In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5886 - 890 / 11525 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  m_auli  16.09.2022 19:38 Uhr
Denkst du der Bildungsstand ist abhängig von einer Qualifizierung?
Immer wieder stolpert man über den Halbsatz sind in allen Bildungsschichten vertreten, bezugnehmend auf den jeweiligen Abschluss. Nun gibt es auch Autodidakte und Menschen die aus Interesse sich viel belesen, dennoch keine höheren Abschlüsse besitzen oder sich auf z. B. berufliche Erfahrungswerte stützen. Diese Finden sich dann nicht in der Statistik wieder.
 Ja, wie soll das sonst gemessen werden?9,1%  (1)
 Nein, Bildung lässt sich nicht an Titeln messen. 36,4%  (4)
 Statistisch ja, realistisch ist das dann jedoch nicht messbar.27,3%  (3)
 Andere Meinung.9,1%  (1)
 Kein Interesse. 18,2%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [28]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Sozial21  15.09.2022 17:37 Uhr
Hältst du es für vorstellbar das bei einem russischen Atomwaffeneinsatz in der Ukraine Staaten wie China, Indien und Brasilien ihre aktuell "neutrale" Position noch beinehalten oder die Nato weiterhin bei ihrer Linie "kein direktes Eingreif
Ein Szenario was niemand hofft, aber zweifelsohne würde ein Einsatz von Atomwaffen gegen Ukrainische Soldaten oder Städte den Krieg alleine schon psychologisch auf eine andere Ebene heben.
Die Frage wie würde die Nato reagieren, wie die Chinesen
 Nein das kann ich mir nicht vorstellen, die Nato würde dann eingreifen9,1%  (1)
 Nein das kann ich mit nicht vorstellen, die Nato würde eingreifen und Länder wie Indien und China würden sich angewidert von Russland distanzieren, Russland wäre auf Jahre vollständig isoliert. 18,2%  (2)
 Ich rechne selbst dann nicht mit einer susbstanziellen Änderung der aktuellen Positionen der genannten Länder und Organisationen9,1%  (1)
 Diskussion36,4%  (4)
 Bimbes27,3%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [15]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Tom Sawyer  15.09.2022 16:18 Uhr
„Sie sind völlig irre!“ Lauterbach zeigt AfD-Politikerin von Storch wegen Beleidigung an. - Was sagst du dazu?
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat die AfD-Politikerin Beatrix von Storch wegen Beleidigung angezeigt. Dem Spiegel liegt die Anzeige vor, die bereits bei der Polizei eingegangen ist. Demnach soll Storch in Richtung des Gesundheitsministers geschaut und Augenkontakt zu ihm gesucht haben.Anschließend habe sie gesagt: „Sie sind völlig irre!“, anschließend habe sie Lauterbach den Vogel gezeigt. Zeugen des Vorfalles sind laut Anzeige Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) und Annette Kramme, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Soziales.( https://www.fr.de/politik/karl-lauterbach-gesundheitsminister-spd-beatrix-von-storch-afd-polizei-anh-91790486.html)
 Finde ich gut.30,0%  (3)
 Finde ich schlecht.10,0%  (1)
 Mir Egal20,0%  (2)
 Diskussion10,0%  (1)
 Bimbes ohne Klage30,0%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [53]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Barneby  15.09.2022 06:54 Uhr
Ändern 53 Euro im Monat etwas an der grundsätzlichen Entscheidung arbeiten zu wollen oder nicht?
Von H4 zu leben ist nicht komfortabel aber möglich. Es gibt Menschen, die haben in ihrer aktuellen Lebensphase keine andere Möglichkeit als von H4 zu leben und es gibt Menschen, die haben sich aus unterschiedlichen Gründen entschieden, dass sie nicht arbeiten gehen wollen.
Gibt es auch Menschen, die bei einem Satz von 409 Euro arbeiten gehen würden, bei 53 Euro mehr im Monat aber nicht?
 53 Euro im Monat sind ein Entscheidungskriterium7,7%  (1)
 53 Euro im Monat sind kein Entscheidungskriterium38,5%  (5)
 Meine Meinung30,8%  (4)
 Keine Meinung7,7%  (1)
 Bimbes15,4%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [34]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Minga  14.09.2022 22:42 Uhr
Werden wir uns wohl noch auf viele Gräueltaten der Russen in den besetzten ukrainischen Gebieten einstellen müssen?
In den befreiten Gebieten des Oblast Charkiw häufen sich seit Tagen aber auch die Anzeichen für russische Kriegsverbrechen. Leichenfunde in Dutzenden Dörfern deuten auf Misshandlungen durch die Besatzer hin, wie schon in der Kiewer Vorstadt Butscha im April. Laut Behörden sollen bereits mindestens 40 mutmaßliche Kriegsverbrechen untersucht werden.

In einer Polizeistation der Stadt Balaklija hatten die Besatzer offenbar ein regelrechtes Foltergefängnis eingerichtet. Rund 40 Personen sollen im Keller des Gebäudes festgehalten worden sein. Bis zu 15 Zivilisten wurden offenbar in eine Gefängniszelle gepfercht und wurden mit Videokameras überwacht. Bei den Verhören wurden sie mit Elektroschocks gefoltert.

Die Presse vom 15.09.2022
 Ja63,6%  (7)
 Nein9,1%  (1)
 In Teilen9,1%  (1)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes18,2%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [38]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5886 - 890 / 11525 Abstimmungen+5Ende