maledettos Profil
Status
Status:OFFLINE  Verifiziert
Letzter Login:26.10.2020 23:27 Uhr
Dol-Leben
Parteibuch:Fortschrittliche Plattform im Internet
Partei-HistoryHier Klicken
Kanzleramt:Hier Klicken
Plenum:Hier Klicken
Gästebuch:13 
Tagebuch:
Daten
Geschlecht:männlich
Alter:45-64 Jahre
Mitglied seit:19.05.2020 09:34 Uhr
Visits:905
Besucher:543  
Dol-Points:711.606  
Highscore:Platz 25 (Partei:5)
Bimbeskonto:53.210  
Nickname-History
NicknameGeändert am
Cpt. Blaubär11.09.2020 12:10 Uhr
maledetto21.09.2020 07:34 Uhr
McOnIine23.09.2020 09:41 Uhr
Meinungsbarometer
Pro Meinung durchschnittlich
Zustimmungen:4,24
Ablehnungen:3,49
Initiativen
» Details
 NRW  NRW   Forum dieser Ini
 Gedenken  Gedenken   Forum dieser Ini
 DIE STUDIE  DIE STUDIE   Forum dieser Ini
 B  B   Forum dieser Ini
Profil-Bild



Reisig und Chrom
- von Knubertus Habe -




Norbert steht im Hangar und kehrt, wie tagein tagaus seit einundleipzig Jahren. Langeweile macht sich ob dieser eintönigen Tätigkeit breit.
Plötzlich rauscht es, ein leiser Duft von Eau de Cologne – Echt Kölnisch Wasser! – erreicht seinen Geruchssinn und neben ihm landet ein älteres, recht faltiges, gerade noch als Dame zu identifizierendes Wesen auf einem Reisigbesen. Ein Blick auf den chromveredelten Stiel desselben entlockt ihm ein „Geile Maschine!“.
„Russisches Fabrikat, eine echte Babajaga“, verkündet sie stolz, „noch aus Sowjetbeständen.“
Sofort entflammt sein Herz und er beeilt sich, eine Flasche Krimsekt aus dem Kühlschrank zu holen. „Der auch. Sehr süß, ein echter Schlüpferstürmer“, entweicht es ihm. Ein kurzer missbilligender Blick trifft ihn. Doch schon der erste Schluck lässt ihr Herz erweichen. „Hach, mir wird ganz blümerant“, haucht sie.
Doch da kommt der Vorgesetzte aus dem Nachbarhangar und blickt streng in Richtung der beiden. „Norbert!“, bellt er, „Wir sind hier zum Arbeiten, nicht zum Flirten!“
Das wird der Dame nun zu viel. „Bleiben Sie doch sachlich“, keift sie, „wir FLIRTEN NICHT, wir reden nur über den Flugverkehr um Allgemeinen und den aktuellen Forschungsstand in Sachen Reisig und Chrom im Besonderen.“
„Und der Sekt?“, fragt der Chef.
„Das ist gar kein Sekt, das ist Kirschsaft. Das sieht man doch!“
„Wollen Sie mich verarschen oder was?“
„Verarschen? Wo bleibt Ihre Kinderstube.?“, entfährt es Norbert. „Und überhaupt: selbst wenn das Sekt wäre, es gibt kein Alkoholverbot!“
„Und ob es das gibt“, erwidert der Chef.
„Das ist wieder typisch“, raunt Norbert seiner Gefährtin zu, „die Herren predigen Wasser und saufen selber Wein.“
„Recht hast Du, Norbert, dann erfinden sie schnell, irgendwelche Regeln nur um uns zu schaden.“
„Ja, einige sind gleicher, das war schon immer so. Erst neulich las ich im Sputnik einen ähnlichen Bericht. Willkür wohin man blickt. Alleine das Wort Alkoholverbot. Das kann nur aus Amerika kommen. Ich sage nur Prohibition!“
„Weißt Du was, Norbertchen, lass uns hier abhauen. Hier stoßen wir auf kein Verständnis, hier wird man immer wieder unfair behandelt und die Führung lässt es geschehen. Lass uns nach Dolatien auswandern, da kommt man mit UNSEREM Verstand weiter als in dieser kleingeistigen Höhle hier.“

Und ich erwachte, musste lachen und war schweißgebadet.



Politisches Statement
Sie woll`n mein Herz am rechten Fleck
doch seh`ich dann nach unten weg
da schlägt es
links
links
links