Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Wenn deine Wahlentscheidung ganz alleine vom nominierten Vizekanzlerkandidaten abhängig wäre, welche Parteien-Kandidatur würdest Du wählen.
Anfang-2021 - 40 / 64 Meinungen+20Ende
20
23.01.2020 10:51 Uhr
Zitat:
Zitat:

Sowohl Kaffeetasse (auch wenn er ein überaus schwieriger Typ war, die Löschung zeigte das ja auch) als auch alle vorher gewählten FPi- oder LPP-Kanzler waren allerdings in einer einzigen Woche produktiver als du in mehreren Jahren.


War ich je in der Rolle des Kanzlers?

Woran misst du die Produktivität? Meine Partei ist seit Jahren sowohl bei den Mitgliedern als auch in der internen Produktivität durch mich als Vorstandsmitglied fast immer auf Platz eins.

Auch habe ich in mehreren Regierungen mitgearbeitet. Ist schon länger her, aber verlernt habe ich nichts.


Na komm, in Wahrheit geht es doch um was anderes, und zwar um deine bewusste Falschbehauptung, die sogenannte "FPi-LPP-Clique" bestünde aus Leuten, die sich zu Kanzlern wählen lassen und sich dann massenhaft selbst löschen oder zurücktreten.

Machen wir den Faktencheck: Die letzten zehn Internetkanzler, Kaffeetasse dazugezählt, trugen die Namen:

Lehmann
LordFred
Anteros
BArteistewart
HerbertP
Te Hiako Nui
J. Bercow
profondo
ratio legis
Kaffeetasse

Fünf dieser zehn Kanzler waren zum Zeitpunkt ihrer Wahl in der FPi, soweit ich weiß kein einziger in der LPP.

Kaffeetasse löschte sich kurz nach seiner Wahl, in der Tat sehr enttäuschend. In den wenigen Tagen seiner Amtszeit fielen aber sehr viele Initiativen: Themenwochen, eine Rechtsprechungsreform wurde angeregt (bei der ich hoffe, dass Kreuzeiche im Gespräch mit mir die Ziele weiterverfolgen wird), eine dol-Zeitung aufgesetzt.

Ratio legis - also ich - hat sich kurz vor Beginn des nächsten Wahlgangs gelöscht. Von mir gab es, in Zusammenarbeit mit meinem Team, Themenwoche zur Verfasstheit des Staates, zum Leben im urbanen Raum, zur Digitalisierung, zur Generationengerechtigkeit. Alles unter dem Logo "Zukunft der" mit einer entsprechenden, vorher versprochenen Abschlussbilanz unter dem Motto: Was denkt dol über die Zukunft des Lebens? Sämtliche dolgesetzliche Feiertage wurden ausführlich gewürdigt, ein Doliszit zur Stärkung der Persönlichkeitsrechte wurde umgesetzt. Eine Amtszeit, die einhellig als erfolgreich bezeichnet wurde.

Profondo war ein ebenfalls aktiver Kanzler, zu den Amtszeiten von Bercow und Anteros kann ich nichts sagen, weil ich da gerade nicht da war. Mir ist aber nichts über Inaktivität oder Rücktritte bekannt.

Und jetzt nochmal die Frage: Was genau meinst du eigentlich mit den Rückziehern der "LPP-FPi-Clique"?

Welche Aktivität hast du während dieser Zeit gezeigt?
23.01.2020 10:52 Uhr
Zitat:


Irgendwie merkwürdig...



Hat er doch selbst genannt! Verarschen kann ich mich selber.

Von seinem Profil:

Wenn ein Betreiber auf der einen Seite nichts mehr selbst tun will und nachweislich seit Jahren keine Zeit, keine Lust und keinen Willen mehr hat, hier Zeit zu investieren, sollte er jene, die da noch Bock drauf haben, machen lassen und nicht stetig Steine in den Weg legen.

Da rMS dies anders sieht und ich nach seiner heutigen Chatdarbietung bei mittlerweile negativer Bereitschaft, mich hier noch weiterhin einzubringen, angekommen bin, bin ich hier raus.

Tut mir Leid für Kalle, der kriegts jetzt mit ab, obwohl er nicht der Teil der Betreiberschaft ist, der das zu verantworten hat.

Tut mir auch Leid für alle, die mich gewählt haben. Ich hab euch vorgegaukelt, man könne hier noch was reißen. Ich hätte es besser wissen müssen. Sorry.

Wer weiterhin Kontakt haben möchte, via FB, Twitter, etc., möge mich per Dol Mail kontaktieren. Ich bleibe noch ein paar Stunden, um diesen Kontakt entsprechend zu knüpfen, sofern Interesse besteht.

Ansonsten: bye.
23.01.2020 10:55 Uhr
Zitat:
Falsch, er ist für die NIP angetreten.

IDL-Kanzler waren z.B. Reto, anxietas


Also bitte. Die heutige IDL besteht in großen Teilen aus Mitgliedern, die in der NIP (oder weiter rechts) weitaus passender platziert wären, wenn es diese Parteien denn noch gäbe.

Wer aus der IDL hatte denn bis vor wenigen Tagen einen politischen Kompass auf dem Profil, bei dem die NPD ganz oben stand? Wie ist denn das mit der Mitgliedschaft in einer liberalen Partei vereinbar?
23.01.2020 10:56 Uhr
Zitat:
Zitat:


Irgendwie merkwürdig...



Hat er doch selbst genannt! Verarschen kann ich mich selber.

Von seinem Profil:

Wenn ein Betreiber auf der einen Seite nichts mehr selbst tun will und nachweislich seit Jahren keine Zeit, keine Lust und keinen Willen mehr hat, hier Zeit zu investieren, sollte er jene, die da noch Bock drauf haben, machen lassen und nicht stetig Steine in den Weg legen.

Da rMS dies anders sieht und ich nach seiner heutigen Chatdarbietung bei mittlerweile negativer Bereitschaft, mich hier noch weiterhin einzubringen, angekommen bin, bin ich hier raus.

Tut mir Leid für Kalle, der kriegts jetzt mit ab, obwohl er nicht der Teil der Betreiberschaft ist, der das zu verantworten hat.

Tut mir auch Leid für alle, die mich gewählt haben. Ich hab euch vorgegaukelt, man könne hier noch was reißen. Ich hätte es besser wissen müssen. Sorry.

Wer weiterhin Kontakt haben möchte, via FB, Twitter, etc., möge mich per Dol Mail kontaktieren. Ich bleibe noch ein paar Stunden, um diesen Kontakt entsprechend zu knüpfen, sofern Interesse besteht.

Ansonsten: bye.


Hey, Du schreibst: Die Gründe waren dir vorher bekannt.
Also deutlich vor der Löschung.

Mir waren diese Gründe erst Minuten vor seiner Löschung bekannt geworden.
23.01.2020 11:31 Uhr
Zitat:

Mir waren diese Gründe erst Minuten vor seiner Löschung bekannt geworden.


Die Unlust der Betreiber war doch offensichtlich vorher bekannt.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 23.01.2020 12:14 Uhr. Frühere Versionen ansehen
23.01.2020 11:33 Uhr
anxietas war übrigends "LPP-clique" Kanzlerin, aber das weist du ja sicherlich als soo aktiver IDL Hase ;)


Zitat:
Kanzlerin: anxietas (IDL)
Vizekanzler: KidDotter (@Union)
Generalsekretär der Regierung: Mike@Mac (LPP)
Ministerium für Interna: Ministerin Dhana (LPP), Minister Wolleh (LPP)
Ministerium für Justiz: Minister Erlan (LPP), Stellvertreter myschkin (@Union)
Ministerium für RL und Marketing: RL-Minister grandmastr (AJP), Marketing-Minister: Dr. Färber (AJP)
23.01.2020 11:37 Uhr
Zitat:

Also bitte. Die heutige IDL besteht in großen Teilen aus Mitgliedern, die in der NIP (oder weiter rechts) weitaus passender platziert wären, wenn es diese Parteien denn noch gäbe.


Eine ziemliche Frechheit der IDL das zu unterstellen. Mag sein, dass 1-2 Mitglieder unbequem sind. Aber ich weise entschieden von mir, dass diese einen großen Teil darstellen.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 23.01.2020 11:38 Uhr. Frühere Versionen ansehen
23.01.2020 11:43 Uhr
Zitat:


Eine ziemliche Frechheit der IDL das zu unterstellen. Mag sein, dass manche Mitglieder unbequem sind. Aber ich weise entschieden von mir, dass diese einen großen Teil darstellen.


Daum hat auch Dinge entschieden von sich gewiesen. :-)

Nun gut, schauen wir mal:

Autriche -> bekennender ÖVPler und damit rechts und wenig liberal
August XXVIII -> deutlich rechts, Vergangenheit in rechten dol-Parteien
Lifthrasir -> mit Abstrichen liberal.
Scheel -> früher FDP-nah, heute inaktiv.
Ph1L -> Vergangenheit in rechten Dol-Parteien, heute inaktiv.
Mr. Bart -> liberal
LeoNiceland -> keine Ahnung, da inaktiv
Barneby -> sozialdemokratisch / linksliberal
mystic -> AfD-nah und damit wenig liberal.
Ganesha ->

Also haben wir mit Mr. Bart und Barneby 2 aktive liberale Mitglieder.
Und wir haben eine Menge aktiver Mitglieder, die deutlich rechts stehen.
Und wir haben eine Menge Mitgelieder, die sich zwar einloggen, aber trotzdem inaktiv sind.
23.01.2020 11:43 Uhr
Zitat:
Zitat:

Also bitte. Die heutige IDL besteht in großen Teilen aus Mitgliedern, die in der NIP (oder weiter rechts) weitaus passender platziert wären, wenn es diese Parteien denn noch gäbe.


Eine ziemliche Frechheit der IDL das zu unterstellen. Mag sein, dass 1-2 Mitglieder unbequem sind. Aber ich weise entschieden von mir, dass diese einen großen Teil darstellen.


Nicht nur das. Ich halte es auch für ein Qualitätsmerkmal gelegentlich "unbequem" zu sein. Das ist doch weitaus besser als stromlinienförmig und immer angepasst zu sein.

Die Unterstellung, dass einzelne IDLer nationalliberal ticken und vielleicht auch in die NIP passen würden, ist ja nicht völlig falsch. Aber dass man diesen deshalb abspricht liberal zu sein oder sie noch weiter rechts einordnet ist für mich nicht nachvollziehbar.
23.01.2020 11:47 Uhr
Zitat:
Zitat:


Eine ziemliche Frechheit der IDL das zu unterstellen. Mag sein, dass manche Mitglieder unbequem sind. Aber ich weise entschieden von mir, dass diese einen großen Teil darstellen.


Daum hat auch Dinge entschieden von sich gewiesen. :-)

Nun gut, schauen wir mal:

Autriche -> bekennender ÖVPler und damit rechts und wenig liberal
August XXVIII -> deutlich rechts, Vergangenheit in rechten dol-Parteien
Lifthrasir -> mit Abstrichen liberal.
Scheel -> früher FDP-nah, heute inaktiv.
Ph1L -> Vergangenheit in rechten Dol-Parteien, heute inaktiv.
Mr. Bart -> liberal
LeoNiceland -> keine Ahnung, da inaktiv
Barneby -> sozialdemokratisch / linksliberal
mystic -> AfD-nah und damit wenig liberal.
Ganesha ->

Also haben wir mit Mr. Bart und Barneby 2 aktive liberale Mitglieder.
Und wir haben eine Menge aktiver Mitglieder, die deutlich rechts stehen.
Und wir haben eine Menge Mitgelieder, die sich zwar einloggen, aber trotzdem inaktiv sind.


Also J. Bercow, bei allem Respekt. Diese Einordnungen sind teilweise ziemlich unfair und nicht belegbar. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass für Dich nur Linksliberale liberal sind. Ein bisschen mehr Weitsicht und Differenzierung sowie ein zumindest minimales Heraustreten aus der eigenen Ideologie um ein bisschen mehr Objektivität zu erlangen kann man auch von Dir erwarten.
23.01.2020 11:48 Uhr
Zitat:
Die Unterstellung, dass einzelne IDLer nationalliberal ticken und vielleicht auch in die NIP passen würden, ist ja nicht völlig falsch. Aber dass man diesen deshalb abspricht liberal zu sein oder sie noch weiter rechts einordnet ist für mich nicht nachvollziehbar.


Dazu gibts seitenlange Diskussionen zwischen Kätzchen und mir...

Ich bleibe dabei, dass "nationalliberal" ein Widerspruch ist. Wer Menschen in Nationen einteilt und je nach Nationalität Rechte zuspricht oder abspricht, reduziert seine Liberalität. Er ist nicht zwangsläufig rechts oder gar rechtsextrem/-radikal, aber er ist eben nicht mehr umfassend liberal.

Gleiches gilt für diejenigen, die oft als "marktradikal" bezeichnet werden. Die nehmen bestimmten Leuten, z.B. Arbeitnehmern und sozial Schwachen bestimmte Rechte.
23.01.2020 11:53 Uhr
Zitat:
Diese Einordnungen sind teilweise ziemlich unfair und nicht belegbar. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass für Dich nur Linksliberale liberal sind.


Zumindest vergeben Linksliberale nicht Rechte augrund oberflächlicher Eigenschaften wie Nationalität oder Kontostand :-).
23.01.2020 11:58 Uhr
Zitat:

Wer Menschen in Nationen einteilt und je nach Nationalität Rechte zuspricht oder abspricht, reduziert seine Liberalität.


Das ist eine sehr verkürzte umd oberflächliche Darstellung des Nationalliberalismus bzw. Rechtsliberalismus.
Setze bei Deinen Einordnungen der einzelnen IDLer vor jedes "liberal" ein "links" und schon sind sie nicht mehr so falsch, wie sie auf den ersten Blick scheinen.
23.01.2020 12:12 Uhr
Zitat:
Setze bei Deinen Einordnungen der einzelnen IDLer vor jedes "liberal" ein "links" und schon sind sie nicht mehr so falsch, wie sie auf den ersten Blick scheinen.


Verstehe ich nicht. Möchtest du als linksliberal bezeichnet werden?
23.01.2020 12:24 Uhr
Können wir bitte wieder zum Thema zurückkommen?

Schließlich geht es hier um einen hervorragenden Vizekanzlerkandidaten und um Autriche!
23.01.2020 12:24 Uhr
Zitat:
Zitat:
Setze bei Deinen Einordnungen der einzelnen IDLer vor jedes "liberal" ein "links" und schon sind sie nicht mehr so falsch, wie sie auf den ersten Blick scheinen.


Verstehe ich nicht. Möchtest du als linksliberal bezeichnet werden?


Ich erkläre es Dir gerne:

"mystic: AfD-nah und damit wenig liberal."

wird zu

"mystic: AfD-nah und damit wenig linksliberal."

Dass ich auch die AfD-Nähe in dieser Pauschalität bestreite ist ein anderes Thema.

23.01.2020 12:24 Uhr
Irgendwie war zu erwarten dass der Wahlkampf wie die übrigen nach dem Motto verläuft, ich bin viel besser als du, also wähle mich. DAS macht den Wahlkampf unattraktiv.
23.01.2020 12:28 Uhr
Zitat:
Irgendwie war zu erwarten dass der Wahlkampf wie die übrigen nach dem Motto verläuft, ich bin viel besser als du, also wähle mich.


Welche Form des Wahlkampfs stellst du dir denn vor?

Es gibt Ideen für die kommende Amtszeit, die einen bewerten die einen als besser, die anderen die anderen und dann ist noch die Aktivität der Kandidaten ein Thema.
23.01.2020 13:38 Uhr
Zitat:
Irgendwie war zu erwarten dass der Wahlkampf wie die übrigen nach dem Motto verläuft, ich bin viel besser als du, also wähle mich. DAS macht den Wahlkampf unattraktiv.


Ein Wahlkampf ist ein Wettbewerb um das beste Personal und die beste Idee. Was soll das sonst sein? Ein Lesekreis?
23.01.2020 13:41 Uhr
Autriche -> bekennender ÖVPler und damit rechts und wenig liberal


Wo ist das Problem. Die Volkspartei ist eine bürgerliche Partei, welche auf den Säulen konservativ und liberal und christlich-sozial aufbaut.

Wir stehen für den liberalen Rechtsstaat. Wir stehen für die Freiheit der Lehre und Wissenschaft. Wir stehen für eine demokratische pluralistische Gesellschaft. Nicht für den linken Einheitsbrei.


Wir stehen für eine freie demokratische Gesellschaft.

Nur weil man als konservativer Mensch für die Familie und Ehe als Idealbild und Tragesäule der Gesellschaft steht, weil man eben gewisse angeblich antiquierte Werte hat, ist man auch kein rechter antiliberaler Verfassungsfeind, auch wenn das Teile der vermeintlich grün-linksliberal getarnten Kommunistenclique so sehen mag.


  SIP   GII   IDL   SII, KSP
  FPi   CKP, KDP   UNION   PsA
  LPP   BA   iGeL   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
Anfang-2021 - 40 / 64 Meinungen+20Ende