In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 112 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  @Info  11.03.2024 12:42 Uhr
[Umwelt und Klima] Wie kann die Entwässerung der Moore als Ursache für enorme Kohlendioxidemissionen gestoppt werden?
"... Bei der Entwässerung der Moore kommt der über Jahrtausende im Torf gebundene Kohlenstoff mit Sauerstoff in Berührung und oxidiert. Damit gelangen nicht nur riesige Mengen CO2 in die Atmosphäre, sondern auch das über 300 Mal klimaschädlichere Lachgas (N2O). Die gesamte Klimabilanz eines Moores wird daher in CO2-Äquivalenten angegeben, die anteilig alle klimarelevanten Gase enthalten. Intakte Moore geben zwar während ihres natürlichen Bildungsprozesses mit Methan auch ein klimaschädliches Gas ab, in der Summe wirken sie aufgrund der Kohlenstofffestlegung langfristig dennoch positiv auf das Klima.

Dessen ungeachtet geht die weltweite Zerstörung der Moore durch Trockenlegung und Torfabbau weiter. Im weltweiten Vergleich verursacht die Europäische Union die zweithöchsten Treibhausgasemissionen aus der Zerstörung von Moorgebieten. Damit liegt sie hinter Spitzenreiter Indonesien aber noch vor Russland, das weltweit die ausgedehntesten Moorflächen besitzt. In Indonesien existieren die bedeutendsten Torfwälder der Welt, welche allerdings in rasantem Tempo für Ölpalmenplantagen vernichtet werden oder verheerenden Moorbränden zum Opfer fallen. ..."

Quelle:
https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/moore/moore-und-klimawandel/13340.html#:~:text=Bei%20der%20Entw%C3%A4sserung%20der%20Moore,Mal%20klimasch%C3%A4dlichere%20Lachgas%20(N2O).

 durch starke Einschränkung des Torfabbaus0,0%  (0)
 durch Verhinderung der Umwandlung von Moor- in Ackerflächen0,0%  (0)
 durch Verhinderung der Bebauung von Moorflächen0,0%  (0)
 durch Kauf und Erhaltung der Moore durch den Staat bzw. staatlich finanziert 0,0%  (0)
 durch mehrere dieser Maßnahmen66,7%  (2)
 durch andere Maßnahmen, nämlich ...0,0%  (0)
 Wozu soll man die Entwässerung der Moore stoppen?0,0%  (0)
 Diskussion0,0%  (0)
 Desinteresse33,3%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [2]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  08.03.2024 08:23 Uhr
Wie bewertest Du das Statement der 75.Internetregierung zum heutigen Internationalen Frauentag?
Zum Internationalen Frauentag

Der Internationale Frauentag wurde im Jahre 1909 aufgrund einer Initiative sozialistischer Frauen ins Leben gerufen und wurde in Deutschland am 19.03.1911 erstmals begangen. Seit 1921 wird er immer am 8.März gefeiert.

„Die Idee dazu kam aus den USA. Dort hatten Frauen der Sozialistischen Partei Amerikas (SPA) 1908 ein Nationales Frauenkomitee gegründet, das beschloss, einen besonderen nationalen Kampftag für das Frauenstimmrecht zu initiieren. Dieser erste Frauentag in den USA am 28. Februar 1909 war ein Erfolg – auch weil sich bürgerliche Frauenrechtlerinnen (Suffragetten) den Forderungen nach dem Frauenwahlrecht anschlossen und gemeinsam mit den Sozialistinnen demonstrierten.“
(Quelle: Wikipedia)

In Deutschland hatte sich insbesondere die Sozialdemokratin Clara Zetkin stark für den Internationalen Frauentag und dessen Ziele exponiert. Sie wurde später Mitglied der KPD.
Die Spaltung der Arbeiterbewegung in der Weimarer Republik führte u.a. auch dazu, dass ab 1926 sozusagen zwei Frauentage existierten: der 8.März und ein nicht fest terminierter Frauentag der Sozialdemokratie.

Während er Internationale Frauentag in der DDR offiziell begangen wurde (ohne jedoch ein gesetzlicher Feiertag zu sein), führte er in der alten Bundesrepublik überwiegend ein Nischendasein, selbst in Teilen der Frauenbewegung.

Erst nach der Vereinigung im Jahre 1990 geriet der Internationale Frauentag wieder mehr in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Nach einer Phase, in der das Begehen eines Feiertages der DDR als nicht mehr opportun galt, regten sich 1993 das erste Mal wieder Frauengruppen in Ost und West, um diesen Tag nun im Sinne der Einforderung von (verlorenen) Frauenrechten zu nutzen.

Gleichwohl erlebt man im Alltag immer wieder Unkenntnis über die Rolle und die Funktion des 8.März. Insbesondere konservative Kreise negieren diesen Tag und stellen stattdessen den Muttertag oder gar den Valentinstag in den Mittelpunkt. Beides sind jedoch Tage, die ein Rollenbild der Frau propagieren, das den Intentionen des Internationalen Frauentages mehr als nur widerspricht.

Die 75.Internetregierung spricht sich klar für eine Stärkung der bzw. für die Wiederherstellung bereits einmal erkämpfter Frauenrechte aus und sieht den 8.März als Tag der Erinnerung an sowie des Kampfes für die Erreichung dieser Ziele.
 sehr gut0,0%  (0)
 ganz ok62,5%  (5)
 geht so0,0%  (0)
 nicht ok0,0%  (0)
 schrecklich25,0%  (2)
 Das Thema interessiert mich nicht.12,5%  (1)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes0,0%  (0)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [14]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  02.03.2024 12:37 Uhr
In den Bundeshaushalt 2024 (Epl. 16, Kapitel 1604) sind 46,555 Mio € für das "Bundesprogramm Biologische Vielfalt" eingestellt. Ist das Deines Erachtens ausreichend für die Erhaltung der Artenvielfalt in Deutschland?
"... Mit dem Ziel, die biologische Vielfalt in Deutschland zu erhalten und zu schützen, startete das Bundesprogramm Biologische Vielfalt 2011 und unterstützt seitdem die Umsetzung der Nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt (NBS). Es werden Vorhaben gefördert, denen im Rahmen der NBS eine gesamtstaatlich repräsentative Bedeutung zukommt oder die diese Strategie in besonders beispielhafter und maßstabsetzender Weise umsetzen. ..."

Quelle:
https://www.bfn.de/thema/bundesprogramm-biologische-vielfalt
 Das ist viel zu wenig.9,1%  (1)
 Das ist zu wenig.18,2%  (2)
 Das ist genau richtig.9,1%  (1)
 Das ist zuviel.0,0%  (0)
 Das ist viel zu viel.18,2%  (2)
 Dafür sollte gar kein Geld ausgegeben werden.9,1%  (1)
 Diskussion 27,3%  (3)
 Desinteresse 9,1%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [26]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  15.02.2024 11:00 Uhr
Würdest Du im Falle eines Doliszites der Einführung einer neuen Kategorie "Umwelt und Klima" zustimmen? (s. Hintergrund)
Umwelt und Klima sind für den Zustand des Planeten ein existenzielles Thema geworden. Die 75. Dol-Regierung möchte dem Rechnung tragen, indem Diskussionen zu diesem Themenbereich in einer eigenen Umfragekategorie gebündelt werden.

Hier soll ein Stimmungsbild eingeholt werden, wie die Community,- losgelöst von der ggf. späteren Umsetzung - dazu steht.
 ja, weil...21,4%  (3)
 ja, aber ...0,0%  (0)
 unschlüssig14,3%  (2)
 nein, obwohl ...7,1%  (1)
 nein, weil ...42,9%  (6)
 andere Antwort7,1%  (1)
 Desinteresse7,1%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [34]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  14.02.2024 12:11 Uhr
Die 75.Regierung dol2days hat sich zum Ziel gesetzt, den Klima- und Umweltschutz in dieser Legislaturperiode als Themenschwerpunkt in den Fokus zu nehmen. Welches Thema ist Dir dabei besonders wichtig?
 Artenvielfalt/Biodiversität38,5%  (5)
 Klimaschutz0,0%  (0)
 Nachhaltigkeit7,7%  (1)
 ökologische und soziale Transformation0,0%  (0)
 Umweltschutz im globalen Süden0,0%  (0)
 Ich präferiere ein anderes Thema, das ich in der Diskussion nenne.30,8%  (4)
 Klima- und Umweltschutz interessieren mich nicht.23,1%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [28]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 112 Abstimmungen+5Ende