In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 518 Abstimmungen+5Ende
Aktive Abstimmungen
Könntest Du mit einer Situation umgehen, wo Du nicht mehr selbstbestimmt ist?
Letztens sprach ich mit einer für mich rüstigen Dame mit 93 Jahren. Für mich und ihr Alter war sie fit. Aus ihrer Sicht war dem nicht so. Ich kann die Wohnung nicht verlassen und bin abhängig von anderen, wenn es um Einkauf und anderes geht. Wie wäre das für Dich.
vote! Ab in die Schweiz sage ich da
vote! Ich würde alles online machen
vote! Körperlicher Verfall wäre ok, geistiger wäre übler
vote! Ich habe einen anderen Ansatz
vote! In Teilen (was das auch immer bedeuten soll, es muss sein)
vote! Diskussion
vote! Bimbes
vote! Mein Hausarzt Dr. Martin Engele weiß Abhilfe.

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [13]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Rudis Bua  21.02.2024 09:29 Uhr
Warum nimmt man von berühmten Verstorbenen an, sie würden im Himmel genau da weitermachen, wo sie im irdischen Leben aufgehört haben?
Aktueller Fall: Andreas Brehme. Ein Doler wünschte sich, Brehme möge im Himmel Teil einer All-Star-Mannschaft sein.

Vergleichbares wurde weithin auch über Beckenbauer geäußert. Von Loriot nimmt man an, er werde den Himmel mit seinem feinsinnigen Humor beglücken. Von Kurt Cobain wünscht man sich, er werde mit Hendrix in einer Band sein... Und so geht das weiter.

Ist das nicht ziemlich simpel, Verstorbene auf ihre irdischen Rollen zu reduzieren und genau solche Rollen in alle Ewigkeit fortzusetzen? Zumal ja das Leben nach dem Tod gemäß aller Paradies-Vorstellungen angeblich eine Überwindung sämtlicher irdischer Beschränkungen sein soll.
  Weil man den Leuten nichts anderes zutraut.0,0%  (0)
 Weil man eine vereinfachte Vorstellung von Existenz hat.0,0%  (0)
 Weil man sich das Paradies nur mit Brehme, Beckenbauer, Loriot und Cobain ausschmücken kann.8,3%  (1)
 Weil man grundsätzlich naiv ist.8,3%  (1)
 Weil man phantasielos ist.8,3%  (1)
 Weil man selbst Verstorbenen mit seinen Erwartungen hinterher steigen will.8,3%  (1)
 Anderer Grund.8,3%  (1)
 Diskussion.25,0%  (3)
 Bimbes.33,3%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [4]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Gresbeck  15.02.2024 11:18 Uhr
Wie stehst du zu einer Renaturierung des Ruhrgebiets?
Aus dienstlichen Gründen musste ich heute wieder einmal das Ruhrgebiet durchqueren. Schon bei der Durchfahrt der A52 bei Marl stellten sich die üblichen Depressionen ein. Spätestens bei Erreichen Gladbecks legte sich ein allgemeiner Grauschleier auf die Welt, wodurch die potthässliche Architektur und die verkehrsvermüllte Umgebung noch abstoßender wirkten. Verschwunden war dieser erst nach Verlassen Duisburgs in südlicher Richtung. Die Rückfahrt steht leider noch aus.
Das Ruhrgebiet ist allgemein als eines der Drecklöcher Deutschlands bekannt, weswegen sich die Frage stellt, ob eine schrittweise Übergabe an die Natur und die Aussiedlung der Bevölkerung in weniger abstoßende Landstriche nicht sinnvoll wäre, um das allgemeine Wohlbefinden der Menschen sowie der Menschheit an sich zu steigern.
 Dagegen.28,6%  (4)
 Dafür.71,4%  (10)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [15]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Rudis Bua  14.02.2024 16:15 Uhr
Besteht die moderne Art des kapitalistischen Marketings zu einem bedeutenden Teil aus esoterischem, inhaltslosem, pseudoreligiösem Gesülze?
Meine aktuelle berufliche Tätigkeit zwingt mich, gewisse Begrifflichkeiten im Bereich von Marketingdienstleistungen inhaltlich zu definieren. Und dabei gerate ich in einem Morast aus Inbound, Assets und sonstigen Schmodder, der alles und nichts zugleich aussagt, aber von irgendwelchen Enthusiasten wie etwas ganz Tolles und uUnersetzliches angepriesen wird. Mich beschleicht der Verdacht, dass sich hier Leute im beliebigen Nebelregionen bewegen und dabei irgendwas zwischen Esoterik, Theologie und Irrsinn generieren. Mit anderen Worten: kapitalistische Pseudoreligion.
 Auf jeden Fall.27,8%  (5)
 Zu einem großen Teil. Aber nicht nur.27,8%  (5)
 Nein, das ist alles substanziell und Hochkomplex.5,6%  (1)
 Andere Meinung.0,0%  (0)
 Keine Ahnung.16,7%  (3)
 Diskussion.5,6%  (1)
 Bimbes.16,7%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Kreuzeiche  10.02.2024 21:15 Uhr
Ist es für dich in Ordnung, wenn eine Trauerfeier (Beerdigung/Beisetzung) zur Party ausartet?
In Deutschland werden Trauerfeiern ja eher still begangen. Da gibt es nur selten eine Party.
In anderen Ländern sieht das anders aus. Vor allem in Mittelamerika werden Beisetzungen mit einer Party zelebriert. Ausgelassene Stimmung bei lauter Musik und Tanz.
 Ja44,4%  (8)
 Das hängt von der Situation ab27,8%  (5)
 Nein11,1%  (2)
 Anderer Ansatz5,6%  (1)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes11,1%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [22]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen

  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 518 Abstimmungen+5Ende