Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Ist jede Beleidigung sanktionswürdig?
Anfang-2021 - 38 / 38 Meinungen
20
10.12.2019 23:25 Uhr
DonMaulwurf mausert sich langsam aber sicher auch zu jemandem, der dol2day mit Sagrotan zu reinigen beabsichtigt.
10.12.2019 23:32 Uhr
Sachte!
Nur "Beleidigungen", die ins Persönliche gehen, sind hier m.M. als solche sowieso zu ahnden. Das setzt natürlich erstmal "Persönlichkeit" voraus, die in einem "anonymen Umfeld", wie dem Internet, kaum vorhanden ist, wenn verifizierbare Klarnamen und Identitäten nicht obligatorisch sind.

Beispiel:
Wen beleidige ich denn bei einem Doppel/-Mehrfachaccount?, oder bei willkürlichen Pseudonymen?

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 10.12.2019 23:34 Uhr. Frühere Versionen ansehen
11.12.2019 13:01 Uhr
Ich glaube nicht, daß wirklich so viel Uneinigkeit darüber herrscht, was eine Beleidigung ist.

"Arschloch" ist eine Beleidigung und sollte sanktioniert werden. Ergibt sich aber aus dem Kontext, daß diese Beleidigung provoziert wurde, beispielsweise durch eine Äußerung, von der man annehmen darf, daß sich das Opfer dadurch beleidigt oder zumindest persönlich provoziert fühlt, sollte sich das strafmindernd auswirken.
11.12.2019 15:24 Uhr
Dafür das die Umfrage fast abgelehnt wurde schien es bisher ein reges Interesse daran zu geben.
12.12.2019 08:32 Uhr
Nur wenn der Beleidigte hinreichend unreif ist.
12.12.2019 08:40 Uhr
Zitat:
Nur wenn der Beleidigte hinreichend unreif ist.


So kann man auch schön eine Schuld von Täter und Opfer umkehren.
12.12.2019 08:47 Uhr
Zitat:
So kann man auch schön eine Schuld von Täter und Opfer umkehren.


Genauer hinsehen du lernen mußt.
12.12.2019 09:02 Uhr
Zitat:
Zitat:
So kann man auch schön eine Schuld von Täter und Opfer umkehren.


Genauer hinsehen du lernen mußt.


Nö. Du behauptest einfach das der Beleidigte Schuld sei, verdrehst damit Täter und Opfer. Die Schlussfolgerung kann somit nur sein jedermann und -frau beleidigen zu können, zu dürfen, weil die angesprochene Person die Äußerung nicht deuten kann, revidierst so auch alle Beleidigungen/ Abwertungen gegen das eigene Gerechtigkeitsverständnis aus einem idealistischen Menschheitsbild, vielleicht sogar als Rechtfertigung die eigene Handlung nicht zu hinterfragen.

12.12.2019 09:06 Uhr
Zitat:
Du behauptest einfach das der Beleidigte Schuld sei, verdrehst damit Täter und Opfer.


So? Wo denn? Wo meinst du, eine generalisierte Kausalitätsaussage über individuelle Beleidigungsszenarien ausmachen zu können? - Recht krauser Gedankensalat.

12.12.2019 09:19 Uhr
"Nö. Du behauptest einfach das der Beleidigte Schuld sei, verdrehst damit Täter und Opfer."


Genau so ist es!
Und dafür gibt es hier Beispiele mehr als genug!


Da kann schon allein nur bei meinem Account festgestellt werden, wie Abwehr fiesester Beschimpfungen "genutzt" wird.

Aber wegen "Arschloch" wird dann "ein Faß aufgemacht" bis zum Anzweifeln der Juroren und Beschwerden werden "an den Haaren herbeigezogen" um gegen Freisprüche anzugehen.....
12.12.2019 09:20 Uhr
Leute, den Harzhexe ist hier! Flugs! Kümmet!
12.12.2019 09:27 Uhr
"So? Wo denn?"


So kurz, wie Du hier bist oder ggf. als Pausierer zurück bist, solltest Du erst einmal versuchen, Dir einen Überblick zu verschaffen, bevor solche Einwürfe hier kommen, denn sie tragen ganz gewiß nicht zu einem sachlichen Meinungsaustausch bei.
12.12.2019 09:30 Uhr
Du bist die Kontextkaiserin, Harzhexe!
12.12.2019 09:30 Uhr
Hier scheint ein Witzbold zu sein!


Schade für eine gute Umfrage, die es wert ist, sachlich diskutiert zu werden!


12.12.2019 09:38 Uhr
Zitat:
Schade für eine gute Umfrage, die es wert ist, sachlich diskutiert zu werden!


Zieh dich zurück und gehe in dich, Haha. Für dich gibt es hier nichts zu gewinnen.
12.12.2019 11:45 Uhr
Zitat:
Leute, den Harzhexe ist hier! Flugs! Kümmet!


Solche persönlichen Äußerungen ohne Bezug verbitte ich mir! Genau wie dein letztes Kommentar.
12.12.2019 13:30 Uhr
Der Kontext und die Beteiligten spielen definitiv eine Rolle.

Wenn mich einer "Du Nürnberger" nennt, lache ich und nehme das nicht als Beleidigung.
Sag das aber mal zu einem Fürther.

O.k., Spaß. Aber meine Intention sollte erkennbar sein. Zu Schulzeiten habe ich meinen besten Freund und Bandkollegen z.B. mit (wörtliches Zitat) "Na Du Arsch, auch wieder da" begrüßt. Er hat ähnlich geantwortet. War halt so. Hatte nix mit Beleidigung zu tun.
12.12.2019 13:34 Uhr
Wer hier jemanden einen "Herbert" nennt, oder einen weiblichen Account eine "Harzhexe", der muss sich, was ellenlange Diskussionsrunden belegen - schon sehr warm anziehen. Selbst wer die beiden Anfangsbuchstaben der Beiden in Kombination nennt und diese mittels eines & verbindet läuft Gefahr einen Shitstorm zu ernten.
  GII   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   iGeL   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
Anfang-2021 - 38 / 38 Meinungen