In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5286 - 290 / 865 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  AngryWorker  28.03.2023 02:26 Uhr
Wäre das Thema Meditation/ Achtsamkeit nicht ein Fach, das sich im Schulunterricht einbauen ließe?
Immer mehr Menschen leiden und litten unter Stress. Aktuell macht dies bundesweit 80% aus, im Gesundheits- und Pflegebereich gar über 90% und seit Corona mit einem steilen Anstieg von Stress und psychischen Erkrankungen. Dass Frauen häufiger gestresst sind als Männer kommt hinzu.

Dieses Feld ist m. M. nach noch wenig erforscht, kann darüber hinaus aber schon heute gemessen werden. Beide, Meditation und Achtsamkeit kann spürbare Entlastungen im Wohlbefinden und der Gesundheitsprävention bringen und auch Effekte auf die Konzentrationsfähigkeit haben.
 Dafür ist kein Geld da.0,0%  (0)
 Das halte ich für sinnvoll. 9,1%  (1)
 Nein, das wäre sinnlos. 36,4%  (4)
 Andere Meinung. 18,2%  (2)
 Bimbes.36,4%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [7]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  drittemacht  23.03.2023 11:57 Uhr
Sind dir die historischen Horrorereignisse in der Kleinstadt Black River Falls, Wisconsin, USA, bekannt?
Black River Falls in Wisconsin war eine kleine Bergarbeiterstadt. Hier schafften deutsche und skandinavische Einwanderer solange, bis die Minen Ende der 1880er Jahre aufgegeben wurden.

Die Stadt verfiel, viele wanderten ab – über die, die blieben, senkte sich ein schwarzer Wahnsinn herab. Es ist ein Kaleidoskop des Schreckens von Brandstiftung, Grausamkeit, Demenz, Selbstmord, Mord, Inzest und regelmäßigen Ausbrüchen von Diphtherie und Pocken.

https://www.stern.de/panorama/wissen/horror---als-sich-der-wahnsinn-ueber-black-river-falls-legte-8235238.html


 Ja, das ist mir bekannt.0,0%  (0)
 Ich habe davon schon mal gehört.18,2%  (2)
 Nein. Noch nicht.54,5%  (6)
 Nein. Will ich auch gar nicht wissen.9,1%  (1)
 Diskussion.0,0%  (0)
 Bimbes.18,2%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  drittemacht  20.03.2023 13:51 Uhr
Welchen Stimmenanteil hätte die PDS bei der Volkskammerwahl am 18. März 1990 bekommen, wenn sie mit dem alten Namen SED und Egon Krenz als Spitzenkandidat angetreten wäre?
Wir erinnern uns: Die SED wählte im Dezember 1989 auf einem Sonderparteitag Gregor Gysi zum Parteichef und benannte sich in SED-PDS und im Februar 1990 schließlich in PDS um. Zwischen Dezember 1989 und Februar 1990 wurden neben Honecker, Mielke und Krenz auch fast alle übrigen Mitglieder des Politbüro aus der Partei ausgeschlossen. Die PDS trat mit Hans Modrow und Gregor Gysi als Spitzenkandidaten zur Volkskammerwahl an und wurde mit 16,6 Prozent drittstärkste Kraft in der noch bestehenden DDR.
 Ganz schlecht. Weniger als 5 Prozent.25,0%  (3)
 Vielleicht maximal 10 Prozent.16,7%  (2)
 In etwa so viel wie das PDS-Ergebnis.16,7%  (2)
 Besser als die PDS. Vielleicht 20 Prozent.0,0%  (0)
 Mit dem Genossen Krenz hätte man locker 30 Prozent erreicht.0,0%  (0)
 50 Prozent vielleicht.0,0%  (0)
 97 Prozent. So viel wie bei den letzten Kommunalwahlen vor der Wende.8,3%  (1)
 Diskussion.0,0%  (0)
 Bimbes.33,3%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [11]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Leserich.  14.03.2023 09:26 Uhr
Hätte die Partei 1989 die Konterrevolution der reaktionären Kräfte mit allen Mitteln bekämpfen müssen?
1989 ging die Partei doch sehr knieweich ein und gab auf allen Ebenen sehr rasch auf. Das war im neunten Nachkriegssommer noch anders.
 Ja mit allen Mitteln.23,1%  (3)
 Bis zu einem gewissen Grad ist die Aussage richtig.0,0%  (0)
 Nein, den Gedanken lehne ich ab.15,4%  (2)
 Ich weiß es nicht.7,7%  (1)
 Ich bin hier gespalten.0,0%  (0)
 Ich bin eine reaktionäre Mumie und freue mich über den Sieg der revanchistisch-faschistischen BRD.15,4%  (2)
 Ist mir doch egal.38,5%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [8]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  drittemacht  13.03.2023 13:36 Uhr
Ist Egon Krenz ein großer Deutscher und ein bedeutender Staatsmann des 20. Jahrhunderts?
Egon Krenz hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass im November 1989 die Mauer fiel und für Millionen DDR-Bürger sich die Dunkelheit des kommunistischen Gefängnisses lichtete und die Sonne der Freiheit auch für unsere Landsleute im Osten scheinen konnte.
 Ja, das ist er. 6,7%  (1)
 Naja... 13,3%  (2)
 Er war ein elender Verräter.6,7%  (1)
 Krenz war höchstens ein Apparatschik.26,7%  (4)
 Krenz war und ist ein Verbrecher.0,0%  (0)
 Diskussion.33,3%  (5)
 Bimbes.13,3%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [19]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5286 - 290 / 865 Abstimmungen+5Ende