In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 5169 Abstimmungen+5Ende
Aktive Abstimmungen
Ist Dir beim Public Viewing in Deiner Gegend schon mal eine Kontrolle der Finanzverwaltung aufgefallen?
Egal ob im Prater, auf dem Rathausplatz, am Donaukanal, im Alten AKH oder in irgendeinem Lokal: An vielen Orten in Wien gibt es während der Fußball-Europameisterschaft Public Viewing. Gastronomen versorgen die Fans mit Essen und Trinken, mancherorts achtet Security darauf, das alles konfliktfrei abläuft. Aber mancherorts wollen auch schwarze Schafe vom Geschäft mit dem Fußball profitieren: Mitarbeiter werden illegal beschäftigt, keine Registrierkassen verwendet, der Staat um Steuern und Abgaben betrogen.

Public Viewing am Rathausplatz
MEHR ZUM THEMARathausplatz wird zur EM wieder „Fanarena“
Für die Finanzpolizei ist das nicht neu, dass bei Großveranstaltungen nicht alles korrekt abläuft. Erst Ende April war sie bei einem Musikfest in Salzburg aktiv. Dabei wurden 45 Beschäftigte kontrolliert und insgesamt 28 Verfehlungen festgestellt. Den betroffenen Unternehmen blühen Strafen in der Gesamthöhe von rund 45.000 Euro. Kontrollen wie diese sollen vermitteln, dass sich Betrug nicht auszahle, so Finanzminister Magnus Brunner

https://wien.orf.at/stories/3261968/
vote! Ja
vote! Nein
vote! In Teilen
vote! Diskussion
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [2]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Glaubst Du, dass die Produktion nach Europa aufgrund der Weltlage zurückkehren wird?
Der Chef des Modekonzerns Hugo Boss, Daniel Grieder, will die Produktion aus Asien nach Europa zurückholen. „Unsere Strategie ist: Was in Amerika verkauft wird, soll in Amerika produziert werden. Was in Europa verkauft wird, in Europa. Das Verschicken der Ware von einem Kontinent zum anderen ist nicht mehr zeitgemäß“, sagte er WELT AM SONNTAG. Grund seien die „geopolitischen Spannungen“.

https://www.welt.de/wirtschaft/article252148686/Hugo-Boss-holt-wegen-geopolitischer-Spannungen-Produktion-nach-Europa-zurueck.html
vote! Ja
vote! Nein
vote! In Teilen
vote! Man muss abwarten
vote! Anders
vote! Diskussion
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [3]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Worin siehst Du die Probleme, dass die deutsche Wirtschaft nicht aus der Krise findet?
Das Münchner Ifo-Institut hat seine Prognose für das Wachstum der deutschen Wirtschaft verdoppelt. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte heuer um 0,4 Prozent zulegen statt der im März erwarteten 0,2 Prozent, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Konjunkturprognose. Für 2025 wird nach wie vor mit einer Beschleunigung auf 1,5 Prozent gerechnet. „Im Fußball läuft es mittlerweile rund bei uns, in der Wirtschaft ist es leider noch nicht so“, sagte Ifo-Konjunkturchef Timo Wollmershäuser angesichts der beiden Siege der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-Europameisterschaft. „Wir arbeiten uns langsam aus der Krise heraus. Die Betonung liegt auf langsam.“

Die Presse vom 21.07.2024
vote! Ja
vote! Nein
vote! In Teilen
vote! Diskussion
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [6]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Ist man bei solchen Investitionssummen nicht irgendwie auch bei kritischen Haltung zu Amazon nicht in der Zwickmühle?
Der US-Konzern Amazon will weitere zehn Milliarden Euro in Deutschland investieren, den Großteil davon in seine Cloud-Internetdienstleistungen. Der kleinere Teil soll in den Ausbau von Logistik, Robotik sowie zwei neue Unternehmenszentralen fließen, wie das deutsche Amazon-Hauptquartier am Mittwoch in München mitteilte. Die deutsche Amazon-Belegschaft soll bis Jahresende auf 40.000 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wachsen, 2023 waren es rund 36.000.

https://www.diepresse.com/18583937/amazon-investiert-in-deutschland-zehn-milliarden-euro
vote! Ja
vote! Nein
vote! In Teilen
vote! Diskussion
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [4]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Würdest Du bei der Rüstungsindustrie arbeiten?
derzeit entstehen dort viele neue und lukrative Arbeitsplätze
vote! ja
vote! nein
vote! das kommt darauf an...
vote! wenn ich Zeit hätte, gewiß
vote! Nur, wenn das Geld stimmt
vote! Schwerter zu Pflugscharen
vote! Diskussion
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [10]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  

  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 5169 Abstimmungen+5Ende