts, Caps, Leggings und die passende Basecap im blau-rot-gelben Lidl-Style zu kaufen.

Mit in der Linie ist auch ein Sneaker. Und dieser Sneaker ist wohl der Auslöser für die neue Modelinie. Ursprünglich war der Schuh als Aprilscherz gedacht. Doch die Fans sind im vergangenen Jahr dermaßen auf die Aktion angesprungen, dass der Sneaker tatsächlich vom Konzern realisiert wurde.
Auf der Verkaufsplattform Ebay werden die beliebten Treter der Aprilscherz-Aktion mitunter für bis zu 500 Euro angeboten. (https://www.watson.de/leben/supermarkt/447349587-supermarkt-neues-lidl-angebot-spaltet-die-kunden)
 Ja0,0%  (0)
 Nein76,9%  (10)
 Vielleicht7,7%  (1)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes-Style15,4%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [17]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  J. Bercow  10.09.2020 19:15 Uhr
Stromversorger arbeiten mit Auskunfteien zusammen, um Daten über die Kunden zu sammeln. Gut oder schlecht für Kunden, die häufig den Anbieter wechseln?
Die Auskunfteien (Schufa, CIRF Bürgel) begründen ihre Aktivitäten damit, dass nur abgespeichert wird, wo der Kunde seinen Vertrag hat und ob es Zahlungsrückstände gibt. Dies ermöglicht es, Kunden auch dann einen Vertrag zu bekommen, wenn sie bei einer einmaligen Prüfung abgelehnt werden würden.
Verbraucherschützer befürchten, dass damit Kunden ermittelt werden sollen, die nach der Mindestlaufzeit den Anbieter wechseln, um möglichst viele Neukundenboni mitzunehmen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article215249806/Schufa-soll-Strom-und-Gaskunden-vom-Anbieterwechsel-abhalten.html
 Gut für die Kunden.0,0%  (0)
 Nicht gut für die Kunden.12,5%  (1)
 Kann ich noch nicht beurteilen.25,0%  (2)
 Bimbes, Diskussion, 42, Enthaltung, keine Meinung, andere Meinung12,5%  (1)
  50,0%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Rakousko  09.09.2020 09:06 Uhr
Wird es einen zweiten Lockdown geben, wenn die Zahlen weiter so hoch sind?
So mancher vertritt die These, dass man einfach keinen Lockdown machen wird, weil man die Wirtschaft nicht ruinieren will. Zudem haben bereits einige Politiker gesagt, dass sie aus heutiger Sicht den damaligen Lockdown in dieser Form nicht gemacht hätten.

 Es wird einen geben, da bin ich mir sicher.0,0%  (0)
 Es wird einen geben, wenn es einfach nicht mehr anders geht.13,3%  (2)
 Der Lockdown wird allenfalls indirekt kommen, wenn alle im Winter krank oder verstorben sind.6,7%  (1)
 Der Lockdown wird unter keinen Umständen kommen.13,3%  (2)
 Ich will diskutieren.26,7%  (4)
 Ich will Punkte.40,0%  (6)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [31]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 1127 Abstimmungen+5Ende