In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-54780 - 4784 / 4840 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Nickel  10.07.2012 12:00 Uhr
Verfassungsklage gegen den Fiskalpakt: Wie würdest du als Richter entscheiden?
Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts verhandelt am 10. Juli 2012 über mehrere Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 32 BVerfGG. Die Anträge sind darauf gerichtet, dem Bundespräsidenten bis zur Entscheidung über die jeweilige Hauptsache zu untersagen, die von Bundestag und Bundesrat am 29. Juni 2012 als Maßnahmen zur Bewältigung der Staatsschuldenkrise im Euro-Währungsgebiet beschlossenen Gesetze zu unterzeichnen und auszufertigen.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg12-047
 Einstweilige Anordnung ja - in der Hauptsache auch Klage stattgeben44,1%  (15)
 Einstweilige Anordnung nein - in der Hauptsache der Klage stattgeben0,0%  (0)
 Einstweilige Anordnung nein - in der Hauptsache auch die Klage ablehnen8,8%  (3)
 Einstweilige Anordnung ja - aber in der Hauptsache die Klage ablehnen0,0%  (0)
 Bin kein Richter23,5%  (8)
 Diskussion8,8%  (3)
 Bimbes14,7%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [27]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Niklot  10.07.2012 10:47 Uhr
Warum klagt gerade die LINKE, die sich als international(istisch) versteht, gegen ein Gesetz, dass Deutschland verstärkt in die Staatengemeinschaft integriert?
Die LINKE (Linkspartei) klagt gegen das Gesetz zur Umsetzung völkerrechtlicher Verträge der EU-Mitgliedsstaaten vor dem Bundesverfassungsgericht. Heute ist mündliche Anhörung.
 ich sags dir18,5%  (5)
 ich sags dir nicht0,0%  (0)
 ich weiß es nicht11,1%  (3)
 du hast Internationalismus falsch verstanden14,8%  (4)
 Internationalismus gilt nur unter Sowjetherrschaft7,4%  (2)
 Diskussion18,5%  (5)
 Bimbes29,6%  (8)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [18]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  chepri  09.07.2012 18:48 Uhr
Wie ist es möglich, dass ein Gesetz wie das neue Meldegesetz den Bundestag passiert?
Jetzt sind plötzlich alle dagegen.
 Das erkläre ich in der Diskussion.33,3%  (8)
 Das verrate ich nicht (Lobbyisten-Taste).16,7%  (4)
 Ich weiß es nicht.16,7%  (4)
 Andere Meinung.4,2%  (1)
 Danke für den Fisch.29,2%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [16]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  *Mensch*  09.07.2012 13:31 Uhr
Wegen "Lichtverschmutzung": Die Eifel plant ein Sternenreservat - Was sagst Du dazu?
"[..] Es klingt schon ein wenig seltsam. Da kommt ein Städter und schwärmt den Menschen in der Eifel vor, wie schön dunkel es nachts bei ihnen ist. So klingen Komplimente von Astronom Harald Bardenhagen. Die Gegend um den Nationalpark Eifel ist so dunkel, dass man die Milchstraße gut sehen kann. Das könnte sich jedoch bald ändern.
"Wenn wir nichts tun, wird in 20 Jahren die Lichtverschmutzung so groß sein, dass die Milchstraße nirgendwo mehr zu sehen sein wird", warnt Bardenhagen. Er schlägt für die Nationalpark-Region ein Schutzgebiet für Sterne vor, ein sogenanntes Sternenreservat.
Die Internationale Organisation gegen Lichtverschmutzung (International Dark Sky Association/IDA) verleiht seit 2007 den Titel "Sternen-Reservat". Ausgezeichnete Regionen stellen einen Licht-Masterplan auf und sorgen etwa durch Abschirmung, Winkel oder auch Farbspektrum der Leuchtmittel dafür, dass die Lichtverschmutzung reduziert wird. Je dunkler der Himmel, desto prächtiger leuchten die Sterne. "Wenn der Himmel zu hell ist, gehen die schwach strahlenden Sterne unter", erklärt Bardenhagen. [..]"

Quelle: http://www.ftd.de/wissen/natur/:lichtverschmutzung-eifel-plant-fuer-ein-sternenreservat/70060781.html
 Das finde ich sehr gut, weil..42,9%  (9)
 Naja, das geht tendenziell schon in Ordnung, weil..4,8%  (1)
 Das sehe ich differenzierter, weil..4,8%  (1)
 Naja, das sehe ich tendenziell eher kritisch, weil..4,8%  (1)
 Das finde ich gar nicht gut, weil..0,0%  (0)
 Das ist mir egal, weil..9,5%  (2)
 Keine Ahnung.33,3%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [7]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  odysseus.  07.07.2012 19:36 Uhr
Besteht die Gefahr, dass Deutschland in Europa als Imperialmacht betrachtet wird?
Diese Vermutung äußerte der US-amerikanische Finanzinvestor George Soros: "Deutschland könnte die Euro-Zone verlassen. Aber das wäre unglaublich teuer. Ich habe gerade im SPIEGEL über die Studie des deutschen Finanzministeriums gelesen, die schätzt, dass im Falle eines Euro-Zerfalls die Arbeitslosigkeit in Deutschland deutlich steigen und das Wirtschaftswachstum dramatisch sinken würde. Deshalb wird Deutschland immer gerade das Nötigste tun, um den Euro zu erhalten. Aber das Nötigste wird die Situation der Schuldnerländer nur verschlimmern. Das Ergebnis wird ein Europa sein, in dem Deutschland als Imperialmacht betrachtet wird - als eine Macht, die vom Rest Europas nicht mehr bewundert und imitiert wird. Stattdessen wird Deutschland gehasst werden, andere Länder werden Widerstand leisten, weil sie die Deutschen als Unterdrücker wahrnehmen."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/interview-mit-george-soros-zu-deutschland-und-zur-euro-krise-a-841021.html
 Ja37,1%  (13)
 Nein22,9%  (8)
 Nur von einigen Extremisten, ansonsten nicht.14,3%  (5)
 Differenzierte Meinung/ Diskussion...11,4%  (4)
 Antiimperialistische Bimbes!14,3%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [33]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-54780 - 4784 / 4840 Abstimmungen+5Ende