Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Nach Anschlag auf Moscheen in Christchurch: Teenager schlägt fremdenfeindlichen Senator in Australien ein Ei auf den Kopf - eine sinnvolle Investition?
1 - 20 / 25 Meinungen+20Ende
0
16.03.2019 19:06 Uhr
Das arme Ei :(
Da gibt es ein schöneres Ende, als am Kopf eines Rassisten zu zerschellen.

Eine Ladung verfaulte Tomaten hätte es auch getan.
16.03.2019 19:07 Uhr
Jemanden etwas an den Kopf zu werfen ist keine Vorgangsweise, die man als Demokrat goutieren sollte.
16.03.2019 19:18 Uhr
Das Netz feiert den jungen Mann jedenfalls nicht umsonst und bei einem 17-jährigen kann man noch ein Auge zudrücken. Nach einem grauenhaften Massaker solchen Dreck zu hören, darf keinen Demokraten kalt lassen und eine solche Reaktion eines jungen Menschen ist verständlich. Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ist nichts, wo eine offene, liberale Gesellschaft mit sich reden lassen sollte.
16.03.2019 19:20 Uhr
Ein Eierwurf ist da noch eine eher harmlose Reaktion.

Der Held der Tage ist für mich aber Daoud Nabi, der sich, als 71-Jähriger, in den Kugelhagel warf, um andere zu schützen. Das Paradies ist ihm sicher.
16.03.2019 21:26 Uhr
Zitat:
Jemanden etwas an den Kopf zu werfen ist keine Vorgangsweise, die man als Demokrat goutieren sollte.


Das ist grundsätzlich richtig, nur dieser Senator ist weder ein Demokrat noch ein Mensch, sondern ein rassistischer, menschenfeindlicher Unmensch.

Gegen solche Kreaturen kann auch - je nachdem wie gefährlich sie sich verhalten - auch lethale Gewalt absolut gerechtfertigt sein.


Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 17.03.2019 11:25 Uhr. Frühere Versionen ansehen
16.03.2019 21:30 Uhr
"Gegen solche Kreaturen...."


Also auch totschlagen Deiner Meinung nach?
Das kann doch nicht Dein Ernst sein!
16.03.2019 21:34 Uhr
@Zibel

Du hast sicher recht, dass dieser Senator kein Demokrat ist, sondern ein Rassist und Menschenfeind, aber selbst immer noch ein Mensch. Ein Ei ist da recht unschädlich, aber lethale (=tödliche) Gewalt geht mehr als zu weit.
16.03.2019 21:35 Uhr
Na, harzhexe, heuchelst du wieder Empörung?

Ziemlich durchschaubar, da du die Ausfälle des Senators mit keinem Wort kommentierst.
16.03.2019 21:45 Uhr
Ich heuchele genau so wenig wie Tochigi, der diese Gewalt ebenso ablehnt wie ich!

Und wozu ich spezifisch Stellung nehme, entscheide ich allein!

Es scheint wirklich so, wie Vansen schon äußerte, daß die Mitglieder der FPi heute eine ganz besondere Aufgabenstellung gegen Frauen sehen.


@Moderator J.B.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 16.03.2019 21:46 Uhr. Frühere Versionen ansehen
16.03.2019 21:46 Uhr
Zitat:
"Gegen solche Kreaturen...."


Also auch totschlagen Deiner Meinung nach?
Das kann doch nicht Dein Ernst sein!


Der Herr ruft zum Rassenkampf, Bürgerkrieg und Mord auf. Was schlägst Du vor. Wartest Du erst, bis Dir das Land um die Ohren fliegt?
16.03.2019 21:46 Uhr
Zitat:
@Zibel

Du hast sicher recht, dass dieser Senator kein Demokrat ist, sondern ein Rassist und Menschenfeind, aber selbst immer noch ein Mensch. Ein Ei ist da recht unschädlich, aber lethale (=tödliche) Gewalt geht mehr als zu weit.


Wenn zitiere mich richtig. Das habe ich an ein klares Junktim gebunden.
16.03.2019 21:51 Uhr
@Zibel

Und ab wann ist jemand zu gefährlich? Ich halte nichts von einer Entmenschlichung in der Debatte. Das bringt einen in unserer Gesellschaft nicht weiter.
16.03.2019 21:51 Uhr
Zitat:
Ich heuchele genau so wenig wie Tochigi, der diese Gewalt ebenso ablehnt wie ich!

Und wozu ich spezifisch Stellung nehme, entscheide ich allein!



Du lehnst Gewalt ab? Das ist mir in all den Jahren hier noch nie aufgefallen.

Und wenn Du zu gewissen Dingen geradezu ohrenbetäubend schweigst, wie auch zum Kindesmord von Christchuch, wirst Du an dieser Tat gemessen werden.

Abgesehen davon, wer über Taten wie die von Utoya und Christchurch nicht reden will, sollte auch besser zum ganzen Komplex "islamistischer Terror" schweigen.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 16.03.2019 22:32 Uhr. Frühere Versionen ansehen
16.03.2019 21:54 Uhr
Zitat:
@Zibel

Und ab wann ist jemand zu gefährlich? Ich halte nichts von einer Entmenschlichung in der Debatte. Das bringt einen in unserer Gesellschaft nicht weiter.


Das kann ich Dir sagen, sobald einer zu offenen Terror und Rassenhass aufruft und Menschen vernichtet sehen will - und genau das tut dieser australische Senator, deswegen steht der ja zu Hause unter massiven Beschuss, dann ist es das Selbstverteidigungsrecht aller Menschen gegen so einen Unmenschen tätig zu werden. Im übrigen zum Unmenschen macht man sich selber. Er hat sich durch seiner Meinung und seine Tat selbst entmenschtlicht.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 16.03.2019 21:57 Uhr. Frühere Versionen ansehen
16.03.2019 22:00 Uhr
@Zibel

Ich bin ganz bei dir, mit einer Ausnahme, ich sehe es nicht mit den Werten liberaler Demokratien vereinbar (das sind Australien und Neuseeland wie Deutschland), Menschen zu entmenschlichen oder in den Tod zu schicken. Das sind Mittel von autoritären, illiberalen Staaten.
16.03.2019 22:10 Uhr
Na immerhin bekam der Bub stehenden Fußes auch eine gezimmert. Ich mag dies alttestamentarische Generationenspiel.
16.03.2019 22:12 Uhr
Zitat:
@Zibel

Ich bin ganz bei dir, mit einer Ausnahme, ich sehe es nicht mit den Werten liberaler Demokratien vereinbar (das sind Australien und Neuseeland wie Deutschland), Menschen zu entmenschlichen oder in den Tod zu schicken. Das sind Mittel von autoritären, illiberalen Staaten.


Australien und Neuseeland sind Mitglieder der British Commenwealth und als dieser das letzte Mal ernsthaft mit den Taten von Unmenschen konfrontiert war und es diese aufzuräumen galt, hielt man folgendes Vorgehen für absolut mit den Werten liberaler Demokratien vereinbar:

https://www.youtube.com/watch?v=IiOGS-_81KU

16.03.2019 22:14 Uhr
Zitat:
Na immerhin bekam der Bub stehenden Fußes auch eine gezimmert. Ich mag dies alttestamentarische Generationenspiel.


Das mag sein. Nur wird der Missetäter, nämlich der Senator für diese ungerechtfertigte, durch nichts zu begründende Körperverletzung, noch sich vor Gericht verantworten dürfen.
16.03.2019 22:17 Uhr
Zitat:
Das mag sein. Nur wird der Missetäter, nämlich der Senator für diese ungerechtfertigte, durch nichts zu begründende Körperverletzung, noch sich vor Gericht verantworten dürfen.


Wen juckt`s?
16.03.2019 22:29 Uhr
Zitat:
Zitat:
Das mag sein. Nur wird der Missetäter, nämlich der Senator für diese ungerechtfertigte, durch nichts zu begründende Körperverletzung, noch sich vor Gericht verantworten dürfen.


Wen juckt`s?


Den Jungen, die Eltern und Familie des Jungen und den Großteil der Menschheit, der mit den Taten dieses unmenschlichen Rassisten nicht einverstanden ist.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 16.03.2019 22:33 Uhr. Frühere Versionen ansehen
  GII   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 20 / 25 Meinungen+20Ende