Thema: AblehnungNeuer Beitrag
Von: Nein. (Freizeit 81) Kernsozialistische Partei 11.09.2012 19:47 Uhr
Zitat:
Allerdings sammelte sich dort zunehmend auch nationalistischer Müll, der zu seinem Untergang führte.


Die Verbindung scheint generell nicht gut zu gelingen, wie man an der KPD und der chinesischen KP sieht.
Von: Roter Stern Kernsozialistische Partei 11.09.2012 17:25 Uhr
Die Linke entwickelt sich - sehr schön. Jetzt fehlt nur noch eine starke und radikale KP; die KSP-Neugründung ist aber ein guter Anfang. Und wenn ich hier so einige Kommentare lese, war der Spartakus in seiner radikalen Ausrichtung keine schlechte Idee. Allerdings sammelte sich dort zunehmend auch nationalistischer Müll, der zu seinem Untergang führte.
Von: Nein. (Freizeit 81) Kernsozialistische Partei 06.09.2012 17:56 Uhr
Zitat:
*pruuuuuuuust* Für die waren Trotzkisten der leibhaftige Satan.

Gut, dann habe ich die falsch einsortiert. Danke für die Richtigstellung.
Von: Demirtas (LinkerSozi) Sozialist*innen im Internet 06.09.2012 17:36 Uhr
"Ich bin mal gespannt wieviele Mitglieder die SII an die KSP verliert."

Ich hoffe doch nicht zu viele
Von: Albert Jerska (DgMvS) iGeL 06.09.2012 16:34 Uhr
Der S! kann so harte Aufnahmekriterien nicht gehabt haben. Kurz vor der Löschung war ich auch mal eine Woche lang Mitglied.
Von: Parenthèse ((Padauz)) Das Volk 04.09.2012 01:17 Uhr
Das "Gut" am Anfang meines Satzes im letzten Beitrag war keine Wertung sondern eine Eingangsfloskel. ;-)
Von: Parenthèse ((Padauz)) Das Volk 04.09.2012 01:08 Uhr
Gut, Marillion als Gründer werden wir im Falle einer Gründung verlieren.
Ansonsten, i don´t know. Mich jedenfalls nicht...
Von: Irre Das Volk 04.09.2012 00:58 Uhr
Ich bin mal gespannt wieviele Mitglieder die SII an die KSP verliert. Und wenn ja, ob es wenigstens die Richtigen sind ...
Von: Compadre Das Volk 04.09.2012 00:26 Uhr
Das hat die KSP nicht verdient. ^^
Von: Parenthèse ((Padauz)) Das Volk 03.09.2012 23:46 Uhr
Übrigens steht gerade die KSP zur Wiedergründung an, vielleicht ist das was für Roter Stern?
Von: Irre Das Volk 03.09.2012 22:29 Uhr
Wart mal eben, ich schlage es kurz im ...

angelus_novus-(Padauz)
(Padauz)-angelus_novus

...nach:

Dort steht, dass es ein Lob des Sektenwesens innerhalb des linksdeutschen Spektrums war. Was nicht heißt, dass es im Spektrum der nicht linksdeutschen Linken in Deutschland bzw. im Spektrum der nicht linksdeutschen Linken im Rest der Welt kein Sektenwesen gäbe, sondern nur dass das Sektenwesen innerhalb des linksdeutschen Spektrums ein erfreulicher Tatbestand ist.


:-)
Von: Parenthèse ((Padauz)) Das Volk 03.09.2012 21:50 Uhr
Dann übersetz mal.
Von: Irre Das Volk 03.09.2012 21:38 Uhr
Ich glaube er meinte das anders. ;-)
Von: Parenthèse ((Padauz)) Das Volk 03.09.2012 20:49 Uhr
Sind sektierische Erscheinungen in der LINKEN so typisch deutsch? Las vor ein paar Tagen gerade einige Artikel über linke Parteien in der USA und kam dann recht schnell durcheinander ob der vielen Abspaltungen und Verwerfungen im sozialistischen Bereich in den sechziger und siebziger Jahren, auch die US-amerikanischen Grünen zerfallen in mehrere Orgas usw. und so fort.
Von: angelus_novus Das Volk 02.09.2012 22:03 Uhr
lang lebe das linksdeutsche sektenwesen!
Von: Demirtas (LinkerSozi) Sozialist*innen im Internet 02.09.2012 19:25 Uhr
Ja Beim S! hat ich auch eher das Gefühl das Trotzkisten, Linke Sozialdemokraten etc. für die mehr Gegner waren als Konservative:-)
Von: Compadre Das Volk 02.09.2012 18:21 Uhr
*pruuuuuuuust* Für die waren Trotzkisten der leibhaftige Satan.
Von: Nein. (Freizeit 81) Kernsozialistische Partei 02.09.2012 15:16 Uhr
An die erinnere ich mich kaum. Waren das nicht Trotzkisten?
Von: Compadre Das Volk 02.09.2012 14:48 Uhr
Ralf, ich denke mal, RS würde eher in eine Wiedergründung der S! passen. ;)
Von: Nein. (Freizeit 81) Kernsozialistische Partei 02.09.2012 13:36 Uhr
Das ist nun sehr formalistisch... Probier doch mal die Wiedergründung der KP (Es gibt eine Initiative dazu) oder wende dich an eine andere pluralistisch-linke Partei.
Von: Parenthèse ((Padauz)) Das Volk 01.09.2012 11:43 Uhr
Die ganz einfache Erklärung lautet: Es hat sich in einem internen Verfahren keine Mehrheit für deine Aufnahme gefunden.
Von: Roter Stern Kernsozialistische Partei 01.09.2012 11:15 Uhr
Könntet ihr bitte ne kurze Begründung nachliefern, wenn man bei euch nicht aufgenommen wird? Erst wartet man wochenlang auf irgendeine Reaktion und dann kommt so ne läppische Mail.