Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Zeigt dieser Wahlkampf das wirkliche Potential von dol2day?
1 - 13 / 13 Meinungen
23.09.2020 12:26 Uhr
Dieser Wahlkampf zeigt eigentlich nur, wie egal allen es derweilen ist und wohl niemand glaubt, dass man hier etwas gestalten kann.

Es fehlt auch die Polarisierung bis auf Einzelfälle und selbst da kann man nichts rauswürgen.

Bleibt nur noch die Option, dass man bei der nächsten Wahl die Sowjetisierung oder eine Ständedol zur Überwindung der Parteien fordert, damit hier irgendwas noch weckt.
23.09.2020 12:29 Uhr
Die Regierung hat schnell und unbürokratisch McOnlines Kandidatur in die News gestellt, als die eigentliche Kandidatur technisch noch nicht umgesetzt war.

Auch auf Herberts Wahlkampfini, die anfangs noch nicht verlinkt war, wurde auf dem Wege hingewiesen.

Mal abgesehen von den Fehlern, die dazu führten, sehe ich das als den rechtigen Weg für dol2day.

Ist vor allem besser als die gegenseitigen Schuldzuweisungen, die in den Diskussionen zu lesen waren.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 23.09.2020 13:27 Uhr. Frühere Versionen ansehen
23.09.2020 12:35 Uhr
Zitat:
Dieser Wahlkampf zeigt eigentlich nur, wie egal allen es derweilen ist und wohl niemand glaubt, dass man hier etwas gestalten kann.

Ich verstehe Deine Ansicht, teile sie aber nicht, im Gegenteil.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 23.09.2020 12:36 Uhr. Frühere Versionen ansehen
23.09.2020 12:37 Uhr
"Am Wahlkampf für die 65.Kanzlerschaft ist einiges ungewöhnlich bis seltsam..."




Da stimme ich zu.
23.09.2020 12:43 Uhr
Das "wirkliche Potential" von Dol2Day wird sich im Verlauf dieses Wahlkampfes und nach seinem Ende und der Wahl des Kanzlers deutlich zeigen, denke ich mal.
23.09.2020 13:09 Uhr
Zitat:
Es fehlt auch die Polarisierung bis auf Einzelfälle und selbst da kann man nichts rauswürgen.


Also bitte. Jetzt kandidiere ich mal wieder, damit meine Fans was haben, woran sie sich abarbeiten können und dann so ein Statement.

Ich bin schon ein bisschen enttäuscht.
23.09.2020 13:11 Uhr
Momentan gibt es außer den Personen nichts, womit man sich befassen könnte. Ein Kandidat sagt, dass er gar nichts machen will und die anderen haben noch gar nichts konkretes veröffentlicht, was zu Diskussionen anregen könnte.
23.09.2020 13:13 Uhr
Zitat:
- Mit einem halben Dutzend Kandidaten ist das Bewerberfeld größer als jemals zuvor.

Das stimmt so anscheinend nicht. Sorry!

Weiß jemand, bei welcher Wahl es mal mehr Kandidaten gab? Wann traten alle Mitglieder der RKP als Kandidat an?

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 23.09.2020 13:13 Uhr. Frühere Versionen ansehen
23.09.2020 13:14 Uhr
@Zantafio

Das war die Wahl von joerg

http://www.dol2day.com/archiv/wahlen/wahlergebnis11.html
23.09.2020 13:27 Uhr
Danke Rakousko!
23.09.2020 13:30 Uhr
Ich sehe hier durchaus Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Kategorienreform ist schon durch. Ich habe tatsächlich den Eindruck, es sei übersichtlicher.

Wenn wir jetzt noch die liebgewordenen Privatfehden, die vermutlich alle reale Ursachen haben, beenden oder zumindest zurückfahren könnten ... Anteros Höflichkeitswoche war doch ein schöner Ansatz.
23.09.2020 13:32 Uhr
Es haben sich offensichtlich viele dazu entschieden zumindest in den nächsten Wochen aktiv zu sein und das ist doch gut.

Vielleicht geht der Gewählte dann auch konkrete Schritte, die Plattform im Kleinen zu verbessern. Dass es - auch technisch - einen wenn auch kleinen Korridor dafür gibt habe ich in den letzten vier Monaten bewiesen, wie man zB an der nun umgesetzten Kategorienreform sehen kann.
23.09.2020 14:23 Uhr
Ich finde den Wahlkampf eher bizarr.
Außerdem gab es schon mehr als 6 Kandidaturen, auch im "neuen" dol.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 13 / 13 Meinungen