Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Kannst Du dich dazu motivieren, für Hartz-4-Empfänger zu arbeiten?
1 - 11 / 11 Meinungen
14.09.2022 20:05 Uhr
Gschichterln ausm Paulanergarten?

Und um weitere Dümmlichkeiten und Vorurteile zu bedienen: Würde sie für die nicht arbeiten, wäre ein großer Teil ihres Einkommens und damit auch ihr Job weg.
14.09.2022 20:13 Uhr
Ja. Ich bin der Meinung, dass wir in Deutschland reich genug sind, jedem ein Existenzminimum zu gewähren. Auch wenn ich dafür mit meinen Steuern aufkommen muss. Dafür habe ich dann auch eine Absicherung für den (sehr unwahrscheinlichen) Fall, dass ich selbst in so eine Situation komme.
14.09.2022 20:47 Uhr
Zitat:
Dafür habe ich dann auch eine Absicherung für den (sehr unwahrscheinlichen) Fall, dass ich selbst in so eine Situation komme.


Die Situation, daß Du keine Lust zu arbeiten hast und trotzdem ein Einkommen beziehen willst?
14.09.2022 20:55 Uhr
Motivieren nicht. Aber ich könnte mich auch nicht dazu motivieren dafür zu arbeiten, dass ein Regierungsapparat arbeiten kann, bei dem dann rumkommt, dass Leute mit 5stelligen Monatsgehältern Leuten, die nicht viel Geld haben Tips zum Duschen geben und das Benutzen von Waschlappen empfehlen.

Ich finanziere mit egal welcher Regierung Leute, die uns aus der Scheiss erretten wollen, in die sie uns geritten haben. Das nennt sich dann Politik und Gestaltungsspielraum.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 14.09.2022 21:23 Uhr. Frühere Versionen ansehen
14.09.2022 20:57 Uhr
Und das dumme Gequake von Gastronomen kann ich eh nicht mehr hören. Würden sie ihre Leute anständig bezahlen und behandeln und könnte ein Großteil von ihnen wenigstens die Grundrechenarten hätten sie viele Probleme nicht, die sie jetzt haben.
14.09.2022 22:48 Uhr
Zitat:
Die Situation, daß Du keine Lust zu arbeiten hast und trotzdem ein Einkommen beziehen willst?


Nein, in meinem Fall müsste ich schon wegen einer Straftat zu 12 Monaten oder mehr Gefängnis verurteilt werden, damit ich gehen müsste. Und mit dieser Vorstrafe bekommt man sicher keinen vernünftigen Job mehr, der zu der eigenen Qualifikation passt.
14.09.2022 23:48 Uhr
Ich habe bisher in keinem Lokal angeben müssen wie ich mein Einkommen generiere.
15.09.2022 02:24 Uhr
Was für eine Umfrage, was für ein Hintergrund. Nicht diskussionswürdig.
15.09.2022 09:41 Uhr
Wäre die Gastwirtin lieber arbeitslos?
15.09.2022 11:49 Uhr
Zitat:
Wäre die Gastwirtin lieber arbeitslos?


Ja, wahrscheinlich. Dann bekäme sie in absehbarer Zeit Sozialhilfe und könnte sich auch bedienen lassen, anstatt selbst zu schuften.
15.09.2022 16:00 Uhr
Zitat:
Dann bekäme sie in absehbarer Zeit Sozialhilfe und könnte sich auch bedienen lassen, anstatt selbst zu schuften.


Nach ihrer eigenen Logik ja dann nicht mehr.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 11 / 11 Meinungen