In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5261 - 265 / 5164 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Anteros_  25.03.2023 09:49 Uhr
Ist Euer Arbeitsleben auch von sogenannten "Rufbereitschaften" geprägt?
Rufbereitschaften zählen nicht zur arbeitschutzrechtlichen Arbeitszeit. Man kann sich aufhalten, wo man will, muss aber damit rechnen (z.B. durch Pieper oder Anruf) innerhalb der deklarierten Zeitperiode zum Arbeitsplatz gerufen zu werden um dann eine Arbeit aufzunehmen.

Durch Betriebsvereinbarungen und Tarifverträge werden gewisse Pauschalen für diese Arbeitszeit bezahlt (voller Lohn bei Aufnahme der eigentlichen Tätigkeit).
 Ja und zwar erheblich0,0%  (0)
 Ja - in einigem Umfang9,1%  (1)
 Ja - aber relativ selten9,1%  (1)
 Es kann schon mal vorkommen0,0%  (0)
 Nein, für meinen Job gilt das nicht63,6%  (7)
 Diskussion9,1%  (1)
 Bimbes9,1%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [15]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anteros_  24.03.2023 23:56 Uhr
Und der Tenor ist: "Anleger müssen nicht um ihr Geld fürchten" - glaubst Du das?
Die Bankenpleiten in den USA und jetzt aktuell die Schieflage der Credit Suisse beunruhigen viele Menschen.

In Deutschland schützt uns das Einlagensicherungsgesetz. Seit den 1970er-Jahren bildet das unseren Schutzmechanismus, und dadurch sind deutsche Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken verpflichtet, die Einlagen der Kunden zu schützen. (Seit 2015 gilt das für ein Bankguthaben von bis zu 100.000 Euro je Anleger und Institut)

Quelle:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/
finanzen/banken-krise-spareinlagen-geld-
interview-kahler-101.html
 Absolut0,0%  (0)
 Eher schon18,2%  (2)
 Ich bin mir unsicher18,2%  (2)
 In Teilen vielleicht18,2%  (2)
 Eher nicht18,2%  (2)
 Nein - das wäre ein Trugschluss9,1%  (1)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes18,2%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [6]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  male.detto  24.03.2023 18:40 Uhr
Am kommenden Montag wird es einen großen Warnstreik im Verkehrswesen geben, zu dem ver.di und EVG aufgerufen haben. Die Arbeitgeber nennen dies unverhältnismäßig. Siehst Du das auch so?
"... Vor dem großen Warnstreiktag im öffentlichen Verkehr in Deutschland werfen Deutschlands Arbeitgeber den Gewerkschaften überzogenes Handeln vor. „Wer so handelt, handelt unverhältnismäßig und gefährdet die Akzeptanz für das Streikrecht“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Steffen Kampeter, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. ... Der beispiellose Warnstreik umfasst den Fern-, Regional- und S-Bahnverkehr auf der Schiene, den kommunalen Nahverkehr, viele deutsche Flughäfen, die Wasserstraßen und Häfen sowie Autobahnen. ..."

Quelle:
https://taz.de/Deutschland-vor-Warnstreiktag/!5924110/
 ja0,0%  (0)
 ja, aber ...7,7%  (1)
 ich weiß nicht recht0,0%  (0)
 nein, obwohl ...7,7%  (1)
 nein53,8%  (7)
 Diskussion7,7%  (1)
 Bimbes23,1%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [22]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Prienchen  23.03.2023 08:54 Uhr
Die BMW R 1250 GS ist 2022 zum wiederholten Male Zulassungssieger bei den Krädern über 125cm/3 geworden. Wäre sie eine Kaufoption für dich?
Auf Platz zwei kam die Kawasaki Z900 und Platz drei belegte die Yamaha MT-07.

https://www.motorradonline.de/ratgeber/motorrad-neuzulassungen-2022/
 Ja, sie ist mein heimlicher Traum.0,0%  (0)
 Nein, auf keinen Fall. Außerdem ist sie viel zu teuer.40,0%  (4)
 Ich könnte auch mit der Kawasaki oder der Yamaha leben.10,0%  (1)
 Ich fahre gar kein Motorrad. / Diskussion / Bimbes50,0%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [7]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  A. Melnyk  21.03.2023 15:13 Uhr
Die Schufa verstößt wohl gegen EU-Recht - Deine Meinung dazu?
Der EU-Generalanwalt stellte basierend auf einem Gutachten fest, dass wesentliche Teile des Schufa-Scorings gegen EU-Datenschutzbestimmungen verstoßen. Ein Urteil des Euroäischen Gerichtshofs wird im Laufe des Jahres erwartet.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/schufa-scoring-verstoss-eu-recht-101.html
 Sehe ich positiv38,5%  (5)
 Sehe ich negativ7,7%  (1)
 Sehe ich neutral23,1%  (3)
 Etwas anderes, mehrere der Optionen0,0%  (0)
 Bimbes, keine Meinung, andere Meinung, egal30,8%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [6]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   NIP   PsA
  LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5261 - 265 / 5164 Abstimmungen+5Ende