Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Wie bewertest Du den Text der Einheitsliste im Rahmen der Programmerläuterung zu "Glaube und Heimat"?
1 - 20 / 48 Meinungen+20Ende
0
06.03.2017 10:34 Uhr
Ich hoffe dieses Textlein findet euer Gefallen. Ist es doch auch eines der Leitmotive dieser Bewegung.
06.03.2017 10:34 Uhr
Ein ziemlicher Unfug ist das.
Albern.
06.03.2017 10:35 Uhr
@Zäbel

Wieso eigentlich ? Erkläre mir das bitte?
06.03.2017 10:39 Uhr
Wayne.
06.03.2017 10:40 Uhr
@TabulaRasa

Wer in Deiner Allee wohnt, gehört ja eh nicht zu unserem Zielpublikum.

06.03.2017 10:42 Uhr
Zitat:
@TabulaRasa

Wer in Deiner Allee wohnt, gehört ja eh nicht zu unserem Zielpublikum.



Wer gehört denn zu "Eurem" Zielpublikum? Und warum stellst Du diese Umfrage als Gast?
06.03.2017 10:42 Uhr
Zitat:
Familie, das Viertel, der Ort, die Stadt, der Kreis, das Bundesland, das geliebte Vaterland. Wir bekennen uns zu diesem. Wir bejahen seine Kultur, seine christliche Mission.

Weder die Familie, noch das Viertel, der Ort, die Stadt, der Kreis, das Bundesland, das Vaterland haben eine 'christliche Mission'.
Das ist Unfug.

Darüber hinaus wüsste ich nicht, was am Vaterland 'geliebt' werden könnte oder sollte.
Das ist vollkommen albern.

Ich gehe davon aus, dass du erwachsen bist. Was soll das dann also?
06.03.2017 10:46 Uhr
Zitat:
Ist es doch auch eines der Leitmotive dieser Bewegung.


06.03.2017 10:47 Uhr
@Zäbel

Europa hat christliche Wurzeln und ich liebe mein Heimat, ich liebe mein Vaterland.

Du wirst mir ja nicht untersagen wollen, was ich denken darf oder nicht.
06.03.2017 10:47 Uhr
@TabulaRasa

Was amüsiert Dich an Bewegung?
06.03.2017 10:49 Uhr
Zitat:
Europa hat christliche Wurzeln

Das hieße ein paar tausend Jahre Europa zu unterschlagen und auf eine Steinzeitmoral zu reduzieren.

Das hat hat Europa nun wirklich nicht verdient
06.03.2017 11:07 Uhr
@Erzbischof
Zitat:
Europa hat christliche Wurzeln und ich liebe mein Heimat, ich liebe mein Vaterland.

Findest du nicht, dass 'lieben' in diesem Zusammenhang ein viel zu starkes Wort ist? Liebst du deine Familie, so du eine hast? Ist das ein vergleichbares Gefühl, oder doch vielleicht etwas völlig anderes?

Zitat:
Du wirst mir ja nicht untersagen wollen, was ich denken darf oder nicht.

Aber nein, natürlich nicht. Ich darf aber, wenn du deine Gedanken schon öffentlich machst, eine Meinung dazu haben, oder? Z.B., dass ich sie für völlig albernen Unsinn halte.
06.03.2017 11:10 Uhr
@Zäbel

Zwischen jemanden lieb haben und etwas lieben. Ich glaube schon, daß man diese Differenzierung messen kann und jedem zutrauen kann.

Du hast eine Familie anders lieb, wenn wir uns auf diesen Wort aufhängen, als Deine Frau od. eine Freundin. Du hast eine Freundin anders lieb als die Freundin.

Und so weiter und so fort. Da sind wir uns mal defintionstechnisch einig oder?
06.03.2017 11:28 Uhr
@Erzbischof
Die Frage ist doch, was leitet sich aus deiner 'Vaterlandsliebe' ab?
Würdest du für deine Familie sterben?
Das könnte ich verstehen und nachvollziehen.
Aber für 'dein Land'?
Wenn ja, würde ich das für völlig bekloppt halten.
06.03.2017 11:33 Uhr
@Zäbel

Wir wollen hoffen, das niemand mehr so bald für sein Vaterland sterben gehen muß.

Aber wer seine Heimat in Stunden der Gefahr schützt und ich spreche hier dezidiert von einem Defensivkrieg, der schützt auch seine Familie.

Wer heute noch in einem Angriffskrieg in Europa ziehen möchte, der würde wohl von allen gefragt werden, wie sein Befinden ist.
06.03.2017 11:55 Uhr
Zitat:
Aber wer seine Heimat in Stunden der Gefahr schützt...

Das ist schon wieder so eine schwülstige und vorgestrige Formulierung, aber sei's drum.
Jedenfalls ist das doch der springende Punkt, weshalb ich das ganze für Blödsinn halte. Du schützt doch gar nicht deine Heimat (wovor eigentlich?), du schützt doch mit deiner 'Liebe' lediglich fremde Interessen und Geldbeutel.
Und ebendas nenne ich vollkommen albern.
06.03.2017 11:59 Uhr
Zitat:
Aber nicht umsonst schmückt Kardinal Khlesl das Profil unseres Kandidaten


Wofür kandidiert dieser "Kandidat" eigentlich?
06.03.2017 12:00 Uhr
Zitat:
Zitat:
Aber nicht umsonst schmückt Kardinal Khlesl das Profil unseres Kandidaten


Wofür kandidiert dieser "Kandidat" eigentlich?


Im Sommer soll es so weit sein
06.03.2017 12:01 Uhr
Zitat:
Im Sommer soll es so weit sein


Was keine Antwort auf die Frage ist, wofür dieser Kandidat kandidiert.
06.03.2017 12:01 Uhr
Sehr schlecht, aber es ist bereits alles wesentliche gesagt. Die Überhöhung des selbst und des Glaubens ist hier geradezu grotesk. Die Trennung von Religion und Staat ist ein hohes Gut. Keine administrative Einheit des Staates hat eine christliche Mission, auch die Familie nicht.
  SIP   GII   IDL   SII, KSP
  FPi   CKP, KDP   UNION   PsA
  LPP   BA   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 20 / 48 Meinungen+20Ende