In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5891 - 895 / 14333 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  MagdalenaKlein  24.10.2023 13:11 Uhr
Welche Erwartungen hast Du an die wohl kommende polnische Regierung?
In Polen rückt die Ablöse der rechtskonservativen Regierungspartei PiS (Recht und Gerechtigkeit) näher. Die pro-europäischen Oppositionsparteien Bürgerkoalition (KO), Dritter Weg und Linke haben sich auf eine Koalitionsregierung verständigt, wie ihre Parteichefs am Dienstagvormittag in einer gemeinsamen Pressekonferenz in Warschau verkündeten. Regierungschef soll demnach KO-Chef Donald Tusk werden. Der frühere EU-Ratspräsident steht damit vor einem Comeback als Premier.

https://diepresse.com/17766452

 Ich schreibe etwas26,7%  (4)
 Ich schreibe nichts6,7%  (1)
 Diskussion33,3%  (5)
 Bimbes33,3%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [10]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  MagdalenaKlein  24.10.2023 12:24 Uhr
Rechnest Du mit einer stärkeren Infiltrierung der russischen Diplomatie durch den Geheimdienst?
Kirill Logwinow füllt Berichten zufolge eine Doppelrolle aus: Offiziell leitet er die Ständige Vertretung Russlands bei der EU. Der 48-jährige Top-Diplomat hat aber noch eine zweite Aufgabe. Er spioniert in Brüssel für den SWR, den russischen Auslandsgeheimdienst. Das berichtet ein Recherchenetzwerk, dem unter anderem „Der Spiegel“ und „VSquare“ angehören.


https://diepresse.com/17765959
 Ja30,0%  (3)
 Nein20,0%  (2)
 In Teilen10,0%  (1)
 Diskussion10,0%  (1)
 Bimbes30,0%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Quantensittich  24.10.2023 11:49 Uhr
Worin unterscheiden sich die Ziele der AfD und der neuen Wagenknecht-Partei konkret?
Wagenknecht hat sich während der Vorstellung ihrer Partei von der AfD distanziert, verfolgt aber nahezu identische Ziele.
 Es gibt gewaltige Unterschiede, die ich in der Diskussion erläutern werde.18,8%  (3)
 Die Ziele sind ähnlich, aber die Methoden unterscheiden sich.25,0%  (4)
 Es gibt keine Unterschiede.6,3%  (1)
 Keine Meinung18,8%  (3)
 Diskussion31,3%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [37]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  MagdalenaKlein  24.10.2023 11:40 Uhr
Kannst Du diesen Worten zu den vertanen arabischen Chancen zu stimmen?
Vorarlbergs Jusos brauchten dringend einen Geschichte-Auffrischungsunterricht, so wie auch Klimavorkleberin Greta Thunberg, die zum Streik „gegen den Genozid in Gaza“ aufruft. Abgesehen von der durchaus kritikwürdigen Siedlerpolitik: Die Palästinenser selbst verspielten in den vergangenen 75 Jahren mehrmals die Gelegenheit eines eigenen Staats, das erste Mal 1947, als die UN-Generalversammlung die Teilung in einen jüdischen und einen palästinensischen Staat vorsah, mit Jerusalem als internationaler Zone unter UN-Verwaltung.Der Westen sowie die Jewish Agency stimmten zu, alle arabischen Staaten und die Palästinenser geschlossen dagegen. Auch danach (z.B. 1978, 2000, 2008) wurden Hoffnungen der Bevölkerung auf einen eigenen Staat durch innerpalästinensische Machtkämpfe und Widerstand arabischer Staaten zunichtegemacht. Tatsächlich sind es islamistische Terroristen, die den Gazastreifen in ein Freiluftgefängnis verwandelt haben, seit 2005 ist dort kein einziger israelischer Soldat mehr stationiert.

Zur Autorin: Andrea Schurian ist freie Journalistin. Die ehemalige ORF-Moderatorin („Kunst-Stücke“, „ZiB-Kultur“) gestaltete zahlreiche filmische Künstlerporträts und leitete zuletzt neun Jahre das Kulturressort der Tageszeitung „Der Standard“. Seit Jänner 2018 ist sie Chefredakteurin der jüdischen Zeitschrift „NU“.

Die Presse vom 24.10.2023
 Ja30,0%  (3)
 Nein20,0%  (2)
 In Teilen0,0%  (0)
 Diskussion 20,0%  (2)
 Bimbes30,0%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Rudis Bua  24.10.2023 11:22 Uhr
Wie will eigentlich Wagenknecht den Mitgliederzustrom zu ihrer Partei kanalisieren und verhindern, dass da nicht lauter Profilneurotiker den Laden übernehmen?
Soweit ich weiß, kann einem niemand eibe Mitgliedschaft in einer Partei einfach so verwehren und wenn man unbedingt Mitglied in einer Partei werden will, so kann man sich die Mitgliedschaft auch per Klage erstreiten.

Das bedeutet, dass Wagenknecht und ihre Leute nicht von vornherein ausselektieren und entscheiden können, wer hineindarf und wer nicht. Und erfahrungsgemäß kommen zu neu gegründeten Parteien auch ein beträchtlicher Anteil Knalltüten dazu.
 Über vorab geknüpfte Seilschaften und Kungelrunden.10,0%  (1)
 Gar nicht. Weil nicht notwendig. Dort kommen nur lauter vernünftige Leute hin.20,0%  (2)
 Man darf sich das mit sportlichem Ehrgeiz anschauen.20,0%  (2)
 Keine Ahnung.0,0%  (0)
 Diskussion.30,0%  (3)
 Bimbes.20,0%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [31]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5891 - 895 / 14333 Abstimmungen+5Ende