Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Ist Egon Krenz ein großer Deutscher und ein bedeutender Staatsmann des 20. Jahrhunderts?
1 - 19 / 19 Meinungen
13.03.2023 16:26 Uhr
Die Feststellung in der anderen Diskussion, dass Krenz verurteilter Verbrecher ist, wurde zahlreich abgelehnt. Obwohl dies ein Fakt ist. Womöglich scheint man also gar nicht so schlimm zu finden, was er da angestellt hat? Das wäre schon krass.

Und ich bleibe dabei. Dass man Krenz damals in den Chat hier eingeladen hat, ist durch nichts zu rechtfertigen.
13.03.2023 16:29 Uhr
Krenz war ein Apparatschik, der ein paar Wochen lang Honeckers Kronprinzen gab. Er ist verurteilt worden, kann somit mit allem Recht als Verbrecher bezeichnet werden. Inwiefern er sich selbst die Finger dreckig gemacht hat oder "nur" Schreibtischtäter war, vermag ich nicht zu beurteilen.
Allerdings gab es da deutlich andere Kaliber, die vollkommen straffrei davongekommen sind.


Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 13.03.2023 16:30 Uhr. Frühere Versionen ansehen
13.03.2023 16:32 Uhr
Krenz hat seine Strafe angenommen und verbüßt, andere kamen ungeschoren davon...
13.03.2023 16:35 Uhr
Zitat:
Krenz hat seine Strafe angenommen und verbüßt, andere kamen ungeschoren davon...


Egon Krenz hat sich bis zum BGH gegen seine Verurteilung gewehrt und diese im Nachhinein als „kalten Krieg im Gerichtssaal“ bezeichnet.

Das ist sicher vieles aber kein „Annehmen des Urteils“. Er hat die Strafe abgesessen, weil er musste, nicht weil wer „sie annahm“.

13.03.2023 16:36 Uhr
Weder noch.
Letztlich eine arme Sau und Kind seiner Zeit und Sozialisation.
13.03.2023 17:29 Uhr
Zitat:
Zitat:
Krenz hat seine Strafe angenommen und verbüßt, andere kamen ungeschoren davon...


Egon Krenz hat sich bis zum BGH gegen seine Verurteilung gewehrt und diese im Nachhinein als „kalten Krieg im Gerichtssaal“ bezeichnet.

Das ist sicher vieles aber kein „Annehmen des Urteils“. Er hat die Strafe abgesessen, weil er musste, nicht weil wer „sie annahm“.



Im Rechtsstaat stehen diese Rechtswege nun Mal offen. Ob es dir gefällt oder nicht.
13.03.2023 17:31 Uhr
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Krenz hat seine Strafe angenommen und verbüßt, andere kamen ungeschoren davon...


Egon Krenz hat sich bis zum BGH gegen seine Verurteilung gewehrt und diese im Nachhinein als „kalten Krieg im Gerichtssaal“ bezeichnet.

Das ist sicher vieles aber kein „Annehmen des Urteils“. Er hat die Strafe abgesessen, weil er musste, nicht weil wer „sie annahm“.



Im Rechtsstaat stehen diese Rechtswege nun Mal offen. Ob es dir gefällt oder nicht.


Kein Problem damit. „Annehmen“ ist es dann aber wirklich nicht, va mit Blick auf die Einordnung.
13.03.2023 18:06 Uhr
Unsicher über die Einschätzung, aber er war schlicht zu kurz von Bedeutung, um sich zu einem großen Staatsmann mausern zu können. Immerhin war er der älteste und verbrauchtest aussehende Berufsjugendliche, den es jemals gab.
13.03.2023 18:19 Uhr
Er hatte zudem auch nicht den Biss des Kanzlers Kohl, der seine Jahrtausendchance zu nutzen wußte, obwohl die "blühenden Landschaften" nun für das gesamte Deutschland ein ferngerückter Traum geworden sind.

@Ambion
13.03.2023 18:40 Uhr
Zitat:
Er hatte zudem auch nicht den Biss des Kanzlers Kohl, der seine Jahrtausendchance zu nutzen wußte, obwohl die "blühenden Landschaften" nun für das gesamte Deutschland ein ferngerückter Traum geworden sind.

@Ambion


Ich finde, daran sieht man ganz gut, wie versucht wird, die DDR zu normalisieren. Und dagegen wird nicht konsequent genug das Wort erhoben.
13.03.2023 18:55 Uhr
Großer Staatsmann sicher nicht. Aber er hat die Grenzöffnung durchgewunken und damit die Wende mit ermöglicht. Ihn nach der Wiedervereinigung vor Gericht zu stellen, hielt ich daher für falsch. Da hätten ganz andere vor Gericht gehört und Honecker und Mielke hätten lebenslang weggesperrt gehört.
13.03.2023 20:13 Uhr
Zitat:
Großer Staatsmann sicher nicht. Aber er hat die Grenzöffnung durchgewunken und damit die Wende mit ermöglicht. Ihn nach der Wiedervereinigung vor Gericht zu stellen, hielt ich daher für falsch. Da hätten ganz andere vor Gericht gehört und Honecker und Mielke hätten lebenslang weggesperrt gehört.


Man soll also einen Verbrecher nicht zur Verantwortung ziehen, weil andere noch viel Schlimmeres getan haben? Dann wäre kein einziger Mensch aus diesem System verurteilt worden - und es hätten noch sehr, sehr, sehr viele Menschen mehr strafrechtlich verfolgt werden müssen.
13.03.2023 20:15 Uhr
@ Infestissumam

Ich habe Ph1L so verstanden, dass Krenz so eine Art Bauernopfer war (sicher nicht unschuldig), während so viele Andere eben ungeschoren davonkamen.
Das kann man vielleicht wirklich so sehen.
13.03.2023 20:17 Uhr
Zitat:
@ Infestissumam

Ich habe Ph1L so verstanden, dass Krenz so eine Art Bauernopfer war (sicher nicht unschuldig), während so viele Andere eben ungeschoren davonkamen.
Das kann man vielleicht wirklich so sehen.


Das ist mE auch in Ordnung.

Ich finde in dieser Diskussion hier kommt Krenz aber viel zu milde weg.
14.03.2023 08:57 Uhr
Zitat:
Die Feststellung in der anderen Diskussion, dass Krenz verurteilter Verbrecher ist, wurde zahlreich abgelehnt. Obwohl dies ein Fakt ist.


Revanchistisch-faschistische westdeutsche Siegerjustiz!!!
14.03.2023 09:01 Uhr
Er zeigte zu wenig Haltung im Herbst 1989 und ihm fehlte der Widerstandsgeist der Partei, den sie noch im 9. Nachkriegssommer zeigte.

14.03.2023 09:02 Uhr
Zitat:
Zitat:
Die Feststellung in der anderen Diskussion, dass Krenz verurteilter Verbrecher ist, wurde zahlreich abgelehnt. Obwohl dies ein Fakt ist.


Revanchistisch-faschistische westdeutsche Siegerjustiz!!!


Nein, eher ein ziemlich archaisches Volksempfinden. Wer seine Strafe verbüßt hat, ist zumindest juristisch wieder sauber.
14.03.2023 09:03 Uhr
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Die Feststellung in der anderen Diskussion, dass Krenz verurteilter Verbrecher ist, wurde zahlreich abgelehnt. Obwohl dies ein Fakt ist.


Revanchistisch-faschistische westdeutsche Siegerjustiz!!!


Nein, eher ein ziemlich archaisches Volksempfinden. Wer seine Strafe verbüßt hat, ist zumindest juristisch wieder sauber.


Speer, Raeder, Schirach, Neurath und co, alles Saubermänner?
14.03.2023 09:05 Uhr
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Die Feststellung in der anderen Diskussion, dass Krenz verurteilter Verbrecher ist, wurde zahlreich abgelehnt. Obwohl dies ein Fakt ist.


Revanchistisch-faschistische westdeutsche Siegerjustiz!!!


Nein, eher ein ziemlich archaisches Volksempfinden. Wer seine Strafe verbüßt hat, ist zumindest juristisch wieder sauber.


Speer, Raeder, Schirach, Neurath und co, alles Saubermänner?


Na klar, schau dir doch an, wie sie die Nachkriegszeit verbracht haben. Besonders Speer wurde ja fast zum Antifa stilisiert.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 19 / 19 Meinungen