Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Welchen Stimmenanteil hätte die PDS bei der Volkskammerwahl am 18. März 1990 bekommen, wenn sie mit dem alten Namen SED und Egon Krenz als Spitzenkandidat angetreten wäre?
1 - 11 / 11 Meinungen
20.03.2023 13:55 Uhr
Meine Kristallkugel ist leider defekt, deshalb sag ich 95%
20.03.2023 13:59 Uhr
Ehrlich gesagt, ist mir diese Geschichts-Dystopie völlig egal.
20.03.2023 14:01 Uhr
Das weiß ich nicht und das interessiert mich auch nicht mehr!
20.03.2023 14:07 Uhr
Die knapp 17% wären es vermutlich nicht geworden, vielleicht so 5-8.
20.03.2023 14:15 Uhr
Zitat:
Das weiß ich nicht und das interessiert mich auch nicht mehr!


@Harzhexe

Vorwärts und vergessen. Du zweimal im "Waffenschmied" speisende Blockflöte...
20.03.2023 14:24 Uhr
Vielleicht hätte die SED mit Erich Honecker als Spitzenkandidat antreten sollen. Die hätte sicherlich vom außerordentlichen Bekanntheitsgrad des Genossen Erich Honecker profitiert.
20.03.2023 14:28 Uhr
In der Konstellation hätte die Partei wohl deutlich weniger Stimmen erhalten.
20.03.2023 14:34 Uhr
Zitat:
Die hätte sicherlich vom außerordentlichen Bekanntheitsgrad des Genossen Erich Honecker profitiert.


Ist das jetzt hier eine Satire-Sendung?

Dann hätte wir doch auch noch Mielke mit in die Riege nehmen können - der "liebte doch angeblich alle"...
20.03.2023 14:47 Uhr
Zitat:
Zitat:
Die hätte sicherlich vom außerordentlichen Bekanntheitsgrad des Genossen Erich Honecker profitiert.


Ist das jetzt hier eine Satire-Sendung?

Dann hätte wir doch auch noch Mielke mit in die Riege nehmen können - der "liebte doch angeblich alle"...


Mit dem Genossen Honecker als Spitzenkandidat hätte man jedenfalls einen fetten Amtsbonus auf seiner Seite gehabt. Erich Honecker als erfahrener Staatsmann - das hätte die Wähler überzeugt.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 20.03.2023 14:47 Uhr. Frühere Versionen ansehen
20.03.2023 16:01 Uhr
Zitat:
Erich Honecker als erfahrener Staatsmann - das hätte die Wähler überzeugt.


Oi höv a Driem!
20.03.2023 20:00 Uhr
Die Bloßstellung der angeblichen Rechtsstaatlichkeit ist in der ddr wie in der brd, daß diese Verbrecherorganisation nicht verboten wurde, sondern bis heute fröhlich Urständ feiert und mit Steuermilliarden vollgepumpt wird.

Nach einer solchen Plutokratie haben sich die Menschen in der Mittelzone immer gesehnt.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 11 / 11 Meinungen