In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5980 - 984 / 1044 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  BArteistewart  20.11.2012 10:38 Uhr
Freust Du Dich auch so sehr für Dirk-Jens Nonnenmacher?
Der Ex-Chef der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher, darf seine umstrittene Millionenabfindung wohl behalten - selbst wenn er wegen Untreue oder Bilanzfälschung verurteilt würde. Laut Medienberichten ist daran ein zu laxer Aufhebungsvertrag schuld.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hsh-nordbank-nonnenmacher-darf-millionenabfindung-wohl-behalten-a-868146.html
 Ja, denn Leistung muss sich lohnen.23,1%  (6)
 Nein, Kriminalität soll bestraft werden.30,8%  (8)
 Teils, teils, er hat ja auch was Gutes bewirkt...0,0%  (0)
 Diskussion.19,2%  (5)
 HSH-Bimbes.26,9%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [16]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Art. 1 GG  18.11.2012 13:22 Uhr
Dagobert Duck zum 65. Geburtstag - eine gefährliche Ente. Gratulierst du trotzdem?
Die reichste Ente der Welt gerät in Verruf. Ökonomen rügen ihre rücksichtslose Kapitalanhäufung. Auch Bedenken, der Erpel könne als schlechtes Vorbild dienen, werden laut.Das Geschäftsgebaren des Fantastilliardärs Dagobert Duck aus Entenhausen, dessen 65. Geburtstag unmittelbar bevorsteht, ist auf schärfste Kritik gestoßen. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger sagte dieser Zeitung: „Aus makroökonomischer Sicht halte ich die Grundeinstellung von Onkel Dagobert für höchst gefährlich.“
Kritische Worte kommen auch aus den Vereinigten Staaten. Tyler Cowen, Professor der George Mason-Universität in Fairfax hielt der Ente vor, Tugenden zu pflegen, die in Zukunft keinen Gewinn mehr stifteten. „Harte Arbeit und Sparsamkeit sind ja schön und gut, aber der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, schneller als andere zu erkennen, wo die Welt sich hinbewegt und dort als erster zu sein.“
Stephan Jansen schließlich, Präsident der Zeppelin-Universität und großer Kenner des Duck-Imperiums, nennt den Jubilar einen „Multi-Kapitalisten“. Umstritten sei in der Forschung, ob er die protestantische Ethik verkörpere oder nur eine „Heuschrecke in Erpelform“ sei. Die Ente selbst war für einen Kommentar nicht zu erreichen. Die Geburtstagsfeier wird, wie Eingeweihte vermuten, überaus kärglich ausfallen und im engsten Familienkreis stattfinden. Wenn überhaupt.

Quelle:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/dagobert-duck-zum-65-geburtstag-eine-gefaehrliche-ente-11963611.html
 ja50,0%  (10)
 nein20,0%  (4)
 unentschlossen10,0%  (2)
 Enthaltung5,0%  (1)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbesbad15,0%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Harzhexe  15.11.2012 23:04 Uhr
Die Mittelschicht ist der Leistungserbringer in Deutschland. Möchtest Du in eine Diskussion dazu treten?
Polit-Talk mit Maybrit Illner am 15.11.12, 22.15 Uhr im ZDF
 Ja, denn die Thematik ist breit gefächert...ich meine nämlich:42,3%  (11)
 Nein, ich halte mich aus ganz persönlichen Gründen heraus...3,8%  (1)
 Was bringt eine Diskussion, wenn Tatsachen für sich sprechen...ich bin da unsicher.23,1%  (6)
 Ich möchte hier nur BIMBES, wie immer!30,8%  (8)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [14]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  *bonimali*  09.11.2012 22:49 Uhr
Gerüstbauer sollen 40 Millionen Euro an Sozialabgaben und Steuern hinterzogen haben. Sollten Betriebe regelmässig und flächendeckend kontrolliert werden, um solchen Fällen vorzubeugen?
Vor dem Landgericht Köln hat am Freitag der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer Gerüstbau-Mafia begonnen. Das Trio soll rund 40 Millionen Euro an Sozialabgaben und Steuern hinterzogen haben. 65 Verhandlungstage sind angesetzt, wie das Gericht am Freitag mitteilte.

Der Staatsanwaltschaft zufolge haben die drei Angeklagten ein aufwendiges Geflecht von Service- und Scheinfirmen betrieben. Der Einsatz von schwarz beschäftigten Arbeitern auf Baustellen sei immer wieder verschleiert worden.

Quelle: http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt11512.html
 Noch mehr Bürokratie? Nein, danke!23,8%  (5)
 Ja, die Kontrolleure holen ein Vielfaches dessen, was sie kosten, an zusätzlichen Einnahmen für Sozialversicherung und Finanzamt herein.42,9%  (9)
 Ich bin mir nicht sicher, ob das in solchen kriminellen Fällen auch hilfreich wäre.4,8%  (1)
 Ich möchte das diskutieren.4,8%  (1)
 Bimbes für meine weiße Weste23,8%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [17]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Wiolant  05.11.2012 09:13 Uhr
Sind Gezeitenkraftwerke ein sinnvoller Baustein bei der Energiewende?
"Während in Deutschland die Landschaft und das Meer mit Windrädern übersät werden, versuchen es die Franzosen mit Turbinen unter Wasser. Das hat eine Menge Vorteile – nicht nur optisch.
...
Aber es ist ein Kraftwerk, das keiner sieht und niemand hört: Es wird das erste Unterwasserkraftwerk der Welt im offenen Meer, ein Kraftwerk, das nur durch die Strömung der Gezeiten angetrieben wird.
...
Gegenüber Windkraftanlagen haben die Unterwasserturbinen noch eine Reihe weiterer Vorteile. Während das Windaufkommen unberechenbar und unstet ist und immer wieder durch Flauten unterbrochen wird, arbeiten die Gezeitenturbinen im starken Tidenhub vor der französischen Küste so gleichmäßig und vorhersagbar wie ein Schweizer Uhrwerk: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

Für die Stabilität des Stromnetzes ist das Gold wert. Alle sechs Stunden wechselt zwar die Strömungsrichtung. Während des Umschwungs von Ebbe und Flut gibt es aber täglich nur ein geringes Zeitintervall von 20 bis 70 Minuten, in dem die Turbine nicht arbeitet.
...
So wird das erste Gezeitenkraftwerk im offenen Meer vor der Küste von Paimpol-Bréhat mit zunächst vier Turbinen nur eine Testanlage mit bescheidenen 2,2 Megawatt sein. Doch schon damit lässt sich der Strombedarf von bis zu 3000 Haushalten rund ums Jahr verlässlich decken.
...
Entlang der 3400 Kilometer langen Küste Frankreichs gibt es genug starke Meeresströmungen, um Gezeitenkraftwerke mit 3000 Megawatt anzutreiben, glaubt man bei EdF: Damit könnte man schon drei bis vier Atomkraftwerke ersetzen. Für ganz Europa wird das Potenzial auf 15.000 Megawatt geschätzt."


Quelle: http://www.welt.de/wirtschaft/article110591813/Frankreich-baut-ein-Kraftwerk-unter-Wasser.html
 Ja54,2%  (13)
 Nein8,3%  (2)
 Unsicher25,0%  (6)
 Enthaltung12,5%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [20]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GII   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   iGeL   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5980 - 984 / 1044 Abstimmungen+5Ende