Thema: Brainstorming - Ideenpool - Zukunft dolNeuer Beitrag
Von: Parenthèse Das Volk 15.03.2013 12:46 Uhr
Ich würde ja gerne diesen Faden, es gibt ja noch einige andere Vorschläge, und es könnten neue hinzukommen quasi in das neue Forum verschieben, also dort einen mit gleichen Namen und Ziitaten von hier eröffnen.
Von: Albert Jerska iGeL 15.03.2013 12:27 Uhr
yeah!
Von: Parenthèse Das Volk 15.03.2013 01:09 Uhr
Test.
Von: Parenthèse Das Volk 14.03.2013 23:14 Uhr
Also, .phaselis, nachdem nun dein Vorschlag umgesetzt wurde, kannst du dort mit deiner angekündigten Moderations-tätigkeit beginnen, und damit ein weiteres Licht bei dol anknipsen.
Von: Parenthèse Das Volk 14.03.2013 21:56 Uhr
So, es geht voran, das neue Forum wird nun auf der Hauptseite und den Profilen als Agora verlinkt, von den Menüleisten der Parteien unterhalb der anderen Parteiforen als Zentrales Forum (am Namen könnte man noch arbeiten, rMs zeigt sich offen einen anderen Namen in einer MB zu finden. Also: auf ins neue Forum für alle.
Von: Parenthèse Das Volk 07.03.2013 12:04 Uhr
Zum zentralen Forum? Also ohne MB, Doliszit?
Von: *Mensch* Le Petit Prince 07.03.2013 11:55 Uhr
Die offizielle Beauftragung der Redax hierzu wird in den nächsten Tagen erfolgen.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 28.02.2013 19:40 Uhr
ich glaube dol ist mittlerweile in der endphase und stirbt jetzt wirklich.

die ksp könnte gut hilfe gebrauchen. früher ist man dann schon mal für kurze zeit in eine befreundete partei und hat geholfen ... mittlerweile würde es denn tod der partei bedeuten, die helfen will
Von: Parenthèse Das Volk 27.02.2013 00:54 Uhr
Danke für die Rückmeldung.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 27.02.2013 00:10 Uhr
Ich habe vor, mich in den nächsten Tagen mal virtuell mit rMS & rKa "zusammenzusetzen" und gemeinsam zu überlegen, wie das hier jetzt weitergehen und hoffentlich baldmöglichst umgesetzt werden kann.
Von: Parenthèse Das Volk 26.02.2013 23:49 Uhr
Ist ins Stocken geraten. Wie kriegen wir es wieder ins Fließen?
Von: *Mensch* Le Petit Prince 17.02.2013 01:43 Uhr
Zitat:
Auf der anderen Seite frage ich mich aber, warum es die Schlagzeilen auf der dol-Hauptseite eigentlich geben muss.
Ich frag mich ja sogar, wofür es die Schlagzeilen überhaupt braucht, aber mit Bimbiss Vorschlag könnte ich gut leben:
Zitat:
- Schlagzeilen werden im zentralen Forum gepostet (evtl. in einem Unterforum?) und es wird automatisch eine Umfrage zur Schlagzeile generiert und mit @info gestellt.


Mit der Redax ist das aber vermutlich noch nicht abgestimmt, oder? Dann werd ich da mal um Stellungnahme bitten.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 17.02.2013 01:39 Uhr
Hab ne andere Lösung gefunden, indem ich kurz aus der Ini raus bin. Ich konnte auch ohne Ini-Mitgliedschaft ins "Ersatz-KAF" posten..
Von: SineLaude Das Volk 17.02.2013 01:35 Uhr
Zitat:
Wie kann ich das selbst testen?

@Info?
Von: *Mensch* Le Petit Prince 17.02.2013 01:32 Uhr
Zitat:
Ersatz-KAF ist doof, weil man da nur als Ini-Mitglied rein kann...
Echt? Ich hatte das eigentlich anders eingestellt. Wie kann ich das selbst testen? *grübel*
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 16.02.2013 13:14 Uhr
nicht ganz ernst gemeint, wie du vielleicht bemerkt hast
Von: Parenthèse Das Volk 16.02.2013 13:08 Uhr
Nun, nicht ganz ohne Selbstbewusstsein, dein Namensvorschlag...

;-)
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 16.02.2013 13:05 Uhr
Phaselis kann man natürlich weglassen, sensus dagegen finde ich nicht schlecht

"forum sensus" ist übrigens mein favorit
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 16.02.2013 13:04 Uhr
das forum sollte nach mir benannt werden

nur so nebenbei - ich hatte die idee dazu und war auch in der lage das lahme offene forum zu beleben.

mein namensvorschlag lautet also: Sensus Phaselis
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 14.02.2013 20:43 Uhr
Die Integrierung der Schlagzeilen in das neue zentrale Forum fände ich gar nicht schlecht, wenn das technisch möglich ist.

Auf der anderen Seite frage ich mich aber, warum es die Schlagzeilen auf der dol-Hauptseite eigentlich geben muss.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 14.02.2013 18:59 Uhr
Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist, und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist, sondern so wie die üblichen dol-Partei- und Iniforen.

- ADMIN-Rechte für Redax und Mods
- REGIERUNGSMITGLIEDER dürfen priorisieren
- Regierung, Parteien, und Inis können natürlich weiterhin eigene Foren betreiben
- Schlagzeilen werden im zentralen Forum gepostet (evtl. in einem Unterforum?) und es wird automatisch eine Umfrage zur Schlagzeile generiert und mit @info gestellt.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 14.02.2013 18:54 Uhr
Schlagzeilen ist ein gutes Stichwort... auch hier wieder eine Frage des technisch möglichen.


@Mensch,
Ersatz-KAF ist doof, weil man da nur als Ini-Mitglied rein kann...
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 14.02.2013 18:22 Uhr
Ufff, dann müssen wir ja noch ein bisschen rum-oder umformulieren, oder?
Von: rMS Das Volk 14.02.2013 13:22 Uhr
Folgenden Änderungen und Anregungen habe ich:

- bezüglich Text/ Inhalt der Mitgliederbefragung

Zitat:
- ADMIN-Rechte für Redax und Mods
- REGIERUNGSMITGLIEDER dürfen priorisieren
- Regierung, Parteien, und Inis können natürlich weiterhin eigene Foren betreiben


- Es sollte schon jetzt wenigstens ein offenes Forum (KAF oder OF der Regierung) verlinkt werden, damit die Community diskutieren kann und nicht von vorne herein sauer wird, dass hier geküngelt wird.

- Falls es nicht das KAF ist, muss eine temporäre Lösung für die Schlagzeilen erdacht werden.

- Sowieso sollte in einer Mitgliederbefragung auch sichergestellt werden, dass eine neue Lösung für die Schlagzeilen mitvorgeschlagen wird. Möglich wäre z.B., dass jede Schlagzeile automatisch einen Faden in einem Unterforum eröffnet für Schlagzeilen und dann dorthin verlinkt wird. Zusätzlich könnte man für jede Schlagzeile automatisch eine Umfrage erzeugen.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 14.02.2013 00:16 Uhr
Ich habe die Frage bezüglich der Priorisierungsmöglichkeit mal an rMS weitergeleitet.
Je nach seiner Antwort kann dann demnähst eine Mitgliederbefragung mit oder ohne diesen Zusatz gestartet werden.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 13.02.2013 15:19 Uhr
Ok, dann wäre ich auch dafür, dass in dem besagten Satz die Klammer gestrichen wird.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 13.02.2013 14:32 Uhr
Für mich war das eher eine technische Frage.
Wenn es technisch möglich ist, dann wäre ich sehr dafür. Irgendwelche Kompetenzen müssen wir der Regierung ja auch zugestehen.
Von: Albert Jerska iGeL 13.02.2013 13:54 Uhr
Ja, lasst doch die Regierung priorisieren. Mir soll das recht sein.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 13.02.2013 13:13 Uhr
Noch kein OK. Weil für mich noch nicht klar ist, was wir mit dem letzten Satz machen: (- Regierungsmod darf priorisieren?)

Wenn die MB bereits die Vorstufe zum Doliszit im neuen Doliszitverfahren sein soll, sollten wir es möglichst klar festzurren, auch wenn nach der MB vor dem Start des Doliszits noch Änderungen vorgenommen werden können.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 13.02.2013 10:10 Uhr
okay.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 13.02.2013 10:06 Uhr
Okay, danke, S.Klammer.
Wie gesagt: Ich werde eine Mitgliederbefragung dazu starten, sobald ich von Euch hier das "okay" dafür bekomme.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 12.02.2013 20:25 Uhr
Das ist der bisherige Text, den zum Beispiel rKa gut fand:

Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist, und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist, sondern so wie die üblichen dol-Partei- und Iniforen.

- Modrechte für Redax und Mods
- Parteien können natürlich weiterhin eigene OF betreiben
- Regierungen können natürlich weiterhin eigene Foren betreiben
(- Regierungsmod darf priorisieren?)
Von: *Mensch* Le Petit Prince 12.02.2013 11:30 Uhr
Die Redax möchte dafür beides. Werde deshalb spätestens morgen eine Mitgliederbefragung starten, sofern ich von Euch einen entsprechenden Erläuterungstext für den Hintergrund bekomme.
Danke dafür schon mal im Voraus!
Von: *Mensch* Le Petit Prince 10.02.2013 23:45 Uhr
Ich werde bezüglich des angedachten "Zentralen Forums für alle" (wie auch immer es dann heißen mag) demnächst mit der Redax reden, ob sie dafür eine Mitgliederbefragung will, oder ein Doliszit, oder auch keins von beidem.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 10.02.2013 05:21 Uhr
Zur Erinnerung noch mal die Liste der bisherigen Vorschläge und ihr dezeitiger Status:

1. Jeder Doler wirbt aktiv in Social Medias wie Facebook, Google+, Xing, ... und und und (von .phaselis)

--------> noch nicht konkretisiert



2. ein zentrales offene Forum für alle doler

entweder als Ersatz aller offenen Parteiforen oder parallel zu diesen
oder zentral erreichbar von der Startseite oder auch von den Profilen. (von .phaselis mit Ergänzungen von anderen)

--------> weitgehend abgeschlossen, Bereitschaft der Redax zur Umsetzung, auch ohne Doliszit, vorhanden. Derzeit wird einen Name gesucht



3. Parteimitgliederminima verändern

"Ich bin der Auffassung daß die Mitgliederstärke einer Partei nicht unter die der benötigten Gründer ( 7 ) fallen darf.

Bracket brachte die Alternative dass eine Partei nur 2 Gründer braucht, aber in einer festgesetzten Frist auf mind. 7 Mitglieder anwachsen muss, um weiter bestehen zu können." von SBF

-----------> noch nicht konkretisiert



4. "Idee einer Verpflichtung aller Parteien für die Benennung / Stellung eines Kanzlerkandidaten, verbunden mit der einzuführenden mind. 7 aktive Mitglieder-Regel und der Möglichkeit eines Wahlbündnisses zwischen max. 2-3 Parteien." SBF

-----> noch nicht konkretisiert

5. Zwei-Ebenen Konzept - Kanzlerwahl nur realpolitsche Auseinandersetzung - daneben eine dolinternastruktur in der die doler demokratische die Community weitergestalten. (altes dolthema, zu dem es immer wieder verschiedene Vorschläge gab, zuletzt einen sehr komplexen von Irre) Befürworter S.Klammer

----> Diskussion ausgelagert in Faden "2Ebenen von Irre" in diesem Forum.

6. Dein Vorschlag ist erwünscht.

7. dito

8. dito
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 10.02.2013 03:34 Uhr
Mögliche Namen für das neue zentrale Forum:

1. Offenes Forum für alle (Vorschlag Bimbiss)
2. Zentralforum (Vorschlag *Mensch*)
3. Agora (Vorschlag rMs)
4. Plenum, dol-Plenum.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 09.02.2013 18:39 Uhr
wikipedia: Bei Homer gilt das Fehlen einer Agora als ein Anzeichen für Recht- und Gesetzlosigkeit.

... Ja, der Vorschlag hat was.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 08.02.2013 19:37 Uhr
*Mensch*, mir persönlich wäre das zu nüchtern, bürokratisch irgendwie.


Mögliche Namen für das neue zentrale Forum:

1. Offenes Forum für alle (Vorschlag Bimbiss)
2. Zentralforum (Vorschlag *Mensch*)
3. Agora (Vorschlag rMs)
Von: rMS Das Volk 08.02.2013 17:43 Uhr
Agora?
Von: *Mensch* Le Petit Prince 08.02.2013 13:31 Uhr
S.Klammer
Wie wäre es einfach mit "Zentralforum"?
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 08.02.2013 07:48 Uhr
@Albert,
ich habe einen neuen Faden mit dem Konzept von irre eröffnet, um hier nicht alles zu sprengen.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 08.02.2013 00:33 Uhr
Ach ja, zum Thema "zentrales Forum", da sollte noch ein knackiger Name gefunden werden.

1. Bimbes hat in einer Umfrage das Ding: "Offenes Forum für alle" genannt.

Weitere Vorschläge?
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 07.02.2013 22:15 Uhr
Ich hab das Papier von Irre gerade nicht parat, aber es gab dazu vor einigen Monaten eine Umfrage.
Von: Albert Jerska iGeL 07.02.2013 21:32 Uhr
@ S. Klammer

Meine Frage ist hier wohl etwas untergegangen...
Kannst du mir sagen, wo man den von dir erwähnten Vorschlag irres zum Zwei-Ebenen-Konzept nachlesen kann?
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 07.02.2013 19:49 Uhr
Aus meiner Sicht braucht es das schon deshalb, weil eine Außenwerbung mit dol-Interna nur für eine bestimmte, m.E. relativ kleine Zielgruppe interessant ist. Wenn ich zum Beispiel Leute über FB aufmerksam machen will auf den Wahlkampf bei dol, dann wäre für die bekannt und gelernt, was Sozialdemokraten sind, was links und rechts ist, aber erstmal überhaupt nicht bekannt, was Bimbes sind, was das KAF ist, was eine Redax ist, was doliszite sind usw. Die verstehen da nur Bahnhof.

Bimbiss, dann müßtest du zumindest verordnen, dass jede Kandidatur beide Bereich abdeckt. Ändert zwar nichts an dem Problem für den Wähler, dass er entscheiden muss zwischen Dingen, die nicht zusammengehören.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 07.02.2013 19:37 Uhr
2 Ebenen

Bruacht man eigentlich wirklich eine klare Trennung der Ebenen? Kann (und sollte?) das nicht Aufgabe einer Regierung sein? Eine Regierung kann sich doch explizit um Politik kümmern und einen Interna-Beauftragten/Minister/sonstwas benennen, oder?
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 07.02.2013 19:32 Uhr
In der letzten Woche noch etwas übers Knie brechen, nee...
Ich habe mich hier beteiligt und die Redaktion darauf hingewiesen. Wenn ich das nun noch schnell als Kanzlerprojekt nominiere, dann zeigt mir Markus aber auch den Vogel...
Von: *Mensch* Le Petit Prince 07.02.2013 12:27 Uhr
Nur mal so ne Frage: Warum hast Du das hier eigentlich nicht mehr selbst auf den Weg gebracht, Bimbiss? Wäre doch noch möglich gewesen, oder?

Was das Thema Doliszit dazu angeht: Ich könnte mir ein solches schon vorstellen, da die Neuerung "zentrales Forum" ja durchaus nicht unerheblich ist. Wenn ein entsprechendes Stimmungsbild aber eindeutig genug ausfällt, sollte eigentlich auch das reichen, oder?
Würde ich wohl als eine meiner ersten Amtshandlungen machen, wenn ich denn gewählt werde, damit es möglichst eine demokratische Legitimation bekommt und schnellstmöglich umgesetzt werden kann.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 07.02.2013 10:12 Uhr
... und wenn das zum Ziel führt, dann soll mir das Recht sein, auch ohne Doliszit. Ein solches ist IMHO angebracht, wenn die Regierung eine grundsätzliche Änderung in den Strukturen oder Regeln auf den Weg bringen will.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 06.02.2013 22:56 Uhr
Jo, so war es gemeint.
Von: Albert Jerska iGeL 06.02.2013 22:41 Uhr
'wieso "akt der selbstermächtigung"?'

Weil wir Dinge in die Hand genommen haben und konstruktiv etwas vorgeschlagen haben.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 06.02.2013 22:40 Uhr
wieso "akt der selbstermächtigung"?

ich kann das nicht verstehen?
Von: Albert Jerska iGeL 06.02.2013 22:39 Uhr
Um es auf den Punkt zu bringen: Das freut mich!
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 06.02.2013 21:53 Uhr
Formalien können sehr streng und überbordend sein, und eher behindern, Formalien können aber auch klar und flexibel sein.
Von: rKa Das Volk 06.02.2013 21:49 Uhr
@ S.Klammer:
In der derzeitigen Größe sehe ich es als Vorteil daß es nicht starr und nur an Formalien gebunden ist.
Ermöglicht fexibleres Handling, welches ich z.Zt als zwingend betrachte um überhaupt vorwärts zu kommen.

Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 06.02.2013 21:20 Uhr
Also, ich freue mich über die wahrscheinliche Übernahme eines Vorschlags, der hier, auf Anregung von .phaselis, in einem Akt der Selbstermächtigung von dolern verschiedener Parteien weitergedacht und diskutiert wurde.

Grundsätzlich würde ich mir allerdings für die Zukunft noch ein klareres Prozedere wünsche, wann es MBs und Doliszite geben soll, wann die Redax einfach etwas übernimmt....
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 06.02.2013 18:34 Uhr
wunderbar.
Von: rMS Das Volk 06.02.2013 18:15 Uhr
Hier nun Zeit und Musse:

1) Die längste Zeit wird dafür benötigt, die Anforderungsanalyse korrekt durchzuführen und mit dem bestehenden Dolkern abzustimmen. Es dann zu verlinken, ist kein Problem.

2) Da wir (rKa und ich selbst) daran interessiert sind, bedarf es im Grunde keines Basisdoliszits. Falls der kommende Kanzler allerdings wichtigere Projekte von vorne pusht, kann die Umsetzung etwas länger dauern. Kommt regierungsseitig nichts, können wir es gerne mit hoher Prio in den nächsten Wochen vorantreiben.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 06.02.2013 11:43 Uhr
Oh, der Link klingt gut.

Mir fehlt nur das Zwei-Ebenen-Modell ... :-)
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 06.02.2013 08:34 Uhr
rMS,
habe ich um eine Einschätzung gebeten, er hatte aber noch nicht die notwendige Zeit.


Und noch was:
http://www.dol2day.com/tagebuch.php?pid=42471

Tagebuch von rKa, sollte man mal lesen...
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 05.02.2013 21:59 Uhr
Dann bleibt, @Redaktion, wie wollt ihr sowas einführen.

-Auf Grundlage dieses Vorschlags hier von euch aus initiativ als Betreiber

-dann, wenn sich die notwendige Zahl an UnterstützerInnen in einer Basisdoliszit-Ini findet

-dann, wenn ein Basisdoliszit die Mehrheit in der Community findet
oder ein Kanzler, diese Idee zum Doliszit macht und es die Mehrheit findet.

Und rMs, könntest du sagen, wieviel Programmier-Zeit die einzelnen Schritte in Anspruch nähme?
Von: rKa Das Volk 05.02.2013 20:37 Uhr
Hmm... ich hab vr ein paar agen schon mal meine Einschätzung zu einem OF gegeben. Nur wo??

Egal. Grundsätzlich keine Einwände meinerseits.

Ich persönlich präferiere diesen Vorschlag:
Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist, und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist, sondern so wie die üblichen dol-Partei- und Iniforen.

- Modrechte für Redax und Mods
- Parteien können natürlich weiterhin eigene OF betreiben
- Regierungen können natürlich weiterhin eigene Foren betreiben
(- Regierungsmod darf priorisieren?)
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 05.02.2013 17:55 Uhr
Es könnte schrittweise eingeführt werden, die Verlinkung von den Profilen wäre dann ein zeitlich nachgeordneter Schritt.
Von: Albert Jerska iGeL 05.02.2013 13:43 Uhr
"Ein permanentes zentrales Forum für alle, das [...] auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist [...]"

Sofern das den Programmieraufwand verringern würde, könnte ich gut damit leben, wenn das Forum nicht von allen Profilen verlinkt ist. Eine Verlinkung von der Startseite und den Parteiseiten halte ich allerdings für sehr sinnvoll.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 05.02.2013 12:55 Uhr
das Warum muss jede Regierung für sich beantworten, vorstellen könnte ich mir Themen-orientierte Foren, weil z.B. eine Regierung ein Thema zum zentralen Punkt ihrer Arbeit macht....
Einfach die Möglichkeit offen halten, das bedeutet keinen Aufwand und aknn ein Mehrgewinn sein.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 04.02.2013 22:19 Uhr
Stand der Dinge:

Von: Bimbiss Kernsozialistische Partei 30.01.2013 08:46 Uhr
Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist, und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist, sondern so wie die üblichen dol-Partei- und Iniforen.

- Modrechte für Redax und Mods
- Parteien können natürlich weiterhin eigene OF betreiben

+++

- Regierungen können natürlich weiterhin eigene Foren betreiben

+++ Wobei ich mich frage, warum. Der einzige Dol-Regelgrund der ein eigenes Regierungsforum vorsieht, ist vor neulich per Doliszit abgeschafft worden. +++
(- Regierungsmod darf priorisieren?)
(- Parteiadmins dürfen priorisieren?)
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 04.02.2013 21:58 Uhr
rMs

meinte, die Fassung die wir bisher erarbeitet haben kann bis zu 16 Stunden Programmierzeit in Anspruch nehmen.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 04.02.2013 21:44 Uhr
nur mal so nebenbei - bei dol funktioniert nichts mehr so richtig. dass es möglich ist ein forum parteiübergreifend zu beleben haben wir hier eindrucksvoll bewiesen. einen programmieraufwand kann ich nicht entdecken, es gilt eigentlich nur ein forum freizuschalten.

lasst es uns also einfach umsetzen, wenn es scheitert, dann lässt man es wieder einschlafen oder schließt es einfach.

also - wo ist das problem?

anything else is a risk
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 04.02.2013 19:44 Uhr
Also, wenn ich das richtig sehe hat rMs hier eine positive Haltung zum zentralen Forum geäußert. Insofern könnten wir noch den letzten Rohschliff anlegen und uns in einer Basisinitiative sammeln. Letztlich kann dann beim Erreichen der Hürde die Redax entscheiden, ob sie sich das sowieso zu eigen macht, oder dann ein doliszit entscheidet.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 30.01.2013 19:09 Uhr
Zustimmung, Bimbiss.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 30.01.2013 12:53 Uhr
es soll ein zentrales Angebot sein, die Parteien können entscheiden, ob sie parallel dazu noch eigene offene Foren betreiben wollen.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 30.01.2013 12:32 Uhr
Zitat:
vor allem weil dann das KAF-Forum abgeschaltet werden würde und man auch das Rechte-System erneuern könnte.
Das fände ich sehr gut und würde dieses gemeinsame Forum dann gerne auch als "neues" KAF mitnutzen.
Von: skintom Sozialist*innen im Internet 30.01.2013 12:29 Uhr
Wenn sollten sch0n die offenen Foren der PArteine bleiben.
Nicht alels will auf dem AMrktplatz für alle diskutiert sein.
Von: rMS Das Volk 30.01.2013 12:23 Uhr
Soll dieses zentrale Forum auch die offenen Foren der Parteien ersetzen? Technisch machbar ist vieles, schätze den Aufwand aber schon auf ca. 16 Stunden, da viele Dinge zu berücksichtigen sind. Machen würde ich es aber gerne, vor allem weil dann das KAF-Forum abgeschaltet werden würde und man auch das Rechte-System erneuern könnte.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 30.01.2013 12:17 Uhr
Diesen Vorschlag werde ich, sollte ich gewählt werden, in dem Moment öffentlich zur Diskussion stellen, bzw. als Doliszit zur Abstimmung stellen, in welchem ich von Euch das "Okay!" dafür bekomme.

Ist mit rMS geklärt, ob das technisch machbar ist?
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 30.01.2013 08:46 Uhr
Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist, und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist, sondern so wie die üblichen dol-Partei- und Iniforen.

- Modrechte für Redax und Mods
- Parteien können natürlich weiterhin eigene OF betreiben
- Regierungen können natürlich weiterhin eigene Foren betreiben
(- Regierungsmod darf priorisieren?)
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 30.01.2013 08:44 Uhr
[url]http://www.dol2day.com/wahl/wahlergebnis40.html[Url]

126 Wähler
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 29.01.2013 21:05 Uhr
Noch mal mein Entwurf von neulich, mit Ergänzungen von McOnline:

Ich weiß nicht, ob das konsensfähig ist, aber ich formuliere den Vorschlag zum Forum so:

Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist, und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist, sondern so wie die üblichen dol-Partei- und Iniforen.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 29.01.2013 21:02 Uhr
Wie war denn die Wahlbeteiligung letztes Mal? Ich finde die nicht mehr.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 29.01.2013 20:54 Uhr
zur Unterstützung brauchen wir lediglich 13 Aktive.
den Text können wir auch hier ausformulieren, oder?

Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 29.01.2013 20:31 Uhr
Link zum Leitfaden doliszite:

http://www.dol2day.com/index.php3?position=8500&gesetz_id=2
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 29.01.2013 19:05 Uhr
Ich kenne mich mit Dol-Internas und den damit verbundenen Regeln nicht besonders gut aus, aber der Vorschlag klingt strukturiert und recht vernünftig.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 29.01.2013 18:29 Uhr
Ich bin auch eher für ein Basisdolizit, das dauert allerdings seine Zeit und ist nicht ganz unbürokratisch. Auf jeden Fall: Keinen Schnellschuss beim Basisdoliszit. D.H. nicht Ini gründen und sofort irgendeinen Text zur Abstimmung stellen, dann laufen nämlich die Fristen. Sondern: Unsere Vorschläge von hier dort in einer Ini zu einem Entwurf ausformulieren und dann erst die Unterstützer-Abstimmung starten.

Von: Albert Jerska iGeL 29.01.2013 18:09 Uhr
Doliszit jetzt!
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 29.01.2013 07:08 Uhr
Entweder wir reichen ein Dolizit ein, oder wir warten ab, wer Kanzler wird und tragen es an ihn heran.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 28.01.2013 00:59 Uhr
Zum Thema gemeinsames offenes Forum:

Zwischenstand der Umfrage:

Ja
45,5% (10)
Nein
27,3% (6)
Unsicher
13,6% (3)
Enthaltung
13,6% (3)

Was machen wir jetzt damit?

Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 26.01.2013 16:30 Uhr
Klar, muss man schauen, was das für Veränderungen bringt. Aus meiner Sicht müßten beide Ebenen gleichberechtigt nebeneinander bestehen. Wer sich um beide kümmern will, kann das tun. Die Institutionen werden getrennt. Aber in beiden Ebenen sollte es demokratisch zu gehen, etwas zu diksutieren und zu wählen geben.
Von: Albert Jerska iGeL 26.01.2013 16:26 Uhr
Zu der besagten Umfrage (+ Diskussion) gehts hier:

http://www.dol2day.com/index.php3?kategorie_id=zf&position=700&frage_id=358115
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 26.01.2013 16:23 Uhr
Für die Attraktivität Dols wäre die Fokussierung auf RL- Politik sicherlich nicht unerheblich.

Ob man aber mit der strikten Trennung in zwei Ebenen nicht eher einen Negativanreiz schafft, kann ich nicht richtig beurteilen, da die soziale Komponente bei vielen Dolern mit Sicherheit eine große Rolle spielt.

Ich denke das man durch andere Anreize die Prioritäten hin zur Politik setzen muss, als durch die Auseinanderdividierung von Interna und Politik.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 26.01.2013 15:43 Uhr
Zum Thema Zwei Ebenen:

Ich glaube, dass es ohne die Trennungen der Ebenen RL-Politik und Dol-Interna sehr schwer wird, dol wieder fitter zu machen und irgendwann sogar wieder neue Leute anzuziehen.

Im jetzigen Dol-Wahlkampf vermischen sich immer wieder Dinge, die nicht zusammengehören. In Dol-interna verlaufen die Trennlinien zwischen dolern und Wählern völlig anders als in RL-politischen Themen. Es gibt doler, denen ich in Dol-Interna vertraue und zutraue, in meinem Sinne vernünftige Dinge voranzutreiben, die ich wegen ihrer politischen Haltungen aber nicht oder nur sehr, sehr ungern wählen würde.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 26.01.2013 15:35 Uhr
Zur Frage Moderation in einem solchen zentralen Forum:

Richtig, weder die Regierung noch Parteiadmins sollten dort löschen können, aber womöglich priorisieren dürfen. Das Löschen von indiskutablen Beiträgen im Sinne der Doliquette müssten zum Beispiel die MODS übernehmen.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 26.01.2013 15:32 Uhr
Bimbiss, ich finde etwas schade, dass der Diskussionsstand in der Umfrage zum Forum nicht vollständig abgebildet wird.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 26.01.2013 10:29 Uhr
Das Zwei-Ebenen-Konzept wird von mir abgelehnt!
Es mag theoretisch verlockend klingen, aber ich sehe keinerlei Potential und auch keinen Bedarf dafür:
a) Schon jetzt bekommt man kaum jemanden zu Verantwortung und Ämtern bewegt,
b) schon jetzt ist der politische Output außerhalb der Umfragen minimal,
c) schon jetzt kann eine Regierung sich klar politisch positionieren und von Interna Abstand halten, das geht auch mit den Vorgaben der Redaktion. Dann nennt man es eben "inhaltliche Ausrichtung und Weiterentwicklung dols durch Fokus auf Politik"... garniert das vielleicht mit Texten, Rundmails, Themenwochen, Chats....

Die Möglichkeiten sind alle gegeben und dennoch macht es keiner, ich sehe also nicht, dass es bei diesem Konzept anders oder gar besser sein sollte.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 26.01.2013 10:25 Uhr
eine Umfrage zum Thema ist in der Pipeline
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 26.01.2013 10:22 Uhr
Hier gibt es Einigkeit, aber gibt es die in der ganzen Community?
Es sind ja auch durchaus einige Punkte zu klären: wie werden Adminrechte wahrgenommen? Ich will nicht, dass die BA zensiert, sie werden nicht wollen, dass die KSP ihren Müll löscht. Ein zentrales OF der Parteien muss also den Mods unterworfen werden, um ein minimales Maß an Objektivität zu erhalten (mal ganz abgesehen von technischen Einwänden).
Von: Albert Jerska iGeL 25.01.2013 17:43 Uhr
Es scheint ja hier fast so etwas wie Einigkeit über das zentrale OF zu geben. Wie kommen wir nun dem Schritt Basisdoliszit näher?

---------------

"Zwei-Ebenen Konzept - Kanzlerwahl nur realpolitsche Auseinandersetzung - daneben eine dolinternastruktur in der die doler demokratische die Community weitergestalten. (altes dolthema, zu dem es immer wieder verschiedene Vorschläge gab, zuletzt einen sehr komplexen von Irre) Befürworter S.Klammer"

Damit kann ich mich auch sehr gut anfreunden. Wo ist denn dieser Vorschlag von irre nachzulesen und was ist damit passiert?
Von: Albert Jerska iGeL 25.01.2013 17:37 Uhr
"Probieren wir es doch einfach mal aus, dann sehen wir weiter"

So sehe ich das auch. Man sollte thematisch nichts vorgeben und kann ja dann sehen, was in welchem Umfragen in dem zu schaffenden OF diskutiert wird. Wenn sich dann Parteien dazu entschließen, ihr ungenutztes OF zu schließen, ist das sicher auch okay.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 24.01.2013 09:21 Uhr
Ich fände ein offenes Forum für alle Parteien auch besser, dadurch würde die Aktivität gebündelt werden.

Da es in den meisten OF der Parteien eh recht ruhig ist, dürfte eigentlich nichts dagegen sprechen.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 24.01.2013 08:18 Uhr
Probieren wir es doch einfach mal aus, dann sehen wir weiter ;)
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 23.01.2013 23:57 Uhr
Ja, wobei, ich erinnere mich an alte Zeiten in der LIBRE, da gab es manchmal mehr als doppelt so viele aktuelle Fäden als in diesem Forum derzeit, und es ging.

Außerdem könnten Fäden priorisiert werden, da müßte geklärt werden, wer das machen darf.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 23.01.2013 23:54 Uhr
Naja gut. Ich fürchte halt nur um die Übersichtlichkeit, die wäre bei einer Fülle von Themen nämlich auch bei der Struktur der IF und OF nicht gerade berauschend...
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 23.01.2013 21:41 Uhr
Mein letzter Beitrag war jetzt nur meine persönliche Haltung zu dem Thema, kein Abschließen der Debatte darüber.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 23.01.2013 19:01 Uhr
Nein, da kann alles diskutiert werden. Ich würde meiner Partei im Falle der Einführung die Schließung des eigenen OF vorschlagen. Ich sehe eigentlich keinen politischen Faden, der hier von mir eröffnet wurde, der nicht ebenso gut ins Forum für alle gepasst hätte. Ich sehe diese Idee eigentlich wie einen zentralen Marktplatz in einer Gemeinde.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 23.01.2013 13:25 Uhr
Naja, was soll denn noch diskutiert werden?
Für politische Themen hat man ja die Parteiforen und die Umfragen...
Von: Albert Jerska iGeL 23.01.2013 13:15 Uhr
Ich wäre allerdings dagegen den Fokus in diesen Foren auf technische und organisatorische Themen zu richten.
Von: Anteros (Nasreddin H.) Fortschrittliche Plattform im Internet 23.01.2013 11:15 Uhr
Das unterstütze ich- da kann man dann auch vernünftig kommunizieren.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 23.01.2013 10:39 Uhr
... genau, sonder wie das Forum in dem wir gerade schreiben, also wie Partei und Iniforen.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 23.01.2013 10:36 Uhr
...und nicht wie das bisherige KAF strukturiert ist.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 23.01.2013 10:35 Uhr
Ich weiß nicht, ob das konsensfähig ist, aber ich formuliere den Vorschlag zum Forum so:

Ein permanentes zentrales Forum für alle, dass das KAF ersetzt, auf der Hauptseite und den Profilen der doler und allen Parteistartseiten verlinkt ist.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 23.01.2013 10:14 Uhr
Die Idee eines Hauptforums, in dem vorwiegend organisatorische und technische Angelegenheiten diskutiert werden (also nichts politisches), finde ich sehr gut. Die jeweiligen Parteiforen sollten natürlich beibehalten werden.
Von: skintom Sozialist*innen im Internet 22.01.2013 23:04 Uhr
da stimme ich dir voll zu.
Von: Albert Jerska iGeL 22.01.2013 22:55 Uhr
@skintom

Es ist ja durchaus möglich die jetzigen Foren beizubehalten.

Dieses Forum ist ja auch nicht nur "links" sondern vor allem offen. Hier schreiben einige Doler, die sich nicht als links bezeichnen würden, und auch die Themen sind ja sehr unterschiedlich.
Von: skintom Sozialist*innen im Internet 22.01.2013 22:12 Uhr
Ich finde so ein Forum wie dieses hier besser.
Politisch links.

Ein Forum für alles - da haben wir ja die ganzen Umfragen ...
und man könnte das Kanzleramt wieder einführen
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 22.01.2013 22:06 Uhr
@phaselis

Sowas ähnliches hatten wir ja schonmal mit dem Kanzleramt. Das war (für meine Bedürfnisse) jedoch derart unübersichtlich aufgebaut, dass es kaum genutzt wurde.
Ich teile aber deine Vision: ein Link zum Hauptforum auf der Startseite und als kleiner Reiter auf jeder Parteienpage (je nach Lust und Laune der Parteien - hier vll. unter dem Reiter "Cafe Social").

Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 22.01.2013 21:58 Uhr
Zum offenen Forum noch ein kurzer Beitrag von mir bzw. auch als Frage zu verstehen.

Jede Partei hat ein offenens Forum, manche Parteien teilen sich so ein offenens Forum, wie auch hier im Cafe Social dem Forum der SII und der KSP.

Wenn mann nun so ein allgemein offenes Forum einrichtet, dann bestünde doch sicherlich auch sehr leicht technisch die Möglichkeit dies auf den einzelnen Parteiseiten, neben dem parteiinternen offenen Forum zu verlinken.

Das mag jetzt banal klingen, hat aber verschiedene Vorteile.

Vorteil 1.) Das allgemeine Forum, nennen wir einfach mal Haupt-Forum könnte auf viele verschiedene Wege betreten werden, ohne lange nach dem Zugang zu suchen. Mir ging und geht es manchmal so bei dol und bei vielen auch aktuellen Websiten.

Vorteil 2.) Jede Partei kann für sich demokratisch entscheiden, ob es über einen Link Zugang zum Forum ermöglichen möchte. Somit wären lange aufreibende Diskussionsrunden überflüssig. Natürlich gilt es die anderen davon mit Argumenten zu überzeugen und es wäre sicherlich eine Steigerung der Attraktivität hier bei dol.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 22.01.2013 21:58 Uhr
Programmierer bräuchten die Einverständnis der Redax, da sie ja am Quellcode rumbasteln müssten und evtl. Testserver bräuchten. Außerdem sollten diese Programmierer das Vertrauen der Redax genießen. Und schon ist der Kreis der möglichen Kandidaten extrem eingeschränkt.
Marketing-Fachleute? Meinst du, die haben neben ihrer Arbeit, die ja nun kein 9to5-Job ist, noch Lust&Zeit, kostenfrei für eine sterbende Plattform zu arbeiten?
Bleibt mal auf dem Teppich: dol2day ist amateurhaft und wird es auch bleiben. Und das muss gar nicht mal schlecht sein.
Von: *Mensch* Le Petit Prince 22.01.2013 17:54 Uhr
Mir ist derartiges nicht bekannt, Rata, aber das ist eine gute Idee, sowas sollte man mal versuchen aufzubauen!
Von: Anteros (Ratatouille) Fortschrittliche Plattform im Internet 22.01.2013 17:47 Uhr
Gibt es eigentlich so etwas, wie einen Kompetenzen-Pool. D.h. eine Listung mit Dolern, die Fähigkeiten haben, die dol2day zur Weiterentwicklung brauchen könnte? Z.B. Programmierer, Marketing-Fachleute, Betriebswirtschaftler mit Online-Plattform-Schwerpunkten, Kommunikationswissenschaftler, Politiker etc... ????
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 22.01.2013 16:20 Uhr



"Ich finde, man sollte erst an der Struktur der Plattform arbeiten (siehe Punkte 2 bis 5), um eine grundlegende Attraktivität des Forums zu erschaffen. Erst dann macht eine Neumitgliederwerbung wirklich Sinn."

Das unterstütze ich so, die Nummerierung ist nur eine chronologische. Unten wurde dazu bereits einiges geschrieben.

Grundsätzlich kann man aber die Erfahrungen mit verschiedenen Versuchen dieser Art sammeln und auswerten und bereits jetzt Ideen sammeln für eine Gesamtstrategie für eine solche PR-Arbeit. Die SII hat seit einigen Monaten einen solchen Account und ich weiß das zumindest ein Mensch aus meinem Bekanntenkreis wegen eines geteilten Inhalts sich dol angeschaut hat, aber er hat sich nicht angemeldet und es auch nicht verstanden. Vielleicht sollte ich ihn bald genauer interviewen.

Ich denke, dass die Aktivitäten, die von der Redax auf FB et al laufen, schon dazu führen, dass Leute auf die Seite kommen, aber wir wissen nicht, was sie dann hier tun und ob sie sich anmelden oder nicht. Teilweise schafft es aber meinem Eindruck nach eine gewisse Bindung an alt-doler.
Von: McOnline Nationalliberale Internet Partei 22.01.2013 16:03 Uhr
Zu Punkt 1:

die Idee des "Werbens" in den Social Medias ist weder neu, noch kann man die Doler dazu zwangsverpflichten ("JEDER Doler"). Schon viele vorherige Regierungen haben sich Accounts zugelegt, Privataccounts der jeweiligen Mitglieder haben versucht zu werben...sämtliche Versuche sind nach wenigen Tagen oder Wochen wieder zum Scheitern verurteilt, weil sie absolut kein Echo bekommen haben.
Ich finde, man sollte erst an der Struktur der Plattform arbeiten (siehe Punkte 2 bis 5), um eine grundlegende Attraktivität des Forums zu erschaffen. Erst dann macht eine Neumitgliederwerbung wirklich Sinn.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 22.01.2013 15:50 Uhr
Damit wir nicht völlig den Überblick verlieren halte ich mal stichwortartig die Liste der Vorschläge fest:

1. Jeder Doler wirbt aktiv in Social Medias wie Facebook, Google+, Xing, ... und und und (von .phaselis)

2. ein zentrales offene Forum für alle doler

entweder als Ersatz aller offenen Parteiforen oder parallel zu diesen
oder zentral erreichbar von der Startseite oder auch von den Profilen. (von .phaselis mit Ergänzungen von anderen)

3. Parteimitgliederminima verändern

"Ich bin der Auffassung daß die Mitgliederstärke einer Partei nicht unter die der benötigten Gründer ( 7 ) fallen darf.

Bracket brachte die Alternative dass eine Partei nur 2 Gründer braucht, aber in einer festgesetzten Frist auf mind. 7 Mitglieder anwachsen muss, um weiter bestehen zu können." von SBF

4. "Idee einer Verpflichtung aller Parteien für die Benennung / Stellung eines Kanzlerkandidaten, verbunden mit der einzuführenden mind. 7 aktive Mitglieder-Regel und der Möglichkeit eines Wahlbündnisses zwischen max. 2-3 Parteien." SBF

NEU:


5. Zwei-Ebenen Konzept - Kanzlerwahl nur realpolitsche Auseinandersetzung - daneben eine dolinternastruktur in der die doler demokratische die Community weitergestalten. (altes dolthema, zu dem es immer wieder verschiedene Vorschläge gab, zuletzt einen sehr komplexen von Irre) Befürworter S.Klammer
Von: Albert Jerska iGeL 22.01.2013 12:29 Uhr
"Da ich natürlich ein demokratisches Grundverständis habe, würde ich eine mögliche Änderung zur Abstimmung stellen, das dürfte dir dann doch auch genehm sein, oder ?"

Ob mir das genehm ist oder nicht, spielt doch keine Rolle. Mach einfach und ich werde dann "Nein" klicken, ebenso wie ich gerne die Möglichkeit habe bei Kasperkandidaten "Nein" zu klicken.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 22.01.2013 12:08 Uhr
@ albert


Ich will hier keine große Diskussion über RL-Parteien führen, aber dort macht es natürlich nur Sinn einen Kanzlerkandidaten zu stellen, wenn man über die nötigen Mehrheiten verfügt.

Hier haben wir eine völlig andere Ausgangssituation und mit den Parteien sollte auch eine gewisse Verantwortung verknüpft sein ( denn davon lebt dol zum großen Teil und das muss die Grundbasis für interne Aktivität sein ), sollte eine Partei keinen eigenen Kandidaten stellen, kann sie ja auch den einer anderen unterstützen.
Wer sich an den prägenden Spielelementen nicht beteiligen will, dem bleiben hier ja auch andere Alternativen, wie beispielsweise die Gründung einer Ini.

Da ich natürlich ein demokratisches Grundverständis habe, würde ich eine mögliche Änderung zur Abstimmung stellen, das dürfte dir dann doch auch genehm sein, oder ?
Von: Albert Jerska iGeL 22.01.2013 10:01 Uhr
"Welchen Anspruch hat eine Partei an sich, wenn sie nicht in der Lage ist, einen Kanzlerkandidaten zu stellen."

Wir sind hier in einer virtuellen Welt. Da können Parteien auch ganz sicher andere Ansprüche haben. Anspruch von RL-Parteien ist es ja auch eher in wenigen Fällen den Kanzler zu stellen - Mir fallen in Deutschland nur 3 Parteien ein, bei denen das überhaupt realistisch ist.
Warum man denjenigen, die das Spielelement Kanzler ablehnen, keinen Raum geben möchte, bleibt unklar. Mangel an Demokratieverständnis?
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 22.01.2013 08:28 Uhr
Parteien sind aber aktuell nicht die entscheidende Baustelle.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 22.01.2013 07:09 Uhr
Welchen Anspruch hat eine Partei an sich, wenn sie nicht in der Lage ist, einen Kanzlerkandidaten zu stellen.

Die Möglichkeit der Organisition in einer Partei ist genauso Spielinstrument, wie die Kanzlerwahl, beides sollte miteinander verknüpft werden. Damit würde eine automatisierte Dynamik geschaffen, die nicht nur an Einzelnen hängen bleibt, sondern sich auf die mind. 7 Aktiven einer Partei verteilt.

So oft gibt es keine Kanzlerwahl und wie sich dieser in der Amtzeit bewährt, liegt dann an der Partei und ihren Personal, es gibt ja keine Verpflichtung an das Amt ganz Dol umzukrempeln, also ist das benötigte Engagegement und der damit verbundene Zeitaufwand für Jeden frei wählbar und damit überschaubar.
Von: Albert Jerska iGeL 21.01.2013 20:49 Uhr
"was spricht dagegen ?"

ich sehe keinen vorteil im löschen der parteien, eher die gefahr, dass einige dol dann gehen.
warum man leuten ohne lust aufs kaspern dieses amt aufdrücken sollte, weiß ich nicht. dass einige parteien dieses prinzip ablehnen, ist ja auch bekannt.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 21.01.2013 16:58 Uhr
Ich wußte nicht, das es diese Regel schon gab, allerdings erscheint mir die Alternative, wie man gerade sieht, auch nicht unbedingt dazu geeignet zu sein, dol attraktiver zu machen.
Von: skintom Sozialist*innen im Internet 21.01.2013 16:42 Uhr
soll hier dol mirt alles gewalt der todessytoss veersetzt werden ?
Junge junge , mnicht alles was sich in 12 jahren schono nicht bewährt hat muss man wieder ausgraben !
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 21.01.2013 15:40 Uhr
@ albert



was spricht dagegen ?
Von: Albert Jerska iGeL 21.01.2013 15:12 Uhr
och nö.
Von: Wiolant (Bimbiss) Das Volk 21.01.2013 14:19 Uhr
ich bin dafür.
wer innerhalb von drei legislaturperioden keinen eigenen kandidaten aufstellt oder einen kk unterstützt, verliert seine parteirechte.

oder rückkehr zum ganz alten prinzip: sofern keine andere meldung erfolgt, wird automatischd er rangerste der partei zum kk nominiert.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 21.01.2013 13:14 Uhr
Bei der Betrachtung der aktuellen Bewerber ums Kanzleramt, kam mir die Idee einer Verpflichtung aller Parteien für die Benennung / Stellung eines Kanzlerkandidaten, verbunden mit der einzuführenden mind. 7 aktive Mitglieder-Regel und der Möglichkeit eines Wahlbündnisses zwischen max. 2-3 Parteien.


Was haltet ihr davon ?
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 20.01.2013 19:15 Uhr
Nunja, kann aber sein dass die Einrichtung eines zentralen Forums einigen technischen Aufwand erfordert, und da die Redax keine unbegrenzte Ressourcen hat, sollte es wohl demokratisch entschieden werden in welche Projekte Zeit und Kraft investiert wird, und in welche nicht.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 20.01.2013 19:14 Uhr
Aber man sollte bei Veränderungen auch die hier geltenden Strukturen nutzen und respektieren und eine effektive Veränderung wird es nur geben, wenn man die Verantwortlichen dieser Plattform mit einbindet bzw. die Veränderung von Ihnen installieren läßt.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 20.01.2013 19:07 Uhr
hier geht es doch nicht um einen demokratischen prozess. es geht nur darum eine möglichkeit zu schaffen, dass die wenigen aktivitäten dols gebündelt werden können. wer in diesem forum nicht schreiben will, muss das natürlich nicht tun.
Von: Albert Jerska iGeL 20.01.2013 17:42 Uhr
"Grundsätzlich bin ich ja ein Freund von demokratischen Prozessen und deshalb fände ich ich den Weg über eine gewählte Regierung und oder ein doliszit gar nicht so schlecht.

Außerdem müssen wir uns wohl noch mal einigen, auf welches Modell dieses zentralen Forums wir uns hier verständigen wollen."

Ich würde trotzdem erstmal eine Umfrage dazu stellen. Das würde auch helfen sich über verschiedene Möglichkeiten und die Stimmungen dazu klar zu werden. Dann kann man ja die Redax kontaktieren und ein Doliszit starten.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 20.01.2013 15:12 Uhr
Grundsätzlich bin ich ja ein Freund von demokratischen Prozessen und deshalb fände ich ich den Weg über eine gewählte Regierung und oder ein doliszit gar nicht so schlecht.

Außerdem müssen wir uns wohl noch mal einigen, auf welches Modell dieses zentralen Forums wir uns hier verständigen wollen.
Von: Albert Jerska iGeL 20.01.2013 14:23 Uhr
Ich würde vorschlagen, dass man eine Umfrage zu dem Thema stellt, um herauszufinden, wie generell die Stimmung dazu ist, und sich anschließend direkt an die Redax wendet.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 19.01.2013 00:25 Uhr
Man kanns direkt der Redax vorschlagen, man kann ein Basisdoliszit machen, man kann den nächsten Kanzler bitten, sein doliszit-Privileg zu nutzen.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 18.01.2013 17:02 Uhr
wieso aufgabe für den neuen kanzler - die idee ist heir geboren und kann auch von uns sicherlich umgesetzt werden, wenn wir an die redax herantreten.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 18.01.2013 07:15 Uhr
Ich denke das wäre eine Aufgabe für den neuen Kanzler, an den sollte man nach der Wahl herantreten, damit hätte er in Zusammenarbeit mit der Redax zumindest eine sinnvolle Funktion hat.


Zusätzlich sollte man auch die Parteienstruktur reformieren, die aktuelle Regelung eine Partei mit nur 2 Akiven am Leben zu erhalten ist, ist in meinen Augen verbesserungswürdig.


Ich bin der Auffassung daß die Mitgliederstärke einer Partei nicht unter die der benötigten Gründer ( 7 ) fallen darf.

Bracket brachte die Alternative dass eine Partei nur 2 Gründer braucht, aber in einer festgesetzten Frist auf mind. 7 Mitglieder anwachsen muss, um weiter bestehen zu können.


Ich denke das sind beides interessante Ansätze.
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 18.01.2013 00:19 Uhr
Auch mit Schwaben?

;-)

Na, das ist fein, dann sind wir hier schon 3 oder 4.
Von: Albert Jerska iGeL 17.01.2013 23:47 Uhr
mir gefällt die idee von einem offenen forum für alle :)
Von: Parenthèse (S.Klammer) Das Volk 17.01.2013 22:41 Uhr
Eine Umfrage machen und die Stimmung in der Community abfragen?
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 17.01.2013 22:11 Uhr
ich zieh mal nach oben und greife meinen vorschlag von einem offenen forum für alle auf.

meine fragen dazu:

wollen wir hier das anstoßen und umsetzen?
wenn ja, wie machen wir das und vor allem wer?

technisch kann ich das nicht, aber die moderation wäre für mich kein problem.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 14.01.2013 18:08 Uhr
ach ja, ich will mich nicht loben, aber moderation funktioniert so, wie ich es hier gerade mache.

durch aktivität und anstoßen von neuen beiträgen / threads
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 14.01.2013 18:06 Uhr
@ bracket

ich kenne das KAF nur als sehr aktiv, es mag sein, dass die spezielle situation von dol in der vergangenheit dieses forum überflüssig gemacht hat. aber gerade jetzt mit gerade einmal 100 doler, macht es durchaus sinn aus meiner sich, ein forum in dieser art wieder zu beleben. KAF fände ich unpassend. eher .... was weiß ich.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 14.01.2013 18:04 Uhr
@ sbf

wie soll das gehen. ich kann mir das technisch irgendwie schlecht vorstellen.

Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 14.01.2013 17:34 Uhr
Und wenn man ein Tool schaft, was die offenen Foren der Parteien zu einem Großen vereint ?
Von: Parenthèse (bracket) Das Volk 14.01.2013 15:11 Uhr
Ja, grundsätzlich finde ich die Idee eines zentralen Forums gut. Aber das KAF zum Beispiel wurde die Jahre über immer leerer, selbst wenn Regierungen dort versucht haben Diskussionen anzuzetteln. Und dann kommen wir zum Punkt, so ein zentrales Forum müßte von Leuten betreut, moderiert, es müßten Anregungen gemacht werden.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 13.01.2013 11:09 Uhr
@ bracket

nein, die parteiforen und offenen foren können natürlich offen bleiben, aber es sollte ein forum geben, in welchem sich alle noch vorhandenen mitglieder treffen und austauschen können.

und das sollte zumindest vorerst das zentrale element von dol werden und auch leicht auffindbar sein, damit ein neudoler es sofort findet und ohne viel tam tam in diskussionen einsteigen kann.
Von: SBF_ KDP Konservative Deutsche Partei 12.01.2013 23:00 Uhr
Das mit dem universalen Forum für alle Parteien finde ich ne gute Idee...damit würde man die noch vorhandene Diskussionen bündeln und abseits der Umfragen, die ja häufig in dolinternen Kleinkriegen enden, eine feste Diskussionsbasis schaffen.

Ich denke das die Attraktivität der Plattform nicht zwingend mit mehr Werbung gesteigert werden kann, denn irgendwie müssen die hunderte Mitglieder ja verschwunden sein.

Ich bin der Auffassung das Dol etwas die Reibungspunkte fehlen, dadurch kam Schwung in die Debatten.
Von: Parenthèse (bracket) Das Volk 12.01.2013 17:21 Uhr
Das heißt du willst die internen und sonstigen Foren der Parteien abschaffen?
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 12.01.2013 16:35 Uhr
si

für alle parteien und für alle mitglieder, früher gab es viele, die nur im volk waren
Von: Parenthèse (bracket) Das Volk 12.01.2013 14:27 Uhr
Zu 2. meinst du damit sozusagen ein offenes Forum für alle Parteien?
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 12.01.2013 14:16 Uhr
2. Vorschlag

Schaffung eines offenen Forums für alle Doler (früher glaub ich gab es mal das Kanzleramt)

Vorteil: Die Aktivität der einzelnen leidet nicht unter einer Zersplitterung in den verschiedenen Parteiforen.
Von: Parenthèse (bracket) Das Volk 12.01.2013 14:12 Uhr
Der Vorschlag ist an sich richtig, das tun auch schon einige. Die SII hat dafür einen Account bei FB, den haben wir eine Zeit auch mit Inhalten bespielt und versucht durch liken von linken politischen Organistaionen und Personen eine gewisse Aufmerksamkeit zu erregen, ist gerade wieder eingeschlafen.

Allerdings muss dann meines erachtens bevor eine Öffentlichkeitsoffensive nach außen startet innen bei dol noch einiges reformiert und für potentielle Neudoler deutlich übersichtlicher und klarer strukturiert sein.

Wenn wir als Parteien zum Beispiel Neulinge anwerben, muss sichergestellt werden, dass diese auch relativ schnell aufgenommen werden, wenn sie zum Beispiel bei der SII den Aufnahmebutton drücken, es muss intern auch irgendwas los sein und der Neuling muss schnell sehen, dass eine dolpartei innerhalb dols etwas bewirken kann, an Wahlen teilnimmt usw.

Außerdem sollte er nicht zu stark mit dolinterna konfrontiert werden und - wo dies unvermeidlich ist, müssten diese sehr gut erklärt werden, sodass der Neuling schnell mitspielen und agieren kann.
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 12.01.2013 14:00 Uhr
1. Vorschlag

Jeder Doler wirbt aktiv in Social Medias wie Facebook, Google+, Xing, ... und und und
Von: .phaselis Kernsozialistische Partei 12.01.2013 13:59 Uhr
In verschiedenen Beiträgen unterschiedlichster Parteiforen hat man mir vorgeworfen, nur zu kritisieren und dol2day schlecht zu machen.

Hiermit drehe ich den Spieß nun um und eröffne einen Thread, der Ideen sammeln soll, die die Plattform dol2day wieder interessanter machen soll, vor allem für neue Mitglieder, die wieder frischen Wind hereintragen und vor allem die Aktivität erhöhen.

Sicherlich kommt der Vorwurf von manchen, dass es einen Ideenpool schon tausend mal gab und auch vielleicht noch in dol gibt, aber ich kann aktuell nichts vergleichbares finden.