Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Umsätze wegen Corona eingebrochen - trotzdem investiert Liqui Moly Chef Ernst Prost in seine Mitarbeiter! - Ein Vorbild für andere Untenehmen?
1 - 5 / 5 Meinungen
11.07.2020 23:09 Uhr
Mir ist auch aufgefallen, dass Liqui Moly, das sonst eher ein Schattendasein führte, in den letzten Wochen in der Werbung sehr präsent ist. Da versucht jemand, sich vom kleiner werdenden Kuchen ein ordentliches Stück zu sichern. Ein Instrument ist dabei die Mitarbeitermotivation über Incentives. Klar ist das besser, als Leute zu feuern. Das muss dann der Wettbewerber machen.
12.07.2020 09:30 Uhr
Jedes Unternehmen wird so vorgehen, wie es für es selbst am vielversprechendsten erscheint. In diesem Fall wird man vermutlich darauf setzen, dass sich ein positives Image entwickelt.
12.07.2020 09:36 Uhr
Am vielversprechendsten für ein Unternehmen kann aber auch sein, daß der Kampf ums Überleben schärfer wird, egoistischer wird und andere dabei auf der Strecke bleiben.

Ich habe derzeit ein Angebot für eine angeblich dringliche techn.Modernisierung und...mich hat es fast umgehauen.
Ich muß da sehr gut überlegen, was wirtschaftlich machbar und wirklich notwendig ist.

@Lifthrasir

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 12.07.2020 09:37 Uhr. Frühere Versionen ansehen
12.07.2020 09:41 Uhr
Zitat:
Am vielversprechendsten kann aber auch sein, daß der Kampf ums Überleben schärfer wird, egoistischer wird und andere dabei auf der Strecke bleiben.


Deswegen sollte man als Verbraucher oder auch bei der Wahl der eigenen Geschäftspartner nicht immer nur auf den Preis als wichtigstes Kriterium achten, sondern auch andere Rahmenbedingungen mit berücksichtigen. Mir wäre es zum Beispiel als Unternehmer nicht egal, wenn bei mir Subunternehmer mit fragwürdiger Leistung und fragwürdigen Arbeitsbedingungen den Ruf meines eigenen Unternehmens mit beeinträchtigen.
12.07.2020 11:35 Uhr
Wenn man in guten Zeiten Rücklagen gebildet hat, statt Gewinnen mit beiden Händen an Aktionäre als Dividende und Boni an Leitende auszuschütten, dann kann man sich sowas auch in Krisenzeiten erlauben und damit auch richtige Signale an die Beschäftigten aussenden, wenn die Zeiten mal schwierig sind. Wenn man da arbeitet, überlegt man sich wahrscheinlich gut, ob man für ein paar Kröten mehr irgendwo anders hin wechselt, wo es weniger sicher ist.
  GII   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 5 / 5 Meinungen