Thema: Kanzlerwahl: Lehmann oder *Mensch*?Neuer Beitrag
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 08.02.2013 20:18 Uhr
Schönes Ergebnis für Mensch. Aus der SII gab es keine Stimme für Lehmann. Gut.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 08.02.2013 19:39 Uhr
Werden die Ergebnisse heute im Chat verkündet?
Von: *Mensch* Le Petit Prince 06.02.2013 23:49 Uhr
Erfreulich ztu lesen, liebe SIIler!

Zitat:
Das ist doch möglich (siehe andere Diskussion).
Und die Benennung konkreter Punkte ist sehr erwünscht von der Redaktion!
Das ist nicht nur von der Redax gewünscht, sondern von mir auch (und sogar vom KK Lehm,ann, auch wenn darüber vielleicht einige staunen werden).
Von: Albert Jerska iGeL 06.02.2013 22:37 Uhr
Klingt überzeugend. Aber sicher für einige schon etwas zu spät ;-)
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 06.02.2013 20:49 Uhr

Statement von der SII:


Mensch statt Kaiser!

Die SII spricht sich dafür aus, bei der laufenden Kanzlerwahl *Mensch* zu wählen.

Bei der Wahl zwischen dem linksliberalen Kanzlerkandidaten mit Dol-Interna-Programm und einer "Alternative", die dol2day entweder als Spaßveranstaltung oder virtuelle Monarchie versteht, fällt die Entscheidung nicht sonderlich schwer.

Das klammert freilich nicht aus, dass wir - als virtuelles Pendant zur realen Linkspartei - im Vergleich mit den GenossInnen von der SIP vielfach politisch und strategisch divergierende Auffassungen vertreten.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 26.01.2013 15:36 Uhr
Es reicht nicht, dass es erwünscht ist.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 26.01.2013 10:30 Uhr
Das ist doch möglich (siehe andere Diskussion).
Und die Benennung konkreter Punkte ist sehr erwünscht von der Redaktion!
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 25.01.2013 16:02 Uhr
Ich will hier nicht zu viel schreiben, weil das in die benachbarte Diskussion und Ideensammlung zu Zukunft dol gehört.

Die Redax ist in die richtige Richtung gegangen, als sie die Schwerpunktfestlegung von Kandidaturen einführte. Allerdings fordert sie diese bisher nicht konsequent genug ein. Sie müsste eigentlich noch begrenzender wirken. Sprich: eine Kandidatur muss formulieren, welche konkrete Aufgabe sie sich vornimmt, welche ein, zwei Projekte sie eigentlich angeehen will in den nächsten vier Monaten.

So lange es kein Zwei-Ebenen-Konzept, gibt muss es einer Kandidatur natürlich auch möglich sein, einfach RL-Politisch zu sein. Dann sollte der Kandidat zu ein oder zwei gerade aktuellen RL-politischen Fragen seine Antwort finden und im Wahlkampf darlegen und zur Diskussion stellen.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 25.01.2013 09:25 Uhr
Ändert man die Struktur, könnte sich dadurch auch die Kandidatenauswahl vergrößern.

Ich denke Dol ist an einem Punkt, wo man entweder über das Instrument Kanzlerwahl an sich nachdenkt, oder die Möglichkeit wie man daraus wirklich wieder ein Wahl, im Wortsinn, macht.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 24.01.2013 19:34 Uhr
Liegt das an den Kandidaten oder an der Struktur?
Von: .Tochigi (Orang Hijau) Fortschrittliche Plattform im Internet 24.01.2013 11:10 Uhr
Dol ist kein Kindergarten für Lehmann. Wenn er Monarchie spielen will, soll er woanders hingehen. Dol muss erst einmal zu seinem Markenkern zurück und wenn Mensch das moderieren möchte, dann kann man ihm eine Chance geben. Generell halte ich die Kanzlerwahlen aber für ziemlich obsolet im Moment.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 24.01.2013 00:08 Uhr
@SBF_
Das ist mir klar.

@Bimbiss
Prioritäten kann ich nach meinem Ansatz aber erst setzen, wenn ich weiß, was derzeit so diskutiert wird und in welchem Entwicklungsstadium es sich befindet.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 23.01.2013 11:18 Uhr
Bimbiss,

"dass ich ganz bewusst von Politiksimulation schrieb"

Ja, aber den Markenkern democracy online möchte ich nicht verändern. Als Unterabteilung kann ich mir das noch vorstellen, halte ich aber für einen enorm hohen konzeptionell-technischen Aufwand, soll das gut gemacht sein.

Derzeit Priorität haben sollte aber die wirkliche Augestaltung der demokratischen Institutionen bei dol und die politischen Diskussionen im Rahmen einer demokratischen Verfassheit der dol umgebenden Welt.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 23.01.2013 08:08 Uhr
Da wartet viel Arbeit auf dich @ Mensch, im Falle eines Wahlsieges.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 23.01.2013 07:17 Uhr
Prioritäten setzen kann auch der Kanzler...
Von: *Mensch* Le Petit Prince 22.01.2013 23:21 Uhr
Aber kann DAS nicht nur die Redax, Bimbiss? Ich bin doch kein Programmierer..
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 22.01.2013 19:06 Uhr
Mensch,
dann guck hier:
http://www.dol2day.com/index.php3?position=20000
Das wäre u.a. abzuarbeiten.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 22.01.2013 19:05 Uhr
S.Klammer,
womöglich ist dir entgangen, dass ich ganz bewusst von Politiksimulation schrieb, nicht von Demokratiesimulation. Auch ICH will nicht am demokratischen Kern rütteln und begründe daher meine Wahlentscheidung. Aber diese Entscheidung fällt, weil ich politisch ein Konzept bewerten kann.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 22.01.2013 17:51 Uhr
@Bimbiss
Zitat:
Ich glaube daran und dennoch sage ich, man muss auch eigene Visionen haben.
Ich habe doch eine Vision - und zwar im Grunde eine sehr einfach: Ich will all das, was hier an Ideen/Vorschlägen schon in dol2day vorhanden ist, weiter vorantreiben und nach eine "Machbarkeitsprüfung" durch die Redax gegebenenfalls zur Abstimmung stellen.
Es ist eine klare Vision von mir, dol2day damit (hoffentlich) weiterzubringen!
Von: Anteros (Ratatouille) Fortschrittliche Plattform im Internet 22.01.2013 17:45 Uhr
Und ein: Dol cest moi --- ist mit mir nicht zu machen...
Von: Anteros (Ratatouille) Fortschrittliche Plattform im Internet 22.01.2013 17:44 Uhr
Zitat:
Ich finde das höchstinteressant, mal losgelöst von der Person Lehmann an sich.


Es dürfte schwierig werden diese Angelegenheit von der Person Lehmann losgelöst zu betrachten. Der absolutistische Anspruch, den er da vertritt, verbunden mit den verschrobenen Aussagen und Thematisierungen sind derart surreal und hanebüchen, das der durchaus interessante Grundgedanke vor dem Hintergrund des Kandidaten völlig verschwimmt und indiskutabel wird.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 22.01.2013 17:37 Uhr
Ich verstehe es immer noch nicht, was hat das Konzept einer absolutistischen Monarchie und die Abschaffung von Wahlen mit einer Demokratie zu tun. Es ist ihre vollkommene Abschaffung.
Natürlich wäre es spannend verschiedne Formen von Demokratie hier durchzuspielen, aber doch nicht ihre Auflösung.

Soll dann auch irgendwann Nationalsozialismus durchgespielt werden - ohne die Sachen vollständig zu vergleichen.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 22.01.2013 17:29 Uhr
Falsch verstanden - das politische Konzept einer Monarchie wird von mir vollkommen abgelehnt. Mir ging es lediglich darum, dass Lehmann einen Inhalt bietet, der einer Politiksimulation Rechnung trägt.
Jemand anderes könnte auch mit einem Räterat auftrumpfen, der nächste mit einer Bimbesoligarchie, mit einem Parlament,.... was auch immer.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 22.01.2013 16:51 Uhr
Hmmm, ich glaube, dass sich eine Demokratiesimulation damit ihren Markenkern vollständig zertrümmert.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 22.01.2013 16:08 Uhr
es geht mE nicht um die Frage ob Monarchie oder nicht, sondern darum, wie flexibel diese Simulation überhaupt ist.
Eine Demokratiesimulation sollte auch die Mehrheitsentscheidungen der Mitglieder umsetzen können, wenn auch nur für einen bestimmten Zeitraum (Legislaturperiode Lehmann als "Monarchie", danach Rückkehr zur alten Form).
Ich finde das höchstinteressant, mal losgelöst von der Person Lehmann an sich.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 22.01.2013 16:03 Uhr
Nein, der Ansatz einer absoluten Monarchie ist nicht richtig und visionär, sondern falsch und zutiefst rückschrittlich.

Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 22.01.2013 08:27 Uhr
Der Input muss halt von uns dolern selbst kommen.
-----------
Das ist der Punkt!
Ich glaube daran und dennoch sage ich, man muss auch eigene Visionen haben. Lehmann mag ein Chaot sein, aber er hat eine Vision. Ich teile diese Vision zwar in keinster Weise und werde ihn daher auch nicht wählen, aber der Ansatz ist - so lächerlich er auch scheint - richtig.

Aber sei es drum, wenn Mensch Ideen braucht, kann man die liefern. In meiner Kanzlerzeit war leider kein Raum und keine Energie da für einen der IMHO besten Vorschläge seit langem: ein eigener Abstimmungsbalken für Gäste. Und eventuell eingeschränkte Schreibrechte für Gäste.
1) Gäste können bei Umfragen abstimmen und sehen dann nur das Gästeergebnis, das Ergebnis der Doler wird nicht angezeigt dafür ein Hinweis "um alle Ergebnisse zu sehen, logge dich ein oder melde dich an"
2) Gäste können Umfragen in die Rezi geben, hier erfolgt ja eine Kontrolle.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 22.01.2013 00:46 Uhr
Zitat:
Computer sagt Nein !
Darf man erfahren, was das für ein Computer ist, skintom? Der scheint mehr über mich zu wissen als ich selbst. *g*

@S.Klammer
Du hast gut auf den Punkt gebracht, was mir vorschwebt. Danke dafür!
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 21.01.2013 21:45 Uhr
Mensch sagt, was er wann tun will, nämlich Vorschläge aus der Community aufgreifen, moderierend wirken und Abstimmungen, also Doliszite herbeiführen. Mensch ist ein aktiver doler, diskussionsfreudig, neugierig, ich kann mir vorstellen, dass ihm das gelingt und in so einer Amtszeit einige Doliszite und Veränderungen thematisiert werden. Der Input muss halt von uns dolern selbst kommen. Im Faden nebenan wird ja an sowas gearbeitet.
Von: skintom Sozialist*innen im Internet 21.01.2013 21:38 Uhr
Lehmann ist für mich keine Diskussion wert.

Mensch - tut der was ?
Computer sagt Nein !
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 21.01.2013 20:25 Uhr
"das programm von lehmann kann ich nicht ernst nehmen und das tut wahrscheinlich nicht mal lehmann samt truppe."

Phaselis, da bin ich mir nicht sicher. Lehmann nimmts vielleicht wirklich nicht ernst, bezeichnet er sich doch regelmäßig als unpolitisch. Bei anderen CKPlern sehe ich das schon deutlich anders. Außerdem kann etwas als Spaß getarnt werden, was einem eigentlich ernst ist.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 21.01.2013 20:15 Uhr
das programm von mensch ist minimal, dol gibt aber nicht mehr her zur Zeit. das programm von lehmann kann ich nicht ernst nehmen und das tut wahrscheinlich nicht mal lehmann samt truppe.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 21.01.2013 17:43 Uhr
Zwischenruf: damit alle wissen können, worüber wir reden, wenn wir über die beiden Programme reden, verlinke ich die beiden Wahlinitiativen nebst Programm.

Lehmannn: http://www.dol2day.com/index.php3?position=14000&ini_id=3446

*Mensch*: http://www.dol2day.com/index.php3?position=14000&ini_id=4240
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 21.01.2013 17:32 Uhr
Nein, das Programm an sich schließt sich für mich aus, nicht seine Umsetzbarkeit.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 21.01.2013 17:12 Uhr
Das heißt, wäre Lehmanns Programm bei dol möglich, also umsetzbar, müsstest du neu nachdenken?
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 21.01.2013 17:03 Uhr
Da Lehmann und sein " Programm " kaum eine mögliche Option darstellt, bleibt als einzige Alternative Mensch, zumindest hat er einen ernsthaften Anspruch an sein Amt.


Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 21.01.2013 17:01 Uhr
Ist das überhaupt eine Frage? Wie seht ihr das?