Willkommen Gast!
Mitgliederticker

Derzeit sind 0 FPi-Mitglieder online

Keiner online


Personelles

Vorstand

Anteros

Parteirat

J. Bercow

Parteirat


Aktuelles

Aktuelle interne Abstimmungen


Features

unsere Satzung
Aufnahmekriterien
Doliquette

FPi@doLex
FPi-Umfragen


Initiativen

FPiDL
Europa
Mitte
r@inbow


Links

Amnesty International
Asahi Shimbun
BBC
Economist
Foreign Affairs
Freedom House
Guardian
haGalil
Handelsblatt
LSVD
Neue Zürcher Zeitung
Presseportal
Russland News
Süddeutsche Zeitung
Taiwan-Info
TDH
Washington Post
Zeit


WebXP

Design 2003 by solid

Webmaster


Kritik & Anregungen


Europawahl 2019

Die FPi ruft dazu auf, an den Europawahlen teilzunehmen!

Vom 23. bis zum 26. Mai finden die Europawahlen statt. Rund 400 Millionen Menschen aus 27 verschiedenen europäischen Ländern sind dazu aufgerufen, ihre Abgeordneten ins Europaparlament zu entsenden - es ist eine Wahl, wie es sie in der Größenordnung sonst nur selten auf der Welt gibt.

Das Europaparlament in Brüssel wirkt häufiger so, als sei es viel weiter weg als unser Bundestag in Berlin oder unsere Landtage in den Bundesländern. Der Schein trügt: Mittels der Wahlen zum EU-Parlament haben wir die Möglichkeit, unsere Stimme für die Weiterentwicklung der Europäischen Union abzugeben.

Die Frage, wie es in der EU und wie es auf der Welt weitergeht, wird immer wichtiger: Die Machtverhältnisse verschieben sich und auch das Projekt EU ist lange nicht mehr unumstritten. Unsere Gesellschaft durchläuft eine rasche Wandlung, sie wird immer globaler. Es ist deshalb wichtig, dass die Staaten Europas gemeinsam auf die Entwicklung der Welt reagieren und ihre gemeinsamen Werte einbringen. Die FPi ist deshalb davon überzeugt, dass ein starkes Europa gut für alle Mitgliedstaaten ist.

Weltweit haben Menschen ihr Wahlrecht hart und häufig unter der Aufopferung ihres Lebens erkämpft. Die Demokratie existiert nicht einfach so, sondern muss mühselig Tag für Tag aufs Neue erarbeitet werden. Doch es lohnt sich. Die FPi ruft deshalb zur regen Teilnahme an der Europawahl auf. Macht von eurem Stimmrecht Gebrauch und entscheidet mit, statt nur zuzusehen!



Order! Order!

Die FPi zu den jüngsten Abstimmungen im House of Commons zum Thema Brexit

Das Brexit-Theater geht in die Verlängerung über 3 Monate bis Ende Juni 2019.

Nachdem man sich bisher v.a. sicher sein konnte, dass am Ende einer Abstimmung das typische "The noes have it. the noes have it! Unlock!" kam und weitere Regierungsmitglieder gegen die eigene Regierung gestimmt haben (heute war es wohl the Leader of the House Andrea Leadsom), konnte the Speaker heute verkünden "the ayes have it!", als es um die Frage einer Fristverlängerung für die Entscheidung des britischen Parlaments zum Brexit ging.

Wir betrachten das traurige Schauspiel allerdings mit wenig Optimismus. An den Mehrheitsverhältnissen im House of Commons hat nichts geändert. Die Regierungsmehrheit existiert nur, weil Sinn Fein die Sitze traditionell nicht einnimmt. Dem gegenüber stehen ca. 80 Tory-Hardliner um Jacob Rees-Mogg, die jeden konstruktiven Ansatz im Keim ersticken.

Daher ist unsere Prognose, dass sich die Abstimmungen der letzten Tage Mitte Mai ohne zielführendes Ergebnis wiederholen werden.



Einen Prosecco auf den 60. Kanzler bei dol2day!

Wir gratulieren dem 60. Internetkanzler profondo zu seiner Wahl! Wir wünschen ihm für die kommenden Monate im Amt viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.

Einmal mehr hat sich bei einer Kanzlerwahl bei dol2day gezeigt, dass ein sachlicher Wahlkampf, ein gutes Programm und ein engagierter Kandidat das Erfolgsrezept sind.

Profondo, wir als FPi werden dich in den kommenden Monaten im Amt unterstützen, wann immer es erforderlich ist.