Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Ist das eigentlich in Ordnung gewesen, die Sexualität von Ernst Röhm in Aktionen des antifaschistischen Widerstandes zu thematisieren?
1 - 8 / 8 Meinungen
29.05.2023 13:53 Uhr
Es war deshalb in Ordnung, weil die Nazis Homosexuelle verfolgt haben. Auch Röhms SA. Dann ist es legitim, auf den Widerspruch hinzuweisen, denn Röhm war kein Opfer sondern Täter.

Nicht legitim war, was Gregor Gysi 1990 in einer Diskussion an der Leipziger Universität losgelassen hat. In stalinistischer Manier und in stalinistischer Wortwahl hatte der neue Vorstand die AG Radikale Linke zur "parteifeindlichen Gruppe" erklärt. Das fand scharfen Widerspruch in Teilen der Partei. Er redete sich damit raus, dass die ja immerhin in der AG Schwule und Lesben genug zu tun hätten. Da brauchen sie nicht auch noch die Radikale Linke. Das vor einem Publikum, von dem er sehr genau wusste, dass Vorbehalte gegen Homosexuelle noch verbreitet waren. Er hat damit "für die gute Sache" politisch gespielt. Das habe ich ihm nie verziehen. Besonders, als er den großen Reformsozialisten rausgekehrt hat.
29.05.2023 13:53 Uhr
Im Grunde ich es doch normal, dass man seine Toleranz nur solange lebt, solange es die eigenen Leute betrifft. Hitler war die „Herumschwulerei“ in der SA egal, er war erst empört als es ihm dienlich war. Da wurde es erst ein Thema. Davor wurde das als Privatsache abgetan.

Ähnlich ist es auf der Gegenseite. Gerne nutzt man noch heute die Homosexualität politischer Gegner aus. xy sprach sich gegen eine Liberalisierung des Homosexuellenrechtes aus. Aber wir wissen xy ist homosexuell.

Die Toleranz ist nur solange vorhanden, solange man sie nicht als Waffe gegen den Gegner verwenden kann.

Von daher auch nicht seltsam, dass man so und nichts anders das machte.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 29.05.2023 13:54 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.05.2023 13:58 Uhr
Doch Hamsterli, das ist erklärungsbedürftig. Gerade in der deutschen Linken, in der Magnus Hirschfeld in den 20er Jahren höchst angesehen war. Da kann man nicht sagen: Das machen alle.
29.05.2023 14:12 Uhr
Ernst Röhm versuchte die damalige Strafrechtssituation zu umgehen, indem er nur Handlungen unternahm, die streng genommen nicht unter den Paragraphen 175 fielen. Allerdings wurden 1934 dessen ungeachtet vom Münchner Amtsgericht diese 'beischlafähnlicher Handlungen' zwischen Männern als vom § 175 verboten geurteilt.

Ausgerechnet die Homosexualität zum Angriffsziel gegen den Nationalsozialismus in Stellung zu bringen, wie es nicht nur die KPD, sondern auch SPD-nahe Zeitungen versuchten, ist natürlich selbst durch Homophobie begründet - mindestens hat es aber zu schwulenfeindlichen Positionen in der sozialdemokratischen und kommunistischen Bewegung beigetragen. Dementsprechend wurde diese unsachliche Kritik zum Beispiel von Kurt Tucholsky kritisiert.

Ob jemand schwulenfeindlich ist oder nicht macht sich daran bemerkbar, ob er die Sexualität gegen seine politischen Gegner in Stellung bringt. Die Verteidiger der Republik haben ja geradezu die von den Nazis kritisierte 'sittliche Verdorbenheit' der Weimarer Republik mit ihrer Kritik bestätigt, wenn sie ihrerseits die Homosexualität einiger Mitglieder der NSDAP zum Thema machten. Die Gegner der Nazis hätten vielmehr den Vorwurf der Verdorbenheit von sich weisen müssen.
29.05.2023 20:27 Uhr
Naja, ich sage es mal so, zur Diskreditierung und Verspottung des politischen Gegners, ja Erzfeindes ist jedes Mittel recht. Wenn ich jemanden hassen würde, würde ich auch jede Möglichkeit zur Verspottung nutzen, egal ob rassistisch, homophob oder sonst was.
31.05.2023 11:07 Uhr
Körperliche Gebrechen, fragwürdige sexuelle Präferenzen oder der falsche Umgang. Alles wird im politisch motivierten Feldzug herangezogen. War schon immer so.
31.05.2023 11:49 Uhr
Zitat:
fragwürdige sexuelle Präferenzen


31.05.2023 11:50 Uhr
Zitat:
Zitat:
fragwürdige sexuelle Präferenzen




Musst nicht empört sein, er spielt seine Rolle einfach gut
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 8 / 8 Meinungen