Han.Duplos Profil
Status
Status:OFFLINE
Letzter Login:15.05.2022 20:04 Uhr
Dol-Leben
Parteibuch:Das Volk
Partei-HistoryHier Klicken
Kanzleramt:Hier Klicken
Plenum:Hier Klicken
Gästebuch:10 
Tagebuch:
Daten
Geschlecht:männlich
Mitglied seit:19.11.2020 07:00 Uhr
Visits:218
Besucher:858  
Dol-Points:85.335  
Highscore:Platz 52 (Partei:16)
Bimbeskonto:125.947  
Meinungsbarometer
Pro Meinung durchschnittlich
Zustimmungen:3,41
Ablehnungen:4,32
Initiativen
Profil-BildCoronaleugner sind nicht aus der Zeit gefallen. Sie waren schon immer da.

Sie sind das Kleinbürgertum.

Radikalisiert waren sie schon immer. Sie saßen doch auf euren Familienfeiern. Sie saßen in euren Pausenräumen. In eurer Nachbarschaft, in eurer Stammkneipe. Und stänkerten.

Sie wollten in den 60igern den Langhaarigen wieder einen vernünftigen Scheitel schießen. Dann lag Benno Ohnesorg im Blut. Auf Dutschke wurde geschossen. Der Anti AkWBewegung wollten sie Mal gleich zu einer Dusche verhelfen. Aber ohne Wasser. Wunsch: "Nochmal einen kleinen H..".

Sie saßen da, grinsten überheblich, wenn sie ihre dreckigen Witzchen über Schwule machten, auf der Feier der 16jährigen Mal ne sexuelle Aufklärung anboten.

Sie nannten Menschen, die für ein besseres Leben auf die Straße gingen, linke Zecken. Während sie darauf achteten, dass des Nachbarn Hecke nicht über die Grenze wächst.

In ihren Gedanken waren sie stets aggressiv, feindlich, radikal, rechts und boshaft. Ihr kennt sie doch!

Also: Die #Coronaleugner sind nicht durch #Covid entstanden. Sie wurden auch nicht darüber radikalisiert.

Der Unterschied zu vorher: Sie! gehen jetzt auf die Straße und fühlen erstmals, dass sie nicht alleine sind und es Leute gibt, die sogar stets 1 Schritt radikaler sind. Hemmungen fallen. Die Gruppe macht sie selbstsicher. Die staatlichen Institutionen behandeln sie wie rohe Eier.

Und sezieren. Weil das intellektuelle Bürgertum gerne seziert. Das ist aber leider komplett der falsche Weg. Hier die verschwurbelten, aber nett-harmlosen Esoteriker, da die ganz Auffälligen, noch harmloseren "Dummen", irgendwo ein paar aus der Friedensbewegung. Die Lieben!

Dann die Bösen. Die "rechtsoffenen". Die Mitläufer. Und dann die ganze Bösen. Die Reichsbürger, Nazis, Faschos, was auch immer da dann noch an Unterscheidungen geliefert wird.

Das alles aber täuscht über den maßgeblichen Grund hinweg, warum sie zusammen marschieren.

Vergesst #Covid. Wäre es das Virus nicht , wäre der Deckel durch ein anderes Thema vom Topf gesprungen. Das Kleinbürgertum hat sich über Jahrzehnte in Nischen selbst radikalisiert. Die #Mitte ist gekippt. Die sich in Kleinbürgertum und (Bildungs)Bürgertum ausdifferenzieren lässt.
Entsprechend auch klar zu sehen: Das Bürgertum gibt den Takt und die Marschrichtung vor. Ärzte, Juristen, gehobener Mittelstand, Selbständige. Die Kleinbürger laufen enthusiastisch hinterher. Sie sind das doch sattsam bekannte Pegida Potential. "wir sind das Volk" skandiert es.
Nicht zufällig bemüht es sich, Vergleiche zur DDR Revolution zu ziehen. Weil damit justieren sie ihr Ziel: Die 'Merkeldiktatur" muss weg.

Was klar heißt: Die Demokratie zerstören. Sie wollen sie nicht mehr. Sie wollen das, was sie anprangern.

(Francesco S. Garita)

Politisches Statement
Alle Macht geht von Menschen aus.