Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Welcher deutsche schwule Prominente ist Dir am sympathischsten?
1 - 20 / 24 Meinungen+20Ende
0
13.01.2020 16:53 Uhr
Hape Kerkeling ... mit weitem Abstand. Dass er nicht mehr im Fernsehen oder Film auftritt, bedaure ich.
13.01.2020 16:53 Uhr
Ich mache meine Sympathie nicht an der individuellen sexuellen Präferenz meines Gegenübers fest.
13.01.2020 16:53 Uhr
Hape Kerkeling (den ich persönlich kenne) und Thomas Hitzlsperger, weil er der lebende Beweis ist, dass es im Profi-Fußball entgegen landläufiger Klischees Schwule gibt. Leider können sich letztere immer noch erst nach ihrer Karriere outen.
13.01.2020 16:53 Uhr
Zitat:
Ich mache meine Sympathie nicht an der individuellen sexuellen Präferenz meines Gegenübers fest.


So war die Frage ja auch nicht konstruiert.
13.01.2020 16:56 Uhr
Zitat:

So war die Frage ja auch nicht konstruiert.


Aha, dann macht die Fragestellung aber nicht wirklich Sinn.
13.01.2020 17:01 Uhr
Bei mir hat Sympathie auch nichts mit sexueller Orientierung zu tun.

Aber wenn ich neben Thomas Hitzlsperger noch jemand nennen darf, dann Thomas Hermanns - den mag ich auch.
13.01.2020 17:02 Uhr
Hitzlsperger und dann Hape, bei Hape hat das mit der Zeit aber deutlich abgenommen.
13.01.2020 17:05 Uhr
Zitat:
Zitat:

So war die Frage ja auch nicht konstruiert.


Aha, dann macht die Fragestellung aber nicht wirklich Sinn.


Ich bin ja nicht der Umfragesteller...aber könnte nicht gerade die Tatsache des Outings und des dann öffentlichen und dauerhaften Bekenntnisses etwas sein, dass für Sympathie oder Antipathie eine gewisse Rolle spielt?

Wenn ich jetzt z.B. sage, dass ich von den genannten Personen Hitzlsperger und Kerkeling am Besten finde, dann finde ich die ja nicht am besten WEIL sie homosexuell sind sondern weil ich im ausgewählten Personenkreis ihre Leistungen als am besten würdige UND zusätzlich etwas für ihr offenes Bekenntnis übrig habe. Die Realität ist ja schon, dass es noch keine vollständige Toleranz in diese Richtung gibt.
13.01.2020 17:05 Uhr
Von den genannten Hape Kerkeling. Es gibt in dieser Comedy-Sparte ja sehr wenig sympathische Leute. Er scheint mir da eine Ausnahme zu sein.
13.01.2020 17:06 Uhr
Zur Fragestellung: Hier wurde explizit danach gefragt, wen man aus dem Kreis der geouteten schwulen Promis sympathisch findet. Es ging nicht darum sexuelle Präferenzen als Kriterium für Sympathie zu identifizieren. Nicht zuletzt wurde ja auch die Antwortoption: "Ich finde keinen schwulen Prominenten sympathisch" angeboten.
13.01.2020 17:06 Uhr
Die sexuelle Orientierung ist unwichtig.

Der Mensch in der Gesamtheit seiner Persönlichkeit, seiner Tatkraft, Visionen, Pflichterfüllung und Verantwortung ist für mich wichtig!
13.01.2020 17:14 Uhr
Zitat:
Die sexuelle Orientierung ist unwichtig.

Der Mensch in der Gesamtheit seiner Persönlichkeit, seiner Tatkraft, Visionen, Pflichterfüllung und Verantwortung ist für mich wichtig!


Jau - da hast Du unzweifelhaft recht. Man könnte natürlich über die Kriterien noch streiten. Aber jetzt mal zur Fragestellung: Was hat Dich gemessen an den von Dir genannten Kriterien daran gehindert, genau diesen Maßstab an die genannten Promis anzulegen und dann eine Wertung abzugeben?
13.01.2020 17:17 Uhr
wusste gar nicht dass der kleine kev homosexuell ist, dachte der steht nur auf socken
13.01.2020 17:19 Uhr
Was zum Schmunzeln zwischendurch:

13.01.2020 17:20 Uhr
Ich verstehe den Sinn dieser Umfrage auch nicht. Entweder die sexuelle Orientierung ist wichtig für die Sympathie, oder sie ist unwichtig.

Wenn sie unwichtig ist, was soll dann diese diskriminierende Fragestellung? Stellt einer eine Umfrage, welche heterosexuelle Persönlichkeit einem sympathisch ist, kann ich mir die Reaktionen vorstellen. "Warum werden hier Homosexuelle diskriminiert?!"

Wenn sie hingegen wichtig ist, warum ist sie es?

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 13.01.2020 17:20 Uhr. Frühere Versionen ansehen
13.01.2020 17:25 Uhr
Ich habe extra für Dich nun Kerkeling ausgewählt, da Du ihn ja persönlich kennst, um Dir eine kleine Freude zu machen.

Aber da für mich die sexuelle Orientierung eines Menschen nicht ausschlaggebend ist, gäbe es durchaus noch einige Prominente und Nichtprominente mehr, die ich sehr achte wegen ihrer Leistungen!
13.01.2020 17:31 Uhr
Zitat:
Wenn sie unwichtig ist, was soll dann diese diskriminierende Fragestellung?


Tja, da ham wir den Salat. Offenbar sind hier nur wenige in der Lage völlig losgelöst von irgendwelchen abwegigen Befindlichkeiten einen Prominenten mit einer gleichgeschlechtlich ausgerichteten sexuellen Identität zu bewerten.

Viele von ihnen - egal ob Schwule oder Lesben haben sich geoutet und stehen auch für Botschaften. Bei den Schwulen z.B. der Schauspieler Uecker, der den ersten Kuss unter Männern in der Lindenstraße vor der Kamera performte (der Bayerische Rundfunk klinkte sich damals aus), oder Hape Kerkeling, der lange daran zu knabbern hatte, dass er gegen seinen eigenen Willen von Rosa von Praunheim in einer Talk-Show geoutet wurde. Viele stehen auch für emanzipatorische Erfolge der LGBT*-Community.

Von daher ist es nicht diskriminierend, sondern eher völlig okay, sie auch mal aus dem Blickwinkel ihrer sexuellen Identität bewerten zu lassen. Auch hier könnte es ja zu Kommentaren kommen, die entweder Aufschluss darüber geben, dass wir hier (fast) alle schon sehr entspannt mit dem Thema umgehen können, oder aber immer noch Ressentiments haben und uns lieber zurückhaltend oder gar nicht mit diesen Leuten auseinandersetzen wollen. Auch offene Ablehnung habe ich durchaus gegenüber Schwulen und Lesben-Promis schon erlebt.

Insofern ist diese Umfrage auf jeden Fall eines nicht: Diskriminierend
13.01.2020 17:37 Uhr
"Tja, da ham wir den Salat...."



Da hättest Du Dich mit Deiner Umfrage vielleicht besser an ein anderes Klientel wenden sollen?
13.01.2020 17:38 Uhr
Natürlich ist es diskriminierend. Wenn die geschlechtliche Orientierung völlig unwichtig ist, würde man ja nicht die Umfrage explizit auf eine Gruppe begrenzen und alle anderen ausschließen. Soll ich jetzt vielleicht eine Umfrage stellen, welche Schwarzen / Asiaten / Weißen einem sympathisch sind? Oder noch besser, welche Juden und Nichtjuden?

Bei ca. 1/3 der hier und in der anderen Umfrage Genannten wusste ich nichtmal, dass die homosexuell sind, geschweige denn, wann, wo und wie sie sich geoutet haben, oder wer das wie kommentiert hat. Weil mich das schlicht und ergreifend überhaupt nicht interessiert. Vielleicht lesen manche hier auch einfach zu viele Tratschseiten.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 13.01.2020 18:04 Uhr. Frühere Versionen ansehen
13.01.2020 17:42 Uhr
Thomas Hitzlsperger weil er beim VfB arbeitet und der Hans Peter Kerkeling weil er so lustig ist.
  GII   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   iGeL   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 20 / 24 Meinungen+20Ende