Dieser Kalender beinhaltet die im Gesetzbuch festgelegten Feier- und Trauertage. Daneben kann die Regierung auch weitere relevante Termine eintragen.
Mein zentrales Ziel als 56. Internetkanzler war eine grundlegende Beratung mit der Redaktion, an deren Ende die Redakteure gegenüber der Community eine gemeinsame, ausführliche und verbindliche Erklärung abgeben sollten.

An einer solchen Erklärung - oder auch ihrem möglichen Nichtzustandekommen - sollte die Community ablesen können, wie viel Zukunft die Redaktion dem Projekt dol2day zutraut und bieten kann.

Das entsprechende Redax-Statement wurde am 14. Februar 2018 veröffentlicht.
Redax-Statement veröffentlicht
14.02.2018 - SineLaude
Per heutiger Rundmail hat die Redaktion ein Statement zur Zukunft von dol2day veröffentlicht, das auf Grundlage der Beratungen der letzten Wochen erarbeitet worden war. Das zentrale Ziel meines Regierungsprogramms ist damit umgesetzt.
Bereinigungsdoliszit angenommen
11.02.2018 - SineLaude
Das Bereinigungsdoliszit wurde in der Abstimmung mit 81,0 % der Stimmen gebilligt. Die Änderungen werden in das Gesetzbuch integriert.
Redax-Termin + Moderatoren
03.02.2018 - SineLaude
Im Rahmen eines Skype-Termins mit rMS wurden wichtige Fragen zur Projektperspektive besprochen. Auf dieser Grundlage wird die Erarbeitung eines Statements zur Zukunft von dol2day erfolgen.

In technischer Hinsicht wurde das Rundmailarchiv repariert, das bisher aufgrund fehlender Einträge und fehlerhafter Nummerierung der Legislaturperioden nicht voll genutzt werden konnte.

Ferner wurde LordFred als neuer Moderator bestellt. Er ersetzt Lehmann und Pomerius. Inaktive SOKOs wurden aus ihrer Funktion entlassen.
Bereinigungsdoliszit eingeleitet
01.02.2018 - SineLaude
Per heutiger Rundmail wurde ein Bereinigungsdoliszit eingeleitet, mit dem das Gesetzbuch korrigiert und optimiert werden soll. Die Diskussion im Kanzleramtsforum ist auf 3 Tage angesetzt, sodass die Doliszitabstimmung voraussichtlich vom 4. bis 11. Februar stattfinden wird.
Kanzlerbericht Januar
31.01.2018 - SineLaude
Heute wurde per Rundmail an die Community der folgende Kanzlerbericht für den Monat Januar versandt:

Kanzler-Redax-Beratung

Der Januar konnte nicht wie geplant für die Vorbereitung eines Statements zur Projektperspektive genutzt werden, da fast den gesamten Monat lang keine Kommunikation mit rMS möglich war. Entsprechende Fragen wurden deshalb bisher nur mit rKa besprochen.

Am 3. Februar wird ein zweiter Skype-Termin mit rMS stattfinden, in dessen Rahmen hoffentlich verschiedene Angelegenheiten bearbeitet werden können. Das Zustandekommen eines Redax-Statements erscheint mir noch möglich. Die Ergebnisse der Beratungen werden in jedem Fall spätestens am 20. Februar per Rundmail veröffentlicht.

Technik

Die Umsetzung technischer Änderungen war in diesem Monat aus dem vorstehenden Grunde nicht möglich.

Einzige Ausnahmen sind der neue Feier- und Trauertagskalender im Kanzleramt (siehe auch Gesetzgebung) sowie die Seite des dol2day-Vereins, die über das Menü „Institutionen“ erreichbar ist. Dabei handelt es sich um eine Ini-Startseite, die durch defekte Bildlinks zuletzt sichtlich beeinträchtigt war und Mitte des Monats repariert werden konnte.

Aber auch ansonsten blieb der Monat immerhin nicht ungenutzt. Der oben erwähnte Skype-Termin mit rMS ist meinerseits sehr detailliert vorbereitet und die folgenden fertig programmierten Verbesserungen stehen zur Umsetzung bereit:
  • Eingeschränkte Öffnung des Gesetzbuch-Editors für den Kanzler (zwecks Redax-Entlastung bei Änderungen)
  • Editierfunktion in Parteiforen
  • Freischaltung von Wahlbannern vor jeder Wahl (Vermeidung der Karteileichen)
  • Löschbenachrichtigung mit Zitat der vom Mod gelöschten Meinung
Zudem wurde die grundlegende Version eines Benachrichtigungssystems entwickelt, das den Doler künftig bequem über Zitate, freigeschaltete Umfragen etc. informieren soll (Vorschau).

Gesetzgebung

Die am 29. Dezember erlassene Verordnung ist am 12. Januar in Kraft getreten und wurde umgesetzt. Der Leitfaden Feier-/Trauertage steht damit erstmals offiziell im Gesetzbuch und im Kanzleramt existiert ein entsprechender Kalender.

Sonstiges

Abseits von Glanz und Schimmer der Regierungsarbeit gibt es immer wieder auch einige Randnotizen zu vermerken, die nicht völlig untergehen sollen:
  • Verzicht auf ein monströses Kanzler-Bimbesgehalt (schon im dritten Monat)
  • Einführung knallharter Standgerichte
  • Erhebung des Plattdeutschen zur zweiten Konferenzsprache mit der Redax
85 Jahre Ende der Weimarer Republik
30.01.2018 - SineLaude
Heute vor 85 Jahren, am 30. Januar 1933, markierte die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler das Ende der Weimarer Republik und den Auftakt zur 12-jährigen verbrecherischen NS-Herrschaft. Der 30. Januar ist daher ein eingetragener dol-Trauertag.

Zu diesem Anlass wurde eine Kanzlerumfrage gestartet, die sich mit der Weimarer Verfassung und ihrem Scheitern befasst.
Verordnung in Kraft getreten
12.01.2018 - SineLaude
Die am 29. Dezember erlassene Regierungsverordnung ist heute in Kraft getreten und wurde bereits umgesetzt. So ist der Leitfaden Feier-/Trauertage nun erstmals im offiziellen Gesetzbuch abrufbar und ein Kalender weist hier im Kanzleramt alle festgelegten Feier- und Trauertage aus.
Kanzlerbericht Dezember
31.12.2017 - SineLaude
Heute wurde per Rundmail an die Community der folgende Kanzlerbericht für den Monat Dezember versandt:

Kanzler-Redax-Beratung

Am 16. Dezember hatten rMS und ich einen zuvor verabredeten, mehrstündigen Skype-Termin. In diesem Rahmen wurde insbesondere ein Zugang angelegt und getestet, den ich seither zum Einreichen technischer Änderungen verwenden kann, die dann von rMS geprüft und übernommen werden müssen, bevor sie im Live-Betrieb wirksam werden. Auch eine derartige Einbindung weiterer Mitglieder wäre künftig möglich.

Das Zustandekommen dieser Mitwirkungsmöglichkeit ist ein positives Signal. Nicht wegen der kleinen Verbesserungen, die dadurch bisher möglich wurden, sondern weil auf diese Weise gezeigt wird, dass eine technische Weiterentwicklung der Plattform weiterhin möglich sein wird, auch wenn der für die Technik zuständige Redakteur zeitlich sehr stark beansprucht ist und daher auf absehbare Zeit selbst nicht viel Entwicklungsarbeit in dol investieren kann.

Weitere Beratungen mit Blick auf die Perspektive einer wirklichen Projektentwicklung und etwaige Initiativansätze der Redax sollen im Januar folgen.

Technik

Nachdem die technische Mitwirkung ermöglicht wurde, konnten bereits folgende Änderungen umgesetzt werden:
  • Das Menü "Institutionen" wurde gründlich überarbeitet. Es erscheint jetzt aufgeräumter, ist neu strukturiert und verlinkt nur noch aktuelle und relevante Institutionen.
  • Parteimitglieder benötigen nicht mehr zusätzlich das Vertrauen anderer (bisher: 3) Parteimitglieder, um an Abstimmungen teilnehmen zu können.
  • Forenbeiträge in Initiativen können jetzt editiert werden, ohne dass enthaltene url-Tags deaktiviert werden.
  • Die Legende der Zustimmungs- und Ablehnungsbalken in Umfragen und Diskussionen wurde an die aktuelle Parteienlandschaft angepasst.
  • Veraltete Optionen wurden aus den "Persönlichen Einstellungen" im Profil entfernt.
  • Der defekte RSS-Button im Profil wurde entfernt.
  • Ein Schreibfehler (Wortdopplung) auf der Landing Page wurde behoben.
  • Das im Februar angenommene Doliszit zur Umstellung der Rezension wurde technisch umgesetzt.
  • Die Startseitenrubrik "Kanzleramt" wurde umgestaltet. Neben einer Änderung der Verlinkung auf die Regierungsforen werden nunmehr die neuesten Kanzlerumfragen anstelle der letzten Schlagzeilen angezeigt.
  • Das Kanzleramtsforum kann jetzt durchsucht werden, nachdem bisher ein Berechtigungsproblem auftrat.
  • dol-Mails an das Redaktionskonto werden jetzt (wieder) an die einzelnen Redakteure weitergeleitet, wie es implizit im Leitfaden Regierung vorgesehen ist.
Regierungsverordnung

Es wurde eine Regierungsverordnung erlassen, die den im Mai/Juni geschaffenen Leitfaden über Feier- und Trauertage in eine praktikable Form bringen soll.

Die Verordnung kann hier diskutiert werden und tritt voraussichtlich im Januar in Kraft.

Moderation und SOKO

Die Moderatoren und die SOKO wurden auf Regierungsvorschlag mit Kreuzeiche verstärkt. Die Moderationsberechtigungen wurde bereinigt, indem gelöschten Moderatoren die entsprechenden Rechte entzogen wurden.

Adventskalender

Vom 1. bis zum 24. Dezember lief der dol2day-Adventskalender 2017. Neben dem von rKa gesponserten Hauptpreis (Fotografie von Peter Lindbergh) wurden in allen Gewinnaktionen zusammen 323.000 Bimbes ausgespielt.

Im Rahmen der Adventskalenderteilnahme gab es 37 Einsendungen an @Info von insgesamt 14 verschiedenen Mitgliedern. An der Hauptverlosung nahmen 9 Doler teil. Unter Berücksichtigung der seitdem gesunkenen Mitgliederzahl war der diesjährige Kalender damit etwas erfolgreicher als die Ausgabe von 2013.
Rezensionsumstellung und weitere Änderungen
20.12.2017 - SineLaude
Das im Februar angenommene Doliszit zur Umstellung der Rezension wurde technisch umgesetzt. Grundlage für die Annahme oder Ablehnung einer Umfrage ist damit künftig die Mehrheit aus 5 Rezensionen, wobei die Entscheidung erfolgt, sobald die Mehrheit sicher erreicht ist (ab 3 Pro- oder Contra-Stimmen).

Zudem wurde eine Reihe weiterer technischer Verbesserungen vorgenommen. Abgesehen von kleineren Fehlerbehebungen handelt es sich um folgende Änderungen:
  • Die Startseitenrubrik "Kanzleramt" wurde umgestaltet. Neben einer Änderung der Verlinkung auf die Regierungsforen werden nunmehr die neuesten Kanzlerumfragen anstelle der letzten Schlagzeilen angezeigt.
  • Das Kanzleramtsforum kann jetzt durchsucht werden, nachdem bisher ein Berechtigungsproblem auftrat.
  • dol-Mails an das Redaktionskonto werden jetzt (wieder) an die einzelnen Redakteure weitergeleitet, wie es implizit im Leitfaden Regierung vorgesehen ist.
Technische Verbesserungen
17.12.2017 - SineLaude
Nach der gestrigen Einrichtung meines Code-Zugangs habe ich sieben verschiedene Änderungen eingereicht, die heute bereits in den Live-Betrieb übernommen werden konnten. Vielen Dank hierfür an rMS.
  • Das Menü "Institutionen" wurde gründlich überarbeitet. Es erscheint jetzt aufgeräumter, ist neu strukturiert und verlinkt nur noch aktuelle und relevante Institutionen.
  • Parteimitglieder benötigen nicht mehr zusätzlich das Vertrauen anderer (bisher: 3) Parteimitglieder, um an Abstimmungen teilnehmen zu können.
  • Forenbeiträge in Initiativen können jetzt editiert werden, ohne dass enthaltene url-Tags deaktiviert werden.
  • Die Legende der Zustimmungs- und Ablehnungsbalken in Umfragen und Diskussionen wurde an die aktuelle Parteienlandschaft angepasst.
  • Veraltete Optionen wurden aus den "Persönlichen Einstellungen" im Profil entfernt.
  • Der defekte RSS-Button im Profil wurde entfernt.
  • Ein Schreibfehler (Wortdopplung) auf der Landing Page wurde behoben.
Administrative Veränderungen
16.12.2017 - SineLaude
In einer mehrstündigen Skype-Konferenz mit rMS wurden heute verschiedene technisch-administrative Änderungen umgesetzt.

Insbesondere wurde mir über eine Testumgebung ein Zugang zum Code von dol2day eingeräumt, was eine grundsätzliche Mitarbeit an der technischen Entwicklung ermöglicht, in die künftig gegebenenfalls auch noch weitere Mitglieder eingebunden werden können.

Darüber hinaus wurde der Doler Kreuzeiche als Verstärkung zum Moderator sowie in die SOKO berufen. Die Moderationsrechte der gelöschten Benutzer HerbertP und Parenthesis wurden im Rahmen einer Bereinigung entzogen.
Tag der Menschenrechte
10.12.2017 - SineLaude
Zum heutigen Tag der Menschenrechte wurde per Rundmail der folgende Text verbreitet, den Altkanzler LordFred auf meine Einladung hin beigesteuert hat.



Ihr geht durch die Straßen eurer Stadt. Ihr geht durch die Straßen eurer Stadt, weil ihr zur Arbeit müsst. Arbeit, die ihr euch selbst gewählt habt. Ihr habt euch frei dazu entschieden, diese Arbeitstätigkeit aufzunehmen. Ihr habt vielleicht sogar Spaß an eurem Job.

Oder ihr geht durch die Straßen eurer Stadt, weil ihr euch mit Freunden verabredet habt. Ihr trefft euch in einer Bar, in einem Restaurant oder auf einem Weihnachtsmarkt, um heißen Glühwein mit Rum, Wodka oder Amaretto zu trinken.

Ihr geht durch die Straßen eurer Stadt, weil ihr durch die Einkaufshäuser tingeln wollt, um eurer Familie, euren Freunden ein Geschenk zum bevorstehenden Weihnachtsfest zu kaufen.

Ihr geht durch die Straßen eurer Stadt, weil.... ja, Moment... wieso muss es dafür einen Grund geben? Ihr geht durch die Straßen eurer Stadt, weil ihr es könnt. Weil ihr es wollt. Niemand zwingt euch dazu. Ihr seid frei in eurer Meinung. Niemand sagt euch, dass ihr das müsst, weil für euch dann Konsequenzen drohen, die euer weiteres Leben massiv beeinträchtigen. Ihr müsst keine Angst haben, dass ihr gezwungen werdet, etwas zu tun, was ihr nicht wollt.

Ihr seid gläubig und geht in die Kirche? Oder in die Moschee? Oder in die Synagoge? Dann geht! Denn niemand verbietet euch, euren Glauben auch zu leben.

Bedenkt bei allem was ihr tut, dass ihr die unabdingbare Freiheit habt, diese Tätigkeiten völlig frei ausführen zu können. Bedenkt, dass ihr in einem Land lebt, welches euch diese Freiheit auch gewährt. Keiner sagt euch, wen ihr heiraten, an welchen Gott ihr glauben und welche Partei oder Person ihr wählen müsst. Ihr seid da absolut frei in der Entscheidung.

Viele Millionen Menschen in der Welt haben nicht dieses Glück. Sie werden verfolgt. Sie werden getötet. Sie werden verhaftet und gefoltert. Sie werden versklavt, misshandelt, vergewaltigt. Sie erleiden Qualen, weil sie anders sind. Weil sie eine andere politische Meinung haben, sich gar öffentlich kritisch gegenüber Regierungen äußern. Für viele Menschen auf der Welt bedeutet diese Kritik den sicheren Tod.

Menschenrechtsorganisationen auf der ganzen Welt kämpfen für diese verfolgten Männer, Frauen und Kinder, die in vielen Ländern dieser Welt noch immer mit Füßen getreten werden. Auch wir sind dazu aufgerufen, diesen Kampf aufzunehmen. Nicht wegzuschauen, wenn Menschen in unserer näheren Umgebung Unrecht getan wird. Wir sind alles Kinder einer Erde. Wir sind Brüder und Schwestern in einer einzigen Welt. In einer Welt, die im 21. Jahrhundert keinen Platz mehr für Diskriminierung, für Krieg und Terror haben sollte.

Wir selbst können den Anfang für einen respektvollen Umgang miteinander machen. Wenn die Welt in unseren Augen nicht besser wird, dann lasst uns doch selbst beginnen, das Wunder zu sein.
Adventskalender gestartet
01.12.2017 - SineLaude
Ab heute wird bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neues Türchen des dol2day-Adventskalenders 2017 geöffnet. Enthalten sind Rätsel, Fakten aus der Geschichte und eine Weihnachtsverlosung mit einem von rKa gesponserten Sachpreis. Verschiedene Doler haben es durch virtuelle Spenden an @Info außerdem ermöglicht, dass erfolgreiche Rätselteilnehmer mit Bimbes belohnt werden können.
Kanzlerbericht November
30.11.2017 - SineLaude
Heute wurde per Rundmail an die Community der folgende Kanzlerbericht für den Monat November versandt:

Kanzler-Redax-Beratung

Das zentrale Projekt meiner Amtszeit habe ich am Tag nach der Amtsübernahme durch die einleitende E-Mail an beide Redakteure initiiert. Ich habe auf der formellen Ebene die Bedeutung von Ausführlichkeit und Klarheit der Antworten betont, weil in dieser Situation eine unklare Kommunikation noch weniger zielführend wäre als beispielsweise gar keine Kommunikation.

Es gibt bisher im Wesentlichen zwei Erkenntnisse:

Mit Blick auf eine Beteiligung von Communitymitgliedern an der Programmierung sieht rMS „keine Probleme“. Hierzu würden Mitwirkende einen entsprechenden Zugang erhalten, um über ein Versionsverwaltungssystem (Git) technische Änderungen anhand einer dol2day-Testumgebung programmieren und einreichen zu können. Nach einer Prüfung könnten diese Änderungen dann in das eigentliche dol2day übernommen werden. Um dies zu ermöglichen, sind jedoch seitens rMS noch gewisse Vorarbeiten nötig und ein Zeitrahmen wurde noch nicht präzisiert.

Ein Zustandekommen dieser Lösung wäre für sich genommen als sehr positiver Fortschritt zu beurteilen.

Zweitens wurde geklärt, dass rMS‘ stark eingeschränkte Verfügbarkeit offenbar ausschließlich auf eine starke berufliche Inanspruchnahme zurückzuführen ist. Zwar verfolgt die Redax bekanntlich keinen gemeinsamen aktiven Ansatz zur Entwicklung der Plattform, jedoch liefert zumindest die Auswertung der Antworten auf diesbezügliche Fragen keine Anzeichen, dass hierfür primär ein mangelndes Interesse verantwortlich wäre.

Moderation

Es wurde moderationsintern auch unter meiner Mitwirkung eine strengere Linie gegenüber Beleidigungen, Provokationen und anderen Diskussionsstörungen beschlossen.

Nachdem mich gleich mehrere Beschwerden erreicht haben, wonach die Nutzung des roten Meldeknopfs unter Diskussionsbeiträgen zuletzt keine Wirkung gezeigt habe, möchte ich versichern, dass gemeldete Beiträge während meiner Amtszeit (und meiner damit verbundenen Mod-Funktion) konsequent gesichtet, geprüft und gegebenfalls weiterverfolgt werden.

Aktualisierungen

Die Startseite der Initiative „Altkanzler“ wurde ergänzt; die Aufstellung der ehemaligen Amtsinhaber ist jetzt wieder vollständig. Außerdem wurden aktive Altkanzler, die bisher nicht Mitglied der Ini waren, dorthin eingeladen bzw. aufgenommen.

Die offizielle dol-Hilfe, erreichbar über den Button „Hilfe“ im rechten Teil des Kopfbereichs, wurde textlich und inhaltlich umfassend verbessert und aktualisiert.

Darüber hinaus sind Änderungen an Kanzleramt und Kanzleramtsforum erfolgt, die im Wesentlichen bereits in der vorherigen Rundmail beschrieben wurden.

Adventskalender

Auf Basis der 2013er-Ausgabe wurde für dieses Jahr erneut ein Adventskalender entwickelt, der ab dem 1. Dezember verfügbar ist. In diesem Rahmen findet auch eine Weihnachtsverlosung mit einem von rKa gesponserten Hauptpreis statt.

Der Kalender wird ab dem 1. Dezember über einen Link im Newsbereich der Startseite und über eine gesonderte priorisierte Umfrage erreichbar sein.
Laufende Projekte
25.11.2017 - SineLaude
Die Beratungen mit der Redaktion gestalten sich aufgrund extrem langer Antwortzeiten seitens rMS schwierig. Zwar gibt es positive Signale mit Blick auf eine Beteiligung von Mitgliedern an der technischen Entwicklung, jedoch lässt eine Präzisierung noch auf sich warten.

Des Weiteren laufen die Vorbereitungen für einen Adventskalender erfolgreich.

Am kommenden Donnerstag, dem 30. November, erfolgt per Rundmail eine ausführliche Zusammenfassung der Regierungsaktivitäten im Monat November.
Neue dol-Hilfe
13.11.2017 - SineLaude
Nach erfolgter Prüfung durch die Redaktion wurde eine bereits im Sommer erarbeitete sprachliche und inhaltliche Aktualisierung der dol-Hilfe umgesetzt.
Amtsantritt
11.11.2017 - SineLaude
Die Kanzlerschaft wurde gestern Abend formell und technisch von François an mich übergeben.

Ich habe das Kanzleramt visuell überarbeitet und alte Inhalte ehemaliger Kanzler in ein neu angelegtes Archiv ausgelagert, da sie sonst aufgrund der begrenzten Speicherkapazität des Kanzleramts auf Dauer verloren gehen würden. Dieses Archiv ist ebenso wie das Kanzleramtsforum und das Regierungsprogramm über die neue Navigationsleiste hier im Kanzleramt erreichbar.

An dieser Stelle sowie per News auf der Startseite werde ich während der Amtszeit auf Fortschritte und Aktivitäten hinweisen. Am Ende jedes Kalendermonats wird per Rundmail ein "Kanzlerbericht" versandt, der den jeweiligen Monat der Regierungsarbeit zusammenfasst. Der jeweils aktuelle Bericht wird über das Kanzlerstatement auf der Startseite verfügbar sein.

Der Kern meiner Regierungsarbeit, die Beratung mit der Redaktion, erfolgt extern per E-Mail und wurde bereits initiiert.