In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 737 Abstimmungen+5Ende
Aktive Abstimmungen
In den USA nähert man sich dem hunderttausendsten Corona-Toten - Trump lässt die Flaggen des Landes auf Halbmast setzen - eine richtige Reaktion aus dem Weißen Haus?
Wie üblich verkündete dies der Präsident über Twitter: An allen öffentlichen Gebäuden und Nationaldenkmälern soll ab Freitag für drei Tage auf diese Weise der Amerikaner gedacht werden, die wegen des Coronavirus ums Leben gekommen sind.

Gegner werfen Trump vor, mit viel zu wenig Empathie der Krise zu begegnen. Er legt den Fokus immer wieder mit Nachdruck auf die Leistung seiner Regierung zur Bekämpfung der Pandemie. Zudem ist er stets bemüht, Optimismus zu verbreiten, dass die schwer getroffene Wirtschaft zu alter Größe zurückkehren wird.

Quelle:
https://rp-online.de/politik/ausland/wegen-zahlreicher
-corona-toten-trump-setzt-flaggen-auf-halbmast_aid-51264025
vote! Ja - absolut
vote! Ja - eher schon
vote! Teils-teils
vote! Nein - eher nicht
vote! Nein - überhaupt nicht
vote! Diskussion / Alternative Antworten
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [10]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Anteros  14.05.2020 09:42 Uhr
Sichert sich Trump bei einem Corona-Impfstoff über die Hintertür von US-Investments bei Sanofi doch das Prinzip: "America First"?
Die USA investieren in den französischen Pharmakonzern Sanofi, insbesondere in dessen Forschungssparte, die an einem Impfstoff gegen das Corona-Virus arbeitet.

Während der Konzern verlautbarte den Impfstoff Allen ohne Beachtung von Nation oder Ethnie zur Verfügung stellen zu wollen hieß es auf einer Pressekonferenz kürzlich:

Paul Hudson, der Vorstandsvorsitzende des Konzerns, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg gesagt, dass die USA die Ersten sein werden, die einen Impfstoff erhalten würden. Hudson habe deutlich gemacht, dass die USA bei dem Impfstoff Vorrang hätten.
Grund seien die immensen Investments der USA in die Forschung des Konzerns und das damit einhergehende Tragen der Risiken.

Quelle:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus
-sanofi-stellt-impfstoff-wohl-us-buergern-zuerst-zur
-verfuegung-a-18fde276-a04d-4541-ba35-2a1581441b52
 Ja - ganz offensichtlich33,3%  (2)
 Ja - eher schon16,7%  (1)
 Ich bin mir da nicht sicher0,0%  (0)
 Nein - eher nicht0,0%  (0)
 Nein - das wird der Konzern sich nicht leisten können (Skandal!)16,7%  (1)
 Diskussion (Alternative Antworten)0,0%  (0)
 Mir egal (Bimbes)33,3%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [9]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anteros  12.05.2020 16:56 Uhr
Bibelstunde im Weißen Haus: Trumps Hofprediger Ralph Drollinger behauptet: Coronavirus sei Gottes Strafe für LGBTIQ und ihre «erniedrigenden Leidenschaften» - siehst Du das auch so?
Der konservative evangelikale Prediger Ralph Drollinger erteilt seit nunmehr genau drei Jahren der US-Regierung Bibelstunden – auch Vizepräsident Mike Pence nimmt daran teil, der im Ausland immer wieder für seine Die Newsletter von Drollinger liefern religiöse Unterstützung für vielen Projekte der Trump-Regierung. So verteidigte der Pfarrer etwa mit biblischen Zitaten, dass Migranten-Kinder zwangsweise von ihren Eltern getrennt werden, oder sprach sich für niedrigere Steuern für die wohlhabendsten Amerikaner aus. Besonders aggressiv geht er auch gegen den Islam vor, der nur ein schlechtes "Plagiat" des christlichen Glaubens sei und ausnahmslos alle internationalen Terroristen hervorbringe.

Viele homophobe Geistliche machen traditionell bei Naturkatastrophen oder anderen negativen Ereignissen queere Menschen verantwortlich. Drollinger ist auch beim Coronavirus nicht der erste, der die Schuld auf sexuelle Minderheiten schiebtschwulenfeindliche Haltung kritisiert wird.

Quelle:
https://mannschaft.com/2020/03/27/trumps-bibelbuddy
-coronavirus-ist-gottes-strafe-fuer-lgbtiq/
 Nein - natürlich nicht63,6%  (7)
 Nein - in den USA hat das aber Tradition0,0%  (0)
 Ich bin mir unsicher9,1%  (1)
 Ja - da könnte was dran sein9,1%  (1)
 Ich bin evangelikaler Fundamentalist und sehe das natürlich genauso9,1%  (1)
 Diskussion / Andere Antworten0,0%  (0)
 Bimbes9,1%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [27]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Tilo  12.05.2020 11:57 Uhr
Am New-Yorker Times-Square hängt jetzt eine Trump-Todes-Uhr, die die Corona-Toten der USA anzeigt - gerechtfertigte Kritik der New-Yorker?
Eine frisch installierte Leuchttafel am New Yorker Times Square zeigt die Zahl der Corona-Toten an, für die US-Präsident Donald Trump verantwortlich gemacht wird.
Auf sein verfehltes Krisenmanagement und seine schlechte Politik will so der preisgekrönte Filmemacher Eugene Jarecki hinweisen.
Die "Trump-Todesuhr" beruht auf der Annahme, dass 60 Prozent der Todesopfer in den USA auf das Konto des Präsidenten gehen. Bis Montag zeigte die Installation 48.000 Tote an - bei insgesamt mehr als 80.000 Todesopfern in den USA.

Quelle: https://www.focus.de/wissen/coronavirus/ticker/USA
 Völlig gerechtfertigt33,3%  (4)
 Eher gerechtfertigt16,7%  (2)
 Teils - teils25,0%  (3)
 Nein - eher nicht0,0%  (0)
 Nein - überhaupt nicht16,7%  (2)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes8,3%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [6]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Tilo  09.05.2020 14:07 Uhr
Ist es nicht völlig absurd, dass derzeit ausgerechnet Ärzte in großer Anzahl in den USA ihren Job verlieren?
Corona beschert den USA die höchste Arbeitslosenquote seit Aufzeichnung dieser Kennziffer.

Kein Sektor ist sicher. Aber obwohl die USA mittlerweile die höchsten Infiziertenzahlen und die höchste Zahl an Intensivpatienten weltweit aufweisen, verlieren derzeit viele Ärzte ihren Job.

Der Grund dafür ist, dass weniger wichtige Behandlungen abgesagt wurden. Orthopäden und Zahnärzte zum Beispiel hatten plötzlich kaum noch Patienten.

Durch die hohe Anzahl an Job-Verlusten kommen immer weniger Menschen zu den Ärzten und Krankenhäusern, da meist die Krankenversicherung an den Job gekoppelt ist.

2,5 Millionen Ärzte, Pfleger und Lehrer mussten sich in den vergangenen Wochen arbeitslos melden.

Kommentatoren kritisieren bereits jetzt das amerikanische Gesundheitssystem, dass bei Pandemien desaströse Auswirkungen zeigt, sowohl auf die wirtschaftliche Seite des Systems, als auch auf den gesamtgesellschaftlichen Stand der Gesundheitsversorgung.

Quelle:
https://www.welt.de/wirtschaft/article207852945/Jobkollaps
-durch-Coronavirus-Die-Amerikaner-verlieren-die
-letzte-Sicherheit.html?cid=onsite.onsitesearch
 Nein- das ist die logische Folge des amerikanischen Systems40,0%  (6)
 Nein - eher nicht, es war damit zu rechnen20,0%  (3)
 Ich bin da geteilter Ansicht6,7%  (1)
 Ja - das ist eher absurd0,0%  (0)
 Ja - das ist völlig hirnrissig, denn Ärzte werden gerade jetzt gebraucht6,7%  (1)
 Diskussion13,3%  (2)
 Bimbes13,3%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [8]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen

  SIP   GII   IDL   SII, KSP
  FPi   CKP, KDP   UNION   PsA
  LPP   BA   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 737 Abstimmungen+5Ende