Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Wie bewertest Du das Bürgergeld in der heute vom Bundeskabinett beschlossenen Form?
1 - 6 / 6 Meinungen
14.09.2022 14:51 Uhr
Kommt drauf an.
Ich ziehe es vor, das zu bewerten, wenns ne Weile aktiv war und man Ergebnisse sieht.
Klingt erstmal nicht grob verkehrt. Alles Weitere wird die Zeit zeigen müssen.
14.09.2022 14:52 Uhr
Klingt insgesamt erstmal - zumindest in der Theorie - fairer und menschlicher als das alte Prinzip.
14.09.2022 15:05 Uhr
Heil hatte sicher einen größeren Wurf im Kopf, letztendlich ist es nur ein Reförmchen. Regelsätze werden ein wenig an die Realität angepasst, die Corona-Regeln bzgl. Miete und Vermögen werden festgeschrieben. Viel mehr ist nicht passiert - selbst Sanktionen wird es weiterhin geben.

Unterm Strich daher eher eine Anpassung als eine wirkliche bedeutende Sozialrechtsreform. Wäre vielleicht mit den Linken anders geworden, aber wenn der Arbeitgeber- und Apothekerinteressenverband den Finanzminister stellt, kommt halt sowas dabei raus.
14.09.2022 20:21 Uhr
Im Wesentlichen OK, an manchen Stellen (Erhöhung des Regelsatzes, Schonvermögen) etwas über das Ziel hinaus, an manchen anderen Stellen (Zumutbarkeitsregelung nur für die ersten 6 Monate ausgesetzt) viel zu zögerlich.
14.09.2022 20:26 Uhr
Es ist eher eine Detailveränderung als der große Wurf, den man angesichts des Namens hätte vermuten können.

Die Erhöhung des Betrags sowie Abstriche bei den Sanktionen werden den Betroffenen zumindest ein bisschen helfen.

Und nach dem dieser Arbeitgeberpräsident die Sozialneid-Karte versucht zu spielen, muss man sagen, dass die Richtung der Änderung passt.
15.09.2022 02:08 Uhr
Ein zaghafter Schritt in die richtige Richtung. Die Erhöhung der Regelbedarfe ist viel zu niedrig um ein wirkliches soziokulturelles Existenzminimum darzustellen. Sanktionen bleiben am Ende doch, das ist falsch, ein Existenzminimum kürzt man nicht. Das Konstrukt der Bedarfsgemeinschaften bleibt wohl, das ist auch falsch. Bleibt für die LINKE genug, für weitere Verbesserungen zu streiten.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 15.09.2022 02:11 Uhr. Frühere Versionen ansehen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 6 / 6 Meinungen