Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Erste Bank erhebt Strafzinsen ab 0,01 Euro Guthaben! Ist das der richtige Weg?
1 - 9 / 9 Meinungen
18.11.2019 21:29 Uhr
Es ist ein Einzelfall, der sicher Nachahmer finden wird.

Wenn die Kunden clever sind, ziehen sie ihr Geld ab und die Bank sollte darüber nachdenken, ob das ein sinnvolles Geschäftsmodell ist. Aber wie üblich werden viele Kunden die überschaubaren Mühen nicht auf sich nehmen und lieber alles mitmachen.
18.11.2019 21:50 Uhr
Die spinnen, die Kapitalisten!

Da zitiere ich Bertold Brecht: „Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.“

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 18.11.2019 21:51 Uhr. Frühere Versionen ansehen
18.11.2019 21:55 Uhr
Ich würd dann gleich nach dem Eingang des Gehalts alles abheben und unters Kopfkissen legen. Oder auf ein anderes Konto schieben (hab Girokonto und Kreditkarte bei verschiedenen Banken).
18.11.2019 22:04 Uhr
Nö. Was machen diese Schlau-Banker eigentlich, wenn die Kunden ihre Guthaben abziehen?
18.11.2019 22:11 Uhr
Zitat:
Nö. Was machen diese Schlau-Banker eigentlich, wenn die Kunden ihre Guthaben abziehen?


Das wird wohl kaum passieren. Die anderen Banken "locken" dafür mit höheren Gebühren. Bleiben wohl nur noch ein paar Sparda-Banken, die sich diesem Trend entgegenstellen.
18.11.2019 22:16 Uhr
Zitat:
Das wird wohl kaum passieren. Die anderen Banken "locken" dafür mit höheren Gebühren.


Höher als bei einer Volksbank, die schon Strafzinsen erhebt? Eher nicht.

Zitat:
Bleiben wohl nur noch ein paar Sparda-Banken, die sich diesem Trend entgegenstellen.


Naja, was will mensch mit einer Bank, die, wie die Sparda-Bank West 43 von 82 Filialen schließt, nicht zuletzt, weil sie sich bei Zinswetten verwettet hat. Und uch die haben an der Gebührenschraube gedreht. Kostenlose ec-Karte ist bei denen auch schon lange nicht mehr.

Mag sein, dass es gute Ausreißer unter den Sparda-Banken gibt, aber hier sind die nun wirklich für die Tonne.
18.11.2019 22:18 Uhr
Nein und die EZB setzt hier vollkommen falsche Anreize, die mit einiger Verspätung jetzt auch an die Privatkunden weitergegeben werden.
18.11.2019 22:20 Uhr
Zitat:


Mag sein, dass es gute Ausreißer unter den Sparda-Banken gibt, aber hier sind die nun wirklich für die Tonne.



Die Sparda BaWü ist bisher noch kostenlos. Für die ec-Karte muss man mit 10€ pro Jahr in Vorleistung gehen, man bekommt das aber zurück, wenn man die Karte ein paar Mal nutzt.
18.11.2019 22:22 Uhr
Da wir uns im real existierenden Kapitalismus bewegen, sind Genossenschaftsbanken noch das kleinere Übel. Dass diese natürlich im Rahmen der systemischen Webfehler Überlebensstrategien entwickeln müssen, ist leider die Folge.
  GII   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   iGeL   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 9 / 9 Meinungen