Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Was ist Dir persönlich wichtiger: Artenschutz oder Klimaschutz?
1 - 9 / 9 Meinungen
02.02.2023 19:48 Uhr
Mir ist beides sehr wichtig.
Deshalb sollte man die bestmöglichen Kompromisse finden, um beides berücksichtigen zu können.
02.02.2023 19:49 Uhr
Ohne Klimaschutz hat sich die Frage des Artenschutz erübrigt.
02.02.2023 19:54 Uhr
Beides gehört zusammen, hängt auch ökologisch betrachtet zusammen.

Bei bestimmten rechten Strömungen und/oder Leuten, die zur Relativierung oder Leugnung des von Menschen gemachten Klimawandels neigen, wird Artenschutz zu einem Steckenpferd, das man dem Klimaschutz entgegensetzen will - um sich nicht zuletzt als die eigentlichen Ökolog*innen zu feiern.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 02.02.2023 19:56 Uhr. Frühere Versionen ansehen
02.02.2023 19:54 Uhr
Artenschutz ist konkret und kann durchaus Gutes bewirken, Klimaschutz ist hingegen eine ideologische Blase, die völlig an der Wirklichkeit vorbeiagiert.
02.02.2023 19:54 Uhr
Zitat:
Ohne Klimaschutz hat sich die Frage des Artenschutz erübrigt.


Das ist eine Chimäre - man kann Klima nicht "schützen". Wir können uns dem Klimawandel nur anpassen. Was keineswegs heißt: weiter so. Womit wir beim Artenschutz wären. Schutz - im Sinne von Erhaltung - der Naturräume, möglichst großräumig, schützt Arten, und mag in gewissem Maß auf das Klima und seinen Wandel Einfluß haben.
02.02.2023 20:20 Uhr
Typische "Elite"-Umfrage, weil die "Elite" immer 2 Sachen gegeneinander ausspielen will, die nicht ausspielbar sind. Beides ist gleich wichtig. Ohne Bestäuber für unsere Nahrung nützt es auch nichts, wenn ein paar olle Braunkohlendörfer nun doch stehen bleiben. Erhitzt sich der Planet zu stark überleben vielleicht nur Tiere, die wir nicht unbedingt brauchen, abgesehen davon, dass er für uns auch weniger lebenswert wird.
02.02.2023 20:24 Uhr
Artenschutz ist jedenfalls nicht drin, wenn die Weltmeere sauer werden weil der Kohlendioxidgehalt steigt.

Es spielt sich eben nicht nur alles in Deutschland allein ab, wie die "Elite" oder eben unsere Frauenführerin meint.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 02.02.2023 20:25 Uhr. Frühere Versionen ansehen
02.02.2023 20:25 Uhr
Zitat:
Das ist eine Chimäre - man kann Klima nicht "schützen". Wir können uns dem Klimawandel nur anpassen.


Falsch. Auf das Klima hat auch Einfluss, ob ich dort, wo Platz ist Bäume pflanze oder mit dem drölfsten Neubau-oder Gewerbegebiet wieder Fläche versiegele. Würde die Klimabewegung sich nicht dafür feiern 4 Braunkohledörfer gerettet zu haben sondern würden die eingerissen, an deren Stelle aber ein Wald angelegt, brächte das, zumal in einer der waldärmsten Gegenden der Republik, für das Klima wesentlich mehr als die "Rettung" der Dörfer.

Natürlich ist es nicht ganz falsch, dass man sich dem Klimawandel auch anpassen muss, das gilt es bei der Auswahl von Bäumen zum Beispiel zu beachten. Es gibt Bäume, die wesentlich besser an das aktuelle Klima angepasst sind, als die, die wir in der Vergangenheit gepflanzt haben.

Aber mit weiterhin alles planieren und zubauen, wie das in NRW permanent gemacht wird, verschlimmert man nur das Problem.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 02.02.2023 20:26 Uhr. Frühere Versionen ansehen
06.02.2023 22:04 Uhr
Das eine geht nicht ohne das andere.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 9 / 9 Meinungen